Schwerin: Manuela Schwesig (SPD), die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, sitzt vor ihrer Regierungserklärung auf der Regierungsbank und spiegelt sich in einer Plexiglaswand, die als Corona-Schutzmaßnahme errichtet wurde. © dpa-Bildfunk Foto: Jens Büttner

Corona-Verordnung: Viele Verschärfungen, wenige Ausnahmen

Stand: 31.10.2020 15:28 Uhr

Nach Beratungen mit Kommunen und Medizinern hat die Landesregierung ihre Verordnung zu den Anti-Corona-Maßnahmen vorgestellt. Von den verschärften Kontaktbeschränkungen gibt es nur wenige Ausnahmen.

Die Landesregierung hat mit Kommunen und Medizinern Details des verabredeten Teil-Lockdowns beschlossen. So wird das Land ab Montag seine Einreiseregeln verschärfen und die meisten Freizeitbereiche schließen. Ausnahmen wird es dagegen für den Kinder- und Jugendsport geben. Die Entscheidung darüber werde auf kommunaler Ebene angesichts der dortigen Corona-Infektionszahlen getroffen, sagte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) am späten Freitagabend in Schwerin nach einer Kabinettssitzung.

Kindern sollen mehr Freiräume gelassen werden

Kinder- und Jugendliche sollen nicht noch einmal so leiden wie bei den Beschränkungen im Frühjahr. Deshalb sollen sie bei Sport und Freizeit mehr Möglichkeiten haben. In Fußballvereinen, Tanzschulen und Schwimmbädern soll das Training weiterhin möglich sein - das gilt für alle Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahre. Innerhalb von Klassen und Vereinen dürfen sie auch in der Gruppe trainieren. Allerdings bleibt dabei immer noch die oberste Priorität, dass der Schul- und Kitabetrieb dadurch nicht beeinträchtigt wird. In Regionen, die von hohen Infektionszahlen betroffen sind, können die Landkreise deshalb in eigenem Ermessen von der Regelung abweichen. Städte und Kreise müssen jeweils gemeinsam mit den Gesundheitsämtern das Risiko abschätzen. Auch wenn der Kinder- und Jugendsport nicht überall möglich ist, sollen zumindest die Spielplätze im Land offen bleiben.

Weitere Informationen
Eine Frau wird in einem Testzentrum auf das Coronavirus getestet. © picture alliance / dpa Foto: Christophe Gateau

Coronavirus-Blog: Keine Bürgertests für drei Euro mehr möglich

Das zuvor sehr breite Angebot staatlich finanzierter Tests, das den Bund Milliarden kostete, wird damit weiter beschränkt. Die Corona-News von Freitag im Blog. mehr

Touristen müssen bis 5. November abreisen

Touristische Übernachtungen sind von Montag an untersagt, auch Tagesgäste dürfen nicht mehr einreisen. Alle Urlauber die momentan noch im Land sind, müssen bis Donnerstag, 5. November, abreisen. Im November sind Besuche aus anderen Bundesländern dann nur noch innerhalb der Kernfamilie erlaubt, also zum Beispiel für Lebenspartner, Kinder oder Großeltern. Alle Freunde und entfernte Verwandte dürfen nicht kommen. In der Öffentlichkeit und auch im privaten Raum dürfen sich maximal zehn Menschen aus zwei Haushalten gemeinsam aufhalten. Nach Schätzungen des Landestourismusverbandes müssen bis zum Corona-Teil-Lockdown noch etwa 100.000 Urlauber Mecklenburg-Vorpommern verlassen. Einige Hotels hätten sich bereits vor der Entscheidung der Landesregierung darauf eingestellt, von Montag an keine Urlauber mehr im Haus zu haben, sagte Verbandsgeschäftsführer Tobias Woitendorf.

Zoos und Tierparks bleiben offen

Freizeiteinrichtungen werden weitgehend stillgelegt: Die Landesregierung hat die Liste der Schließungen im Kultur- und Freizeitbereich nochmal verlängert. So müssen neben Theatern, Kinos und Konzerthäusern ab Montag auch alle Museen, Gedenkstätten und Ausstellungen schließen. Das gilt auch für alle Freizeitparks, Fitnesstudios und Schwimmhallen. Außerdem müssen alle Floh- und Trödelmärkte oder auch Herbstmärkte im November ausfallen. Zoos und Tierparks dürfen dagegen laut Schwesig weiterhin öffnen, zumindest die Außenbereiche.

