Windparks Arkona © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck/dpa

Erster Offshore-Windpark ohne staatliche Förderung geplant

Stand: 05.11.2021 10:25 Uhr

Das spanische Unternehmen Iberdrola plant nach eigenen Angaben den ersten Offshore-Windpark in der deutschen Ostsee ohne staatliche Förderung

Das Projekt mit dem Namen „Windanker“ soll 2026 ans Netz gehen. Nach Angaben der Stiftung Offshore Windenergie sind ohne Förderung bisher nur zwei Windparks in der Nordsee geplant.

Investitionen von 800 Millionen Euro geplant

Bei dem geplanten Park soll der Strom nicht zu einer vorher festgelegten Marktprämie vergütet, sondern über langfristige Verträge mit Abnehmern vermarktet werden. Das spanische Unternehmen will 800 Millionen Euro in das neue Projekt investieren. Iberdrola-Deutschland-Chefin Iris Stempfle sagte, das Unternehmen könne vor Ort bestehende Erfahrungen und Synergien nutzen. Denn der neue Windpark liegt in der Nähe von zwei anderen Iberdrola-Windparks zwischen Rügen und Bornholm. Gemeint ist der sogenannte Baltic Hub mit einer Gesamt-Leistung von 1,1 Gigawatt. Der Windpark „Wikinger“ war 2018 ans Netz gegangen, Baustart für „Baltic Eagle“ soll kommendes Jahr sein.

Geplante Gigawatt-Leistungen zu niedrig?

Gegenwärtig sind in der deutschen Nord- und Ostsee laut Stiftung Offshore Windenergie 27 Windparks mit einer Gesamtleistung von 7,76 Gigawatt am Netz. Die gesetzlichen Ausbauziele liegen bei 20 Gigawatt bis 2030 und 40 Gigawatt bis 2040. Kritiker halten diese für zu niedrig. Es müssten laut Studien bis 2045 70 Gigawatt sein, um die Klimaziele zu erreichen.

 

Weitere Informationen
Luftaufnahme von Windrädern in Ostsee. © dpa - Bildfunk Foto: Stefan Sauer

"Baltic 1" liefert mehr Strom als erwartet

Vor einem Jahr nahm der Windpark "Baltic 1" seinen Betrieb auf. Die Offshore-Anlage vor der Küste der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst produziert seitdem mehr Strom als erwartet. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 05.11.2021 | 10:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Hühner © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Vogelgrippe: Inzwischen 13 Fälle in MV bestätigt

Die Stimmung unter den Hobby-Züchtern sei katastrophal, so ihr Verbandschef. Eine Ausstellung steht als Seuchenherd in Verdacht. mehr

NDR MV Highlights

Blick auf den Rostocker Weihnachtsmarkt mit Riesenrad und Pyramide © imago images Foto: Bildwerk

Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern 2022

Ob in der Landeshauptstadt Schwerin, in der Scheune oder auf einem Schloss: Das Angebot zwischen Ostsee und Seenplatte ist vielfältig. mehr

Screenshot aus einem ARD-Trailer zu DAB+ © ARD

DAB+. Mehr Radio.

Rauschfreier Hörgenuss, mehr Programme und Zusatzinformationen auf dem Bildschirm: Alle Vorteile des Digitalradios DAB+ finden Sie hier im Überblick. mehr

Eine Passantin vor einem Schaufenster, in dem ein Plakat mit der Aufschrift "Black Week" hängt © Marcus Brandt/dpa Foto: Marcus Brandt

Black Friday 2022: Günstiger Deal oder Fake-Angebot?

Der Black Friday lockt heute mit Schnäppchen. Ein Preisvergleich lohnt, um zu erkennen, ob ein Angebot wirklich günstig ist. mehr