Stand: 27.03.2020 05:59 Uhr  - NDR 1 Radio MV

MV gibt Corona-Hilfen auch an größere Betriebe

von Stefan Ludmann, NDR 1 Radio MV

Bild vergrößern
Landeszuschüsse soll es künftig auch für größere Betriebe mit mehr als 49 Mitarbeitern geben. (Symbolbild)

Mecklenburg-Vorpommern wird seine Hilfen für die Wirtschaft noch einmal aufstocken. Auch größere Unternehmen sollen jetzt Unterstützung aus der Landeskasse bekommen. Das Thema spielt nach Informationen von NDR 1 Radio MV an diesem Freitag auf einer Telefonkonferenz zwischen Verbänden und Wirtschaftsministerium eine Rolle.

Land will MV-Schutzfonds für Firmen ausweiten

Nordmagazin -

Auch Unternehmen mit 50 bis 100 Mitarbeitern sollen künftig Soforthilfen vom Land bekommen können. Frank Breuner berichtet vom Wirtschaftsministerium in Schwerin.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Große Nachfrage nach Zuschüssen

Bisher gilt: Kleinst- und Kleinbetriebe mit bis zu 49 Mitarbeitern können in den Genuss von Soforthilfen kommen - gestaffelt je nach Größe geht es um eine Unterstützung von maximal 40.000 Euro. Die Nachfrage nach den Zuschüssen, die nicht zurückgezahlt werden müssen, ist groß: Mehr als 10.000 Anträge hat das Landesförderinstitut schon registriert, erste Gelder seien bereits ausgezahlt worden.

Weitere Informationen

Milliarden-Schutzfonds für die Wirtschaft in MV

23.03.2020 05:30 Uhr

Die Landesregierung hat Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern wegen der Corona-Krise umfangreiche Finanzhilfen zugesagt. Dieser Schutzfonds umfasst insgesamt 1,1 Milliarden Euro. mehr

Corona: Soforthilfen werden jetzt ausgezahlt

26.03.2020 18:00 Uhr

Das LFI hat mit den ersten Auszahlung von Soforthilfe für Firmen begonnen. Über 10.000 Anträge von Solo-Selbstständige, Kleinst- und Kleinunternehmen sind bisher eingegangen. mehr

Auch Gelder für größere Hotels?

Größere Betriebe mit mehr als 49 Beschäftigten bleiben allerdings bislang außen vor, obwohl auch einige von ihnen in Schwierigkeiten stecken - beispielsweise Hotels an der Ostsee. Künftig sollen auch diese mittelständischen Betriebe unter den Schutzschirm des Landes schlüpfen. Details der Hilfen werden möglicherweise schon nach den Beratungen verkündet. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) und Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) hatten bereits erklärt, dass es bei den bisher beschlossenen Sofort-Maßnahmen nicht bleiben müsse und man nachsteuern werde.

Unternehmer: Druck ist aus dem Kessel

Die Wirtschaft ist optimistisch: Der Geschäftsführer der Vereinigung der Unternehmensverbände, Sven Müller, sagte mit Blick auf die Hilfen: Der Druck sei erst einmal aus dem Kessel, jeder werde mitgenommen. Müller warnte davor, die Corona-Einschränkungen auch für die Wirtschaft jetzt schnell zu lockern, bis nach Ostern müsse abgewartet werden.

 

Weitere Informationen

Corona: Keine neue Infektion in MV - 804 Fälle insgesamt

07.07.2020 16:12 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern ist seit Freitag keine neue Corona-Infektion registriert worden. Insgesamt gibt es im Nordosten 804 gemeldete Fälle. mehr

Corona: Besuchsbeschränkungen in Altenheimen gelockert

07.07.2020 12:00 Uhr

In den Altenheimen in Mecklenburg-Vorpommern werden die bisher geltenden Besuchsbeschränkungen gelockert. Die 24 Behindertenwerkstätten kehren zum 13. Juli zum Regelbetrieb zurück. mehr

Corona: Mietschulden im Gewerbe sinken

06.07.2020 18:00 Uhr

In MV haben im Juni deutlich weniger Gewerbetreibende coronabedingt Mietschulden gemacht als noch im Mai. Das zeigt eine Umfrage des Verbandes norddeutscher Wohnungsunternehmen. mehr

Maskenpflicht: Entscheidung soll Anfang August fallen

06.07.2020 17:00 Uhr

In der Diskussion um ein Ende der Maskenpflicht hat Wirtschaftsminister Glawe klargestellt, dass darüber erst am 4. August entschieden werde. Bis dahin gelte sie weiter. mehr

Kontakt

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 27.03.2020 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

03:34
Nordmagazin
03:14
Nordmagazin