Wirtschaftshilfen können erst nach Bundesverordnung fließen

Die Hilfen für den besonders betroffenen Freizeit- und Gastronomiebereich sind mit der neuen Landesverordnung noch nicht nähergerückt. Der Bund hatte angekündigt, dass alle Solo-Selbständigen und Unternehmen bis zu 50 Mitarbeitern 75 Prozent des Umsatzes aus dem November des vergangenen Jahres bekommen. Der Landtag hatte am Donnerstag beschlossen, dass das Land noch fünf Prozent drauflegt - allerdings nur für die Gastronomiebetriebe. Aber laut Ministerpräsidentin kann dieses Geld erst fließen, wenn der Bund per Verordnung eine Garantie für seinen Anteil gegeben hat.

Corona in MV
7-Tages-Inzidenz der Hospitalisierungen vom 25. November 2022. © NDR

Corona in MV: 713 Neuinfektionen - drei weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern steigt auf 309,3. Die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 8,4. mehr

Rotes Backsteingebäude - Landesverfassungsgericht © gemeinfrei

Landesverfassungsgericht: Corona-Schutzfonds hat Abgeordnetenrechte verletzt

Die AfD-Landtagsfraktion hatte unter anderem gegen den Corona-Schutzfonds des Landes aus dem Dezember 2020 Klage eingereicht. mehr

Ein Schild mit der Aufschrift "Mitfahrt nur mit Mund-Nase-Bedeckung erlaubt! Schützen Sie sich und andere!" klebt an der Zugtür eines ICE der Deutschen Bahn (DB) im Hauptbahnhof. © picture alliance/dpa Foto: Daniel Karmann

Corona: Kaderali warnt vor Ende der Maskenpflicht im ÖPNV

Nach Ansicht des Corona-Experten Lars Kaderali käme ein Wegfall der Maskenpflicht in Bussen und Bahnen zu früh. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 31.10.2020 | 15:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Landesverbandsschau der Rassegeflügelzüchter in Demmin © Screenshot

Neue Vogelgrippe-Fälle in MV: Seuchenherd Rassegeflügelschau?

Bei acht Kleintierhaltern ist die Vogelgrippe ausgebrochen. Das Agrarministerium verdächtigt eine Ausstellung in Demmin als Seuchenherd. mehr

Eva-Maria Kröger antwortet neben Michael Ebert beim Wahl-Talk von NNN und NDR MV auf eine Frage. © NDR
66 Min

NDR MV Live aus Rostock: OB-Wahltalk mit Kröger und Ebert

Was wollen Rostocks OB-Kandidaten Eva-Maria Kröger (Linke) und Michael Ebert (parteilos, unterstützt von CDU, FDP, UFR)? 66 Min

NDR MV Highlights

Peter Rasch arbeitet an einem Adventskranz © NDR Foto: Udo Tanske
3 Min

Tipps vom Profi: Einen Adventskranz selber binden

Einen Adventskranz zu basteln, geht einfach und schnell: Das Wichtigste sind das Tannengrün und die Kerzen. 3 Min

Blick auf den Rostocker Weihnachtsmarkt mit Riesenrad und Pyramide © imago images Foto: Bildwerk

Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern 2022

Ob in der Landeshauptstadt Schwerin, in der Scheune oder auf einem Schloss: Das Angebot zwischen Ostsee und Seenplatte ist vielfältig. mehr

Eine Passantin vor einem Schaufenster, in dem ein Plakat mit der Aufschrift "Black Week" hängt © Marcus Brandt/dpa Foto: Marcus Brandt

Black Friday 2022: Günstiger Deal oder Fake-Angebot?

Der Black Friday lockt heute mit Schnäppchen. Ein Preisvergleich lohnt, um zu erkennen, ob ein Angebot wirklich günstig ist. mehr