MV-Werften: Transfergesellschaft endet

Stand: 31.01.2023 13:50 Uhr

Mit dem Januar endet auch die MV-Werften Transfergesellschaft. Ehemalige Werft-Mitarbeiter, die keine neue Anstellung gefunden haben, sind ab Mittwoch arbeitslos.

Laut Oliver Fieber, Chef der "Transfergesellschaft Küste", betrifft das rund 680 Personen. Es würden jedoch noch Einstellungsverfahren der Meyer-Werft und des Marinearsenals in Rostock laufen. Ende Februar soll eine Bilanz gezogen werden. Zuletzt befanden sich von ehemals 1.645 rund 750 ehemalige Beschäftigte der MV-Werften in der Gesellschaft. Im November ist diese noch einmal für zwei Monate verlängert worden.

Finanzierung aus Landesmitteln endet

Auch wenn die Finanzierung der Transfergesellschaft aus Landesmitteln am Mittwoch endet, arbeitet diese vorerst weiter. Es wird damit gerechnet, dass noch einmal rund 100 ehemalige Mitarbeitende der MV-Werften in die Gesellschaft kommen. Dabei handelt es sich um jene, die sich seit der Pleite im Auftrag des Insolvenzverwalters um die Standorte gekümmert haben. Sie können sich noch bis Ende März entschließen, in die Gesellschaft zu gehen. Damit hätten sie noch vier Monate Anspruch auf dessen Leistungen.

In Wismar starten 75 ehemalige MV-Werften-Mitarbeiter

Kleine Lichtblicke gibt es aktuell in Wismar: Dort treten die ersten Mitarbeiter auf der neuen Meyer Werft Wismar ihren Dienst an, um die "Global Dream" zu einem Disney-Kreuzfahrtschiff umzubauen - davon 75 ehemalige MV-Werften-Mitarbeiter. In den beiden kommenden Monaten nehmen jeweils weitere 75 Menschen ihre Arbeit dort wieder auf. Insgesamt plant Meyer in Wismar langfristig mit mindestens 400 bis 650 Mitarbeitern. Allerdings handelt es sich bei allen um befristete Verträge.

Jobbörse für U-Boot-Bau

Am kommenden Donnerstag findet in Wismar eine Jobbörse statt, auf der weitere ehemalige Mitarbeiter sich um Arbeit auf der Werft bewerben können. Sobald das Disney-Schiff die etwa 400 Meter lange Werft-Halle in Wismar verlassen hat, soll dort im Jahr 2025 der U-Boot-Bau für Thyssenkrupp Marine Systems beginnen.

Weitere Informationen
Gebäude der MV Werften. © Screenshot
1 Min

Transfergesellschaft MV Werften in Stralsund ausgelaufen

Betroffen sind 130 ehemalige Mitarbeiter. Mehr als die Hälfte von ihnen sei nun arbeitslos, sagt der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Jensen. 1 Min

Drohnenaufnahme der MV Werften in Stralsund © NDR

Kehrt die Volkswerft doch nicht zurück nach Stralsund?

Die IG Metall schlägt Alarm: Am Werft-Standort Stralsund ist nach Ansicht der Gewerkschaft auch ein halbes Jahr nach Übernahme durch die Stadt kaum etwas passiert. mehr

Werftarbeiter stehen nach einer Betriebsversammlung vor dem von einem Beamer projizierten Bild des zukünftigen Disney-Kreuzfahrtschiffs. © dpa Foto: Jens Büttner

"Global Dream": Weiterbau bringt Arbeit für mindestens 400 Beschäftigte

Der neue Eigner, die Disney Cruise Line, soll für den Umbau des Kreuzfahrtschiffes rund eine Milliarde Euro investieren. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 31.01.2023 | 05:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Vier Hände halten sich fest © IMAGO / Westend61

Siemerling-Sozialpreis geht an Jürgen Haase aus Neustrelitz

Der Siemerlingpreis wird seit 1994 verliehen und gilt als ältester Sozialpreis in Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr