In einem großen Schweinezuchtbetrieb in Alt Tellin (Kreis Vorpommern-Greifswald) ist ein Feuer ausgebrochen. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Ermittlungen zu Brandstiftung in Alt Tellin eingestellt

Stand: 24.06.2022 17:10 Uhr

Die endgültige Ursache für den Brand in der Schweinezuchtanlage von Alt Tellin wird wohl nie geklärt werden, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Stralsund.

Allerdings ist jetzt zumindest bekannt, wo das Feuer ausgebrochen ist und auch dass es absichtlich oder fahrlässig entzündet worden sein muss. Ein technischer Defekt ist nach Angaben eines Brandursachenermittlers auszuschließen.

Ursache kann nicht festgestellt werden

Der Brand brach wohl bei der Luftwäsche eines Stalls aus. Zwei Mitarbeitern, die sich eine halbe Stunde am späteren Brandherd aufgehalten hatten, sei nichts nachzuweisen. Und auch eine vorsätzliche Brandstiftung durch eine unbekannte dritte Person kann zwar nicht ausgeschlossen, aber auch nicht bewiesen werden. Aus diesem Grund sind jetzt die Ermittlungen wegen Brandstiftung eingestellt worden, so der Sprecher der Stralsunder Staatsanwaltschaft. Die Staatsanwaltschaft schätzte den Schaden auf rund 40.000.000 Euro.

Über 55.000 tote Tiere

Der Großbrand in einer der größten Ferkelaufzuchtanlagen Europas geschah am 30. März 2021. Dabei sind über 55.000 Tiere gestorben. Die meisten Schweine sind dabei verbrannt, wurden zerdrückt, erschlagen oder erstickten während des Feuers. Viele Tiere mussten noch Tage später nachgetötet werden, weil ihnen kein Tierarzt mehr helfen konnte

 

Weitere Informationen
In einem großen Schweinezuchtbetrieb in Alt Tellin (Kreis Vorpommern-Greifswald) ist ein Feuer ausgebrochen. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Ein Jahr nach dem Großbrand in der Schweinezucht Alt Tellin

Die Anlage im Landkreis Vorpommern-Greifswald brannte komplett nieder, bis zu 60.000 Schweine verendeten. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 24.06.2022 | 18:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Die "Gorch Fock" läuft in Warnemünde ein. © NDR

Startschuss für die Hanse Sail in Rostock

Es soll wieder unbeschwert und ohne Auflagen gefeiert werden: Das größte Traditionsseglertreffen der Welt wird am Nachmittag in Warnemünde eröffnet. mehr

30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern

Publikum vor der Bühne beim NDR Fest in Grimmen. © NDR Foto: Jan Baumgart

26. August: Die Stefan Kuna Show - Das NDR Fest in Wolgast

Die Stefan Kuna Show von NDR 1 Radio MV kommt nach Wolgast. Am 26. August feiern wir mit Ihnen auf der Schlossinsel. mehr

Die kostenlose NDR MV App

Blick auf ein schwarzes Smartphone, dass die neue NDR Mecklenburg-Vorpommern App zeigt © NDR

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - NDR MV App

Nachrichten, Musik, Videos - NDR 1 Radio MV und Nordmagazin als App. Mit Livestreams, Corona-Infos für Ihre Region und direktem Kontakt ins Studio. mehr

Ein Smartphone zeigt einen Chat in der NDR MV App, in dem die App eine Liste mit Blitzern und Lasern in Mecklenburg-Vorpommern anzeigt. © ndr Foto: Christian Kohlhof

Aktuelle Blitzer in Mecklenburg-Vorpommern direkt aufs Handy

Über die NDR MV App können Sie sich jetzt eine Liste mit allen aktuellen Blitzern und Lasern aus MV schicken lassen. mehr