Stand: 27.03.2020 07:24 Uhr

Coronakrise: Flughafen Laage als Airbus-"Parkplatz"

Flugzeuge verschiedener Airlines sind auf dem Flughafen in Rostock-Laage geparkt. © NDR Foto: Steffen Baxalary
Flugzeuge aus dem Airbus-Werk in Hamburg können derzeit nicht nach China geliefert werden. Neun Maschinen sind deswegen in Laage zwischengeparkt.

Die Coronakrise hat auch die Flugbranche hart getroffen. Weltweit ist der Flugbetrieb um etwa 80 Prozent eingebrochen. Auch der Flughafen Rostock Laage bekommt das deutlich zu spüren. Nachdem der reguläre Flugbetrieb eingestellt wurde, ist für alle Beschäftigten Kurzarbeit beantragt worden. Betroffen sind nach Aussage von Geschäftsführerin Dörthe Hausmann sämtliche 182 Mitarbeiter.

Finanzierung des Flughafens gesichert

Je nach Beschäftigungsbereich falle die Kurzarbeit unterschiedlich aus, so Hausmann. Die Finanzierung des Flughafens sei aber vorläufig gesichert. Die Betriebsbeihilfen sind nach Aussage von Hausmann durch die EU bis 2024 genehmigt.

Zusätzliche Einnahmen durch Parkgebühren für Flugzeuge

Eine zusätzliche Einnahmequelle sind derzeit die Parkgebühren für Flugzeuge aus dem Airbus-Werk in Hamburg. Die Maschinen vom Typ A320 sind für den chinesischen Markt produziert, können derzeit aber nicht ausgeliefert werden. Aktuell sind neun Maschinen in Laage, maximal 15 können zwischengeparkt werden.

Auch Lufthansa-Trainingscenter stellt Betrieb ein

In der vergangenen Woche waren alle derzeitigen Verbindungen gestrichen worden - sowohl die Linienflüge nach München als auch die Urlaubsverbindungen nach Ägypten und in die Türkei. Auch der größte externe Mieter auf dem Flughafen-Gelände, das Lufthansa Trainings-Zentrum für angehende Piloten, hat den Flugbetrieb eingestellt. Dabei wurden ebenfalls etwa 50 Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt.

 

 

Weitere Informationen
Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) steht an einem Pult und redet zu Grundschülern und deren Eltern, die zur Einschulung in einem Klassenraum der Grundschule Lankow in Schwerin sitzen. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Schwesig bei Einschulung - Kinder ohne Corona-Maske

Fotos der Schweriner Staatskanzlei zu einer Festrede der Ministerpräsidentin sorgen bei Schulleitungen für Unmut. mehr

Stufenkarte nach risikogewichteten Kriterien für Mecklenburg-Vorpommern vom 31. Juli 2021.

Corona in MV: 18 Neuinfektionen, kein weiterer Todesfall

Der Landesinzidenzwert sinkt leicht auf 8,1. Die Inzidenz ist in Nordwestmecklenburg mit 14,0 am höchsten. mehr

Ein Mädchen mit bunter OP-Schutzmaske bekommt eine Spritze in den Oberarm ©  Picture Alliance / Laci Perenyi | Laci Perenyi Foto: Laci Perenyi | Laci Perenyi

Politiker und Ärzte diskutieren: Wie sinnvoll sind Impfungen für Kinder?

Kinder sind weniger gefährdet, schwer an Covid-19 zu erkranken. Dennoch stecken sich aktuell vor allem junge Menschen an. mehr

Im Hotel Sonne am Rostocker Markt haben rund 50 junge Menschen ihre Jugendweihe gefeiert. Die Feiern finden bis Ende September jeden Sonnabend statt.  Foto: Jürn-Jakob Gericke

Mit Verspätung ins Erwachsenenleben: Jugendweihen werden nachgeholt

Wegen der Corona-Pandemie konnten die Jugendweihen nicht wie sonst im Frühjahr gefeiert werden. Nun werden sie nachgeholt. mehr

Kontakt
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 27.03.2020 | 05:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Ein Motorrad liegt nach einem Unfall auf einer Landstraße.

Motorradfahrer stirbt auf der B321 bei Crivitz

Bei mehreren Unfällen werden in Mecklenburg-Vorpommern acht weitere Menschen verletzt. mehr