Stand: 27.03.2020 07:24 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Coronakrise: Flughafen Laage als Airbus-"Parkplatz"

Bild vergrößern
Flugzeuge aus dem Airbus-Werk in Hamburg können derzeit nicht nach China geliefert werden. Neun Maschinen sind deswegen in Laage zwischengeparkt.

Die Coronakrise hat auch die Flugbranche hart getroffen. Weltweit ist der Flugbetrieb um etwa 80 Prozent eingebrochen. Auch der Flughafen Rostock Laage bekommt das deutlich zu spüren. Nachdem der reguläre Flugbetrieb eingestellt wurde, ist für alle Beschäftigten Kurzarbeit beantragt worden. Betroffen sind nach Aussage von Geschäftsführerin Dörthe Hausmann sämtliche 182 Mitarbeiter.

Flugbetrieb in Rostock-Laage ist eingestellt

Nordmagazin -

Die Corona-Krise hat auch die Flugbranche hart getroffen. Am Flughafen Rostock-Laage findet derzeit kein regulärer Flugbetrieb statt. Die Mitarbeiter sind in Kurzarbeit.

4,08 bei 12 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Finanzierung des Flughafens gesichert

Je nach Beschäftigungsbereich falle die Kurzarbeit unterschiedlich aus, so Hausmann. Die Finanzierung des Flughafens sei aber vorläufig gesichert. Die Betriebsbeihilfen sind nach Aussage von Hausmann durch die EU bis 2024 genehmigt.

Links
NDR Info

Corona-Blog: Wetter lockt raus - Polizei kontrolliert

NDR Info

Das sonnige Wetter lockt viele Menschen ins Freie. Die Polizei kontrolliert verstärkt, ob sich die Ausflügler zu Pfingsten auch an die Corona-Regeln halten. Weitere Nachrichten im Blog. mehr

Zusätzliche Einnahmen durch Parkgebühren für Flugzeuge

Eine zusätzliche Einnahmequelle sind derzeit die Parkgebühren für Flugzeuge aus dem Airbus-Werk in Hamburg. Die Maschinen vom Typ A320 sind für den chinesischen Markt produziert, können derzeit aber nicht ausgeliefert werden. Aktuell sind neun Maschinen in Laage, maximal 15 können zwischengeparkt werden.

Auch Lufthansa-Trainingscenter stellt Betrieb ein

In der vergangenen Woche waren alle derzeitigen Verbindungen gestrichen worden - sowohl die Linienflüge nach München als auch die Urlaubsverbindungen nach Ägypten und in die Türkei. Auch der größte externe Mieter auf dem Flughafen-Gelände, das Lufthansa Trainings-Zentrum für angehende Piloten, hat den Flugbetrieb eingestellt. Dabei wurden ebenfalls etwa 50 Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt.

 

 

Weitere Informationen

Coronavirus: Eine neue Infektion in MV

30.05.2020 16:00 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern ist seit Freitag eine neue Corona-Infektion registriert worden. Insgesamt sind es im Nordosten jetzt 761 gemeldete Fälle. mehr

Erste Flieger in Heringsdorf und Laage gelandet

30.05.2020 15:00 Uhr

Mecklenburg-Vorpommern ist wieder mit dem Flugzeug zu erreichen. Die Flughäfen in Heringsdorf und in Rostock-Laage haben nach langer Corona-Pause den Betrieb wieder aufgenommen. mehr

Regierung wirbt um Akzeptanz für Tourismus

30.05.2020 15:00 Uhr

Eine Werbekampagne soll den Einheimischen in MV nahe bringen, dass Tourismus wichtig ist fürs Land ist. Das war bei manchen während der Corona-Zeit aus dem Blick geraten. mehr

Corona: Eine neue Infektion in MV - 760 Fälle seit März

29.05.2020 16:30 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern ist seit Donnerstag eine neue Corona-Infektion registriert worden. Insgesamt gibt es im Nordosten jetzt 760 gemeldete Fälle. mehr

Kontakt

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 27.03.2020 | 05:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:22
Nordmagazin
02:04
Nordmagazin