Stand: 21.08.2020 05:12 Uhr

Mehr Fälle von Trickbetrug in MV registriert

Eine Seniorin telefoniert in ihrer Wohnung. © Imago Foto: Sven Ellger
In etwa jedem dritten Fall gaben sich die Täter als Verwandte oder Bekannte aus - etwa beim Enkeltrick. (Symbolbild)

Bei der Polizei in Mecklenburg-Vorpommern sind seit Jahresbeginn deutlich mehr Anzeigen wegen Trickbetrugs registriert worden. Bis Juli wurden knapp 1.370 Fälle zur Anzeige gebracht, in denen ältere Menschen Opfer wurden - fast 400 mehr als im Vorjahreszeitraum.

Mehr Fälle, aber weniger Beute

Die Rede ist von 41 Prozent mehr Fällen, die angezeigt wurden. Dabei erbeuteten die Trickbetrüger aber weniger Geld und Wertsachen. Nach Angaben des Landeskriminalamts waren die Betrüger dabei etwa 100 Mal erfolgreich. Fast 800.000 Euro konnten die Kriminellen dabei erbeuten. Im gesamten Vorjahr lag die Schadenssumme bei 1,5 Millionen Euro. Die Ermittler führen dies unter anderem auf eine höhere Wachsamkeit und mehr Aufklärung zurück.

Jeder dritte Fall ist ein Enkeltrick

In etwa jedem dritten Fall gaben sich die Täter als Verwandte oder Bekannte aus - etwa beim Enkeltrick. Erst Anfang der Woche hatte eine Rentnerin aus Stralsund Bargeld und Schmuck im Wert von rund 40.000 Euro an Trickbetrüger verloren. Gesunken ist prozentual hingegen die Masche, bei der sich die Gauner als Polizisten oder Vollstreckungsbeamte ausgeben. Anlässlich des heutigen Tags der Senioren ruft das LKA dazu auf, misstrauisch zu sein, wenn sich jemand am Telefon nicht mit Namen meldet. Wenn Geld gefordert wird, sollte aufgelegt oder der Notruf gewählt werden.

Weitere Informationen
Eine Seniorin hält sich ein Telefon an ihr Ohr. © dpa Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

So wehren Sie sich gegen Enkeltrick und Co.

Enkeltrick, Gewinnversprechen, Schockanrufe - immer wieder gelingt es Betrügern, arglosen Menschen ihr Geld abzunehmen. mehr

Seniorin beim Telefonieren, hinter ihr die Silhouette eines Mannes (Bildmontage) © picture-alliance / Sven Simon, Fotolia Foto: Sven Simon, ia_64

Neubrandenburg: Erneut Enkeltrick verhindert

In MV fallen ältere Menschen immer wieder auf Enkeltrick-Betrüger herein. Am Montag konnte eine Geldübergabe durch Zufall verhindert werden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 21.08.2020 | 05:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Hansa-Trainer Jens Härtel (r.) mit Jan Löhmannsröben © imago images/Fotostand

Hansa Rostock vor Zwickau: "Haben alles in der eigenen Hand"

Der Punkt gegen Ingolstadt war Gold wert. Heute gegen Zwickau können die Rostocker den nächsten Schritt Richtung Zweite Liga machen. Der NDR überträgt live. mehr