Ein Mann spielt mit einem Kind auf dem Boden ein Holzspiel © photocase Foto: David-W

MV will Millionen in Kita-Personal investieren

Stand: 09.08.2022 15:41 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern wird die praxisorientierte Ausbildung für Kita-Fachkräfte künftig stärker gefördert. Das hat Bildungsministerin Simone Oldenburg (Linke) am Dienstag in Schwerin angekündigt.

Bei den Änderungen geht es vor allem um die dreijährige Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern für Kinder bis 10 Jahre. Bislang mussten Träger diese in den Fachkräfte-Schlüssel der Einrichtung miteinrechen, auch wenn die Auszubildenden noch nicht alleinverantwortlich arbeiten konnten und während der Berufsschulzeiten fehlten. Von 2023 an soll das nicht mehr der Fall sein. Das Land werde dafür ab 2024 jährlich fünf Millionen Euro bereitstellen, so Bildungsministerin Oldenburg.

Weitere Informationen
Eine Erzieherin spielt in einer Kindertagesstätte hinter einer Rollbahn mit Kindern. © picture alliance/dpa/Uwe Anspach Foto: Uwe Anspach

Kita-Studie: Überlastung, Personalmangel und Betreuungslücken

Ein Großteil der Befragten gab an, den Bedürfnissen der Kinder könne mit dem jetzigen Personalschlüssel nicht entsprochen werden. mehr

Künftig will die Landesregierung darüber hinaus die Möglichkeit geben, beim Land eine Förderung für Alltagshelferinnen und Alltagshelfer zu beantragen, die in den Kindertagesstätten tätig sind. Dieses Angebot soll im Jahr 2023 komplett aus dem regulären Landeshaushalt finanziert werden. Bislang wurde es aus dem MV-Schutzfonds bezahlt. "So können sich die Fachkräfte wieder besser auf ihre pädagogische Arbeit konzentrieren", begründete Oldenburg diese Änderung. In einer Novelle des Kindertagesstättenfördergesetzes soll dann geregelt werden, wie die Kosten künftig zwischen Land und Kommunen verteilt werden.

Mehr Auszubildende in diesem Jahr

Zuletzt hatten laut Oldenburg 1.300 Fachkräfte im Bereich Kindertagesförderung ihre Ausbildung beendet, der jährliche Bedarf bei der Neueinstellung liege bei bis zu 400. Hierzu gehören auch Auszubildende in den Bereichen Sozialassistenz und Heilerziehungspflege. Ihre Ausbildung neu angefangen haben den Angaben zufolge rund 1.800 junge Menschen. Die Bildungsministerin erklärte die große Zahl an neuen Azubis vor allem mit üblichen Schwankungen in der Attraktivität des Berufes für Jugendliche.

Weitere Informationen
Ein Corona-Selbsttest ragt aus der Tasche eines Schülers in einem Klassenraum der Robert Bosch Gesamtschule Hildesheim. © picture alliance/dpa/Julian Stratenschulte Foto: Julian Stratenschulte

Corona und das neue Schuljahr: "Wir starten ganz normal"

Am kommenden Montag geht die Schule in MV wieder los - wie vor Corona. Masken, Abstände, definierte Gruppen - Fehlanzeige. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 09.08.2022 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

In Lubmin fordern Demonstranten die Inbetriebnahme der Ostseepipeline Nord Stream 2. © Lars Kohstall Foto: Lars Kohstall

Lubmin: Demonstranten fordern Öffnung von Nord Stream 2

In Lubmin bei Greifswald haben rund 3.500 Demonstranten gegen die Energiepolitik der Bundesregierung protestiert. mehr

30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern

Stefan Kuna und Theresa Hebert mit der Funkhausband. © NDR Foto: Svenja Pohlmann

Geburtstagsfest am Funkhaus: 10.000 feiern 30 Jahre NDR in MV

Mit insgesamt rund 10.000 Besuchern hat der NDR in und am Landesfunkhaus Schwerin seinen 30. Geburtstag in Mecklenburg-Vorpommern gefeiert. mehr

NDR MV Highlights

Synchronisation des Knarrens einer Ballongondel in einem Kinderfilm mithilfe der Creek Box. © NDR/ExtraVista Film & TV/Erik Lötsch
29 Min

Steinbeck bei Goldberg: Hier entstehen die Sounds fürs Kino

Peter Burgis ist der Star unter den Geräuschemachern. Der Meister der Töne lebt und arbeitet in einem mecklenburgischen Dorf. 29 Min

NDR Empfang im Landesfunkhaus Schwerin: Chefredakteurin Gordana Patett und Landesfunkhausdirektor Joachim Böskens © NDR Foto: Jens Büttner
166 Min

NDR MV Live: Der NDR Jahresempfang 2022

Rund 250 Gäste aus Politik, Kultur, Wirtschaft und dem öffentlichen Leben sind gekommen, um beim NDR Jahresempfang "30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern" zu feiern. 166 Min

Moderator Stefan Kuna steht vor Glücksklee und wirft ein Hufeisen. © Ecki Raff; panthermedia Foto: Ecki Raff

Stefan Kuna ist der NDR 1 Radio MV Glücksbringer

Was könnte schöner sein, als Menschen glücklich zu machen? Stefan Kuna geht mit seiner Show auf eine besondere Mission. mehr