Tierschützer demonstrieren vor dem Reichstag in Berlin gegen industrielle Landwirtschaft © Katharina Seiler Foto: Katharina Seiler

Demo in Berlin gegen Massentierhaltung wie in Alt Tellin

Stand: 07.09.2021 12:58 Uhr

Umwelt- und Verbraucherschüzer haben am Vormittag vor dem Bundestag in Berlin gegen die Massentierhaltung in der Landwirtschaft demonstriert. Anlass war der Brand in der Schweinezuchtanlage in Alt Tellin (Landkreis Vorpommern-Greifswald) im März, bei dem 55.000 Schweine verbrannt sind.

Parolen wie "Bauernhöfe statt Tierfabriken" und "Megaställe stoppen" standen auf den Transparenten der Umwelt- und Verbraucherschützer. Sie trugen Tiermasken und schwarze Anzüge. Damit protestierten sie gegen eine industrielle Landwirtschaft, in der eine tierschutzgerechte Landwirtschaft nicht möglich sei, wie Reinhild Benning von der Deutschen Umwelthilfe sagt. Es gebe keinen Brandschutz für diese Anlagen, der die Tiere im Brandfall retten könnte. Deshalb fordert die Deutsche Umwelthilfe ein Moratorium: Es sollten keine neuen großen Tierställe mehr gebaut werden.

Weitere Informationen
In einem großen Schweinezuchtbetrieb in Alt Tellin (Kreis Vorpommern-Greifswald) ist ein Feuer ausgebrochen. © dpa-Bildfunk Foto: Stefan Sauer

Alt Tellin: Warum mussten über 50.000 Tiere qualvoll sterben?

Bei dem Brand in einer der größten Ferkelaufzuchtanlagen Europas in Alt Tellin sind über 50.000 Schweine qualvoll gestorben. mehr

Forderung nach Mahnmal statt Wiederaufbau

Das fordert auch Leo Kraus vom Arbeitskreis Alt Tellin. Er betreibt einen Kulturhof in Alt Tellin und hatte den Brand im März miterlebt. Er ist nach Berlin gekommen, damit die verbrannten 55.000 Scheine nicht vergessen werden. "Wir möchten, dass Alt Tellin weiterhin in der Öffentlichkeit publik ist." Viele Menschen wüssten noch immer nicht genau, wie verheerend der Brand tatsächlich gewesen ist. "Wir sprechen vom Fukushima der Massentieranlagen in Deutschland." Darum solle die Anlage in Alt Tellin auch in keinem Fall wieder aufgebaut werden, so Kraus. Das zu verhindern, fordert er jetzt von Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD). Stattdessen sollte an der Stelle ein Mahnmal erreichten werden.

Weitere Informationen
Rund 400 Menschen haben in Alt Tellin gegen Massentierhaltung demonstriert. Sie erinnerten an die Brandkatastrophe in der Schweineaufzuchtanlage Alt Tellin (Kreis Vorpommern-Greifswald). © dpa-Bildfunk Foto: Sven-Peter Martens

Alt Tellin: Demo mit 400 Menschen gegen Massentierhaltung

Die Demonstrierenden erinnern an den Brand in der Ferkelaufzuchtanlage. Dort sind im März mehr als 50.000 Tiere verendet. mehr

Tierschutzvereine haben in Möllenbeck 57 bunte Holzkreuze aufgestellt. Sie sollen an die Brandkatastrophe in der Schweineaufzuchtanlage Alt Tellin (Kreis Vorpommern-Greifswald) erinnern.  Foto: Sven-Peter Martens

Alt Tellin: Gedenkstätte für verbrannte Schweine

Tierschutzvereine haben in Möllenbeck 57 Kreuze aufgestellt. Sie sollen an die Brandkatastrophe in Alt Tellin erinnern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 07.09.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Manuela Schwesig und Simone Oldenburg geben vor dem Beginn der Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und der Linken ein kurzes Interview. © dpa Foto: Jens Büttner

Koalitionsgespräche: MV soll maritimen Koordinator bekommen

SPD und Linke gaben nach den dreieinhalbstündigen Koalitionsverhandlungen zudem bekannt, dass ein Tourismusbeauftragter eingesetzt werden soll. mehr