Das ehemalige Segelschulschiff "Gorch Fock I" liegt heute als Museumsschiff am Hafen von Stralsund.

Kosten für Sanierung der "Gorch Fock" (I) verdoppeln sich

Stand: 12.11.2021 10:35 Uhr

Rund 22 Millionen Euro: So teuer soll die Sanierung der Stralsunder "Gorch Fock" (I) Schätzungen zufolge werden. Wer die Mehrkosten trägt, ist unklar. Ursprünglichen Plänen zufolge sollte die Sanierung in zwei Jahren abgeschlossen sein.

Ursprünglich waren für die "Gorch Fock" (I) knapp elf Millionen Euro Reparaturkosten vorgesehen. Mit dieser Summe hatte auch die Stadt Stralsund gerechnet, als sie im Frühjahr angekündigt hatte, dass Schiff zu kaufen und zu sanieren. Eine Entscheidung der Bürgerschaft über den Kauf des Schiffes steht aber derzeit noch aus. Die Instandsetzung soll nun zunächst mit bereits zugesagten Fördermitteln des Landes begonnen werden. Wie die zu erwartenden Mehrkosten für die Sanierung von elf Millionen Euro finanziert werden sollen, ist bislang unklar.

Unter vielen Fahnen

Gebaut worden war die "Gorch Fock" (I) 1933 in Hamburg, im Auftrag der Reichsmarine. Ab 1935 war Stralsund ihr Heimathafen. Dort sank das Schiff 1945, allerdings nicht durch die drei Granattreffer, abgegeben von sowjetischen Panzern, die Takelage und Rumpf beschädigt hatten: Deutsche Soldaten waren es, die Sprengstoff an Bord gebracht, gezündet und so das Schiff versenkt hatten. Später wurde die Gorch Fock gehoben und segelte fortan unter sowjetischer Flagge.

"Gorch Fock" (I) als Museum und Denkmal

Seit 2003 liegt die "Gorch Fock" (I) wieder in Stralsund, nun im Eigentum des Vereins "Tall-Ship-Friends". Das Schiff wurde instand gesetzt und diente als Museum, später wurde es in die Denkmalliste des Landes Mecklenburg-Vorpommern aufgenommen. Den auf der Internetseite der Stadt Stralsund veröffentlichten Plänen zufolge sollen nun zunächst die Fördermittel des Landes in die Sanierung fließen - rund 10,5 Millionen Euro. 2023 soll die Sanierung den Informationen nach abgeschlossen sein. Inwiefern die Mehrkosten die Pläne beeinflussen, ist noch unklar.

 

Weitere Informationen
Das Segelschulschiff "Gorch Fock I" in Stralsund. © NDR Foto: Wulf Marquard

Die abenteuerliche Geschichte der "Gorch Fock" (I)

Die "Gorch Fock" (I) ist die weniger bekannte Vorgängerin des Segelschulschiffs. Sie wurde wurde 1933 in Hamburg gebaut. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 12.11.2021 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Wahlplakate zur Oberbürgermeister-Wahl in Rostock mit den beiden Stichwahl-Kandidaten Eva-Maria Kröger und Michael Ebert. © Andreas Frost Foto: Andreas Frost

Stichwahl um den Rathaus-Chefsessel in Rostock

Bei der Oberbürgermeister-Stichwahl kandidieren Eva-Maria Kröger (Linke) und der parteilose Michael Ebert. mehr

Eva-Maria Kröger antwortet neben Michael Ebert beim Wahl-Talk von NNN und NDR MV auf eine Frage. © NDR
66 Min

NDR MV Live aus Rostock: OB-Wahltalk mit Kröger und Ebert

Was wollen Rostocks OB-Kandidaten Eva-Maria Kröger (Linke) und Michael Ebert (parteilos, unterstützt von CDU, FDP, UFR)? 66 Min

NDR MV Highlights

Peter Rasch arbeitet an einem Adventskranz © NDR Foto: Udo Tanske
3 Min

Tipps vom Profi: Einen Adventskranz selber binden

Einen Adventskranz zu basteln, geht einfach und schnell: Das Wichtigste sind das Tannengrün und die Kerzen. 3 Min

Blick auf den Rostocker Weihnachtsmarkt mit Riesenrad und Pyramide © imago images Foto: Bildwerk

Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern 2022

Ob in der Landeshauptstadt Schwerin, in der Scheune oder auf einem Schloss: Das Angebot zwischen Ostsee und Seenplatte ist vielfältig. mehr

Eine Passantin vor einem Schaufenster, in dem ein Plakat mit der Aufschrift "Black Week" hängt © Marcus Brandt/dpa Foto: Marcus Brandt

Black Friday 2022: Günstiger Deal oder Fake-Angebot?

Der Black Friday lockt heute mit Schnäppchen. Ein Preisvergleich lohnt, um zu erkennen, ob ein Angebot wirklich günstig ist. mehr