Stand: 03.04.2020 10:30 Uhr

Drei weitere Corona-Fälle in Ahlbecker Altenheim

Weiß-rotes Flatterband vor der Ahlbecker Pommernresidenz  Foto: Dörthe Rochow
Das Pflegeheim Pommernresidenz auf Usedom war wegen mehrerer Corona-Fälle evakuiert worden.

Drei weitere Bewohner des wegen Coronavirus-Infektionen evakuierten Seniorenheimes in Ahlbeck auf Usedom sind positiv getestet worden. Das sagte ein Sprecher des Landkreises Vorpommern-Greifswald am Freitag. Damit sind nun 14 Corona-Fälle aus dem Heim bestätigt. Unter den Mitarbeitern gebe es keine neuen Fälle.

Nachkontrolle brachte positive Testergebnisse

Nach der Evakuierung waren die gesunden Bewohner in eine Reha-Klinik nach Ückeritz gebracht worden. Eine Nachkontrolle brachte nun das neue Ergebnis. Die drei Senioren wurden daher aus der Rehaklinik zurück in die Pommernresidenz nach Ahlbeck gebracht.

Leichte Verläufe bei Erkrankten

Dort werden die Erkrankten des Heimes in ihren Zimmern betreut. Bislang seien es vor allem leichtere Verläufe bei den Betroffenen. Sowohl im Pflegeheim als auch im Ausweichquartier gibt es täglich engmaschige Kontrollen durch den Landkreis.

Weitere Informationen
Menschen spazieren am Hamburger Jungfernstieg © dpa-Bildfunk Foto: Daniel Reinhardt

Corona-News-Ticker: Kaum Interesse an "Click & Meet" in Hamburg

Trotz Lockerungen verzeichneten die Läden in der Innenstadt nur geringen Kundenzulauf. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr

Weiß-rotes Flatterband vor der Ahlbecker Pommernresidenz  Foto: Dörthe Rochow

Coronavirus: Seniorenheim in Ahlbeck evakuiert

Weil sich mindestens acht Personen mit Covid-19 infiziert haben, musste ein Seniorenheim in Ahlbeck auf Usedom evakuiert werden. Unklar ist, auf welchem Weg das Virus in die Einrichtung kam. mehr

 

 

Weitere Informationen
Innenminister Thorsten Renz im Interview in der Rostocker Innenstadt.

Renz' Corona-Shopping: Fassungslosigkeit in allen Lagern

Ausgerechnet Innenminister Torsten Renz aus Güstrow hat im Niedrig-Inzidenz-Gebiet Rostock eingekauft. Die Reaktionen. mehr

Ein noch verpackter SARS-COV-2 Rapid Antigen Test der Firma Roche zum Selbermachen mit Anleitung. © picture alliance / zb | Kirsten Nijhof Foto: Kirsten Nijhof

Rahmenbedingungen für Tests in Apotheken teilweise ungeklärt

Seit Montag soll sich jeder einmal wöchentlich kostenfrei testen lassen können, auch in Apotheken. Doch diese wissen noch gar nicht, wie. mehr

Der Umriss von Norddeutschland und Virensymbole - der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist markiert. © panthermedia Foto: lamianuovasupermai

Seenplatte: Treten am Dienstag Lockerungen in Kraft?

Seit Tagen liegt die Mecklenburgische Seenplatte unter der kritischen Inzidenz von 50. Morgen könnten demnach Lockerungen in Kraft treten. mehr

Eine lange Schlange mit wartenden Menschen steht in einer Einkaufsstraße in Rostock vor einem Geschäft. © dpa-Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Dienstliche Angelegenheit? Innenminister geht in Rostock einkaufen

Nicht-Ortsansässige sollen die Einzelhandelsöffnung in Rostock und Vorpommern-Rügen nicht nutzen. Trotzdem mittendrin: Innenminister Renz. mehr

Kontakt
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 03.04.2020 | 11:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Innenminister Thorsten Renz im Interview in der Rostocker Innenstadt.

Renz' Corona-Shopping: Fassungslosigkeit in allen Lagern

Ausgerechnet Innenminister Torsten Renz aus Güstrow hat im Niedrig-Inzidenz-Gebiet Rostock eingekauft. Die Reaktionen. mehr