Stand: 30.06.2020 16:18 Uhr

Keine Kontaktbeschränkungen mehr in MV ab 10. Juli

Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin MV, bei einer Pressekonferenz © NDR
"Wir können es sehr gut vertreten, dass wir weiter lockern, weil wir weiterhin geringe Neuinfektionszahlen haben", sagte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD).

In Mecklenburg-Vorpommern gelten die Kontaktbeschränkungen nur noch bis zum 10. Juli. Von dann an dürfen sich Menschen wieder nach Belieben mit anderen in der Öffentlichkeit treffen. Darauf verständigte sich das Kabinett am Dienstag nach mehrstündigen Beratungen mit Vertretern von Gewerkschaften, Wirtschafts- und Kommunalverbänden sowie Medizinexperten. "Wir können es sehr gut vertreten, dass wir weiter lockern, weil wir weiterhin geringe Neuinfektionszahlen haben", sagte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD). Es gelte, eine "zweite Welle" zu verhindern. Deshalb sei es unabdingbar, weiterhin die Hygiene- und Abstandsregeln zu beachten.

Busreisegruppen dürfen ab 10. Juli Tagesausflüge nach MV machen

Außerdem dürfen Busreisegruppen ab dem 10. Juli wieder Tagesausflüge in den Nordosten machen. Die Abstandsgebote in Bussen entfallen, allerdings muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen und die Fahrgäste registriert werden. Individueller Tagestourismus mit der Bahn oder dem Auto bleibt aber weiterhin untersagt. Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) rechtfertigte das Festhalten am Tagestourismus-Verbot mit Corona-Ausbrüchen in anderen Regionen Deutschlands wie etwa Nordrhein-Westfalen. Glawe rechnet durch die Teil-Öffnung für Busreisegruppen mit 10.000 bis 15.000 mehr touristischen Gästen.

Mehr Personen bei Veranstaltungen erlaubt

Auch bei den Veranstaltungen gibt es Lockerungen. Durften bisher sich in Innenräumen nur 100 und bei Außenveranstaltungen 300 Personen treffen, werden diese Begrenzungen auf 200 (innen) und 500 (außen) erhöht. Tanzen ist bei Familienfeiern erlaubt. Großveranstaltungen ab 1.000 Personen bleiben weiter untersagt. Märkte wie Töpfer- oder Flohmärkte werden ab dem 10. Juli auch wieder möglich. Auch Messen sollen nach Vorlage entsprechender Konzepte wieder ausgerichtet werden dürfen.

Weitere Informationen
Ein Kind mit Schutzmaske sieht ernst aus. © photocase Foto: Michael Schnell

Corona-News-Ticker: Kinder sind bis heute psychisch belastet

73 Prozent der Minderjährigen leiden laut einem Regierungsbericht immer noch unter dem Umgang mit der Pandemie in Deutschland. Weitere Corona-News im Live-Ticker. mehr

Sperrstunde auf 2 Uhr verschoben

Beim Freizeitsport sind Wettkämpfe wieder mit Zuschauern erlaubt - begrenzt auf 200 innen und 500 außen. Wettkämpfe dürfen in allen Sportarten wieder durchgeführt werden. Diskotheken und Clubs müssen bis auf Weiteres geschlossen bleiben. In der Gastronomie wird die Sperrstunde von Mitternacht auf 2 Uhr nachts verschoben. Auf Familienfesten darf noch länger gefeiert werden. Einschulungsfeiern sind wieder mit mehr Teilnehmern möglich. Dazu haben die Schulen entsprechende Konzepte erarbeitet.

Regelbetrieb in Kitas, Krippen, Horte und Schulen ab 1. August

In den Schulen, Kitas, Horte und Krippen soll ab dem 1. August wieder der Regelbetrieb Einzug halten. "Dafür setzen wir stärker auf Testungen bei Lehrern und Schülern", so Schwesig. Dabei gebe es drei Stufen. Trete ein Corona-Fall auf, werde durchgetestet. Die Kosten tragen die Krankenkassen. Das Personal kann in Abständen bis zu den Herbstferien unabhängig von Symptomen freiwillig getestet werden. Zusätzlich soll das Modell für stichprobenartige Testungen in bestimmten Kitas und Schulen eingeführt werden. Bei der Kinderbetreuung werden offene Konzepte wieder möglich, das heißt, festgelegte Räume und Gruppen sind nicht mehr nötig.

Nächste Beratungen am 4. August

Sämtliche Maßnahmen sollen am 10. Juli wirksam werden. Das Kabinett will sie am 7. Juli beschließen und in die neue Verordnung einfließen lassen. Diese soll neu aufgesetzt und mit Blick auf eine bessere Verständlichkeit vereinfacht werden. Die nächsten Corona-Beratungen sollen kurz nach dem Schulstart im Land am 4. August stattfinden.

Weitere Informationen
Eine Maske liegt auf einem Schultisch. © picture alliance / Eibner-Pressefoto | Fleig Foto: Fleig / Eibner-Pressefoto

Corona-Spätfolgen in der Schule: Lucy gibt nicht auf

Starke Kopfschmerzen und Müdigkeit gehören inzwischen zum Alltag der 14-jährigen Rostockerin. Sie hat Long-Covid- und Post-Vac-Symptome. mehr

Tourismusmesse ITB findet in diesem Jahr nur digital statt. © Messe Berlin Foto: Messe Berlin

Nach Corona: MV wieder bei Tourismusmesse in Berlin dabei

Die ITB findet im März in der Hauptstadt statt. Präsentiert werden soll dort unter anderem der neue Skywalk auf Rügen. mehr

Zwei Jungen schauen auf ihre Schulzeugnissse © picture alliance / dpa | Arne Dedert Foto: Arne Dedert

Halbjahresbilanz für Schulen: Corona hat Spuren hinterlassen

Heute gibt es in Mecklenburg-Vorpommern Zeugnisse. Hinter Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften liegt ein anstrengendes Halbjahr. mehr

Eine medizinische Mund-Nasen-Maske liegt auf dem Bahnsteig im U-Bahnhof Burgstraße in Hamburg. © picture alliance/dpa Foto: Marcus Brandt

Nach Maskenpflicht: Bald auch keine Isolation in MV mehr?

In Mecklenburg-Vorpommern ist heute die Pflicht zum Tragen einer Maske im Nahverkehr gefallen. Die Isolationspflicht könnte Mitte Februar enden. mehr

Mehrere bunte Holzmännchen mit einem Corona-Virus-Icon auf der Brust © Colourbox Foto: -

Masken, Tests, Isolation: Das sind die Corona-Regeln in MV

Die Regeln zur Maskenpflicht sind für den Nah- und Fernverkehr aufgehoben worden, die Isolationspflicht gilt in MV voraussichtlich bis Mitte Februar. mehr

Ein Balkendiagramm vor einem Coronavirus. © COLOURBOX Foto: Volodymyr Horbovy

Corona in MV: Daten und Fakten zur Infektionswelle

Das Infektionsgeschehen in Mecklenburg-Vorpommern ist seit einiger Zeit rückläufig. Wir werden diesen Artikel zunächst nicht mehr aktualisieren. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 30.06.2020 | 10:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Der Angeklagte sitzt vor Prozessbeginn auf der Anklagebank des Landgerichts Stralsund. © dpa Foto: Frank Hormann

Vier Jahre und sieben Monate Haft nach Überfall auf Seniorin

Im Prozess am Landgericht Stralsund hat der Täter zugegeben, die 87-Jährige in ihrer Wohnung missbraucht zu haben. mehr

NDR MV Highlights

Moderator Stefan Kuna steht vor Glücksklee und wirft ein Hufeisen. © Ecki Raff; panthermedia Foto: Ecki Raff

NDR 1 Radio MV Bonuswochen: Jeden Morgen Chance auf 500 Euro

Heizen, Strom, Einkaufen - vieles wird teurer. Bei den Bonuswochen winkt die Chance auf 500 Euro von den VR-Banken. mehr

Heinz Galling und Horst Hennings stehen in einem Angelkeller. © NDR
44 Min

Neu: Rute Raus als Videopodcast bei Youtube

Heinz Galling und Horst Hennings in der Schatzkammer: Horsts Angelkeller. Bei Haken, Mäuseködern & Knicklichtern im Gefrierfach. 44 Min

Lottokugeln fliegen vor blauem Hintergrund. © Fotolia Foto: ag visuell

Spielend gewinnen: Zeit ist Geld beim Quiz 6 in 49

Das schnellste Quiz in Mecklenburg-Vorpommern in der Stefan Kuna Show: Bewerben Sie sich jetzt zum Mitspielen. mehr

Podcast Akte Nord Stream 2 - Eine Pipeline unter Wasser © iStock Foto: golero

Akte Nord Stream 2 - Gas, Geld, Geheimnisse

Wie viel Einfluss übte Russland auf die Landesregierung in Mecklenburg-Vorpommern aus? In diesem Podcast öffnen wir die Akte Nord Stream 2. mehr