Ein Virus mit Spikes © Imago-Images / Science Photo Library Foto: KATERYNA KON

Corona-Studie: Die meisten Jugendlichen haben Antikörper

Stand: 16.07.2022 12:21 Uhr

Der Anteil der Bevölkerung mit Corona-Antikörpern ist wichtig für den Pandemie-Verlauf. Zumindest aus der jüngeren Altersgruppe ist laut einer Studie in Vorpommern schon fast jeder geimpft oder genesen.

Einer in Vorpommern von der Universitätsmedizin Greifswald durchgeführten Studie zufolge hat der überwiegende Teil der untersuchten Jugendlichen bereits Corona-Antikörper. "In der älteren Altersgruppe von 13 bis 18 sind jetzt fast alle geimpft oder genesen", so Almut Meyer-Bahlburg, Leiterin der Untersuchung. Der Anteil der Proben mit Antikörpern betrage um die 95 Prozent, sie stammten von einer Impfung oder einer überstandenen Erkrankung.

Weitere Informationen
7-Tages-Inzidenz der Hospitalisierungen vom 6. Oktober 2022. © NDR

Corona in MV: 2.686 Neuinfektionen - zwei weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern steigt auf 593,1. Die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 5,0. mehr

Jüngere Kinder haben seltener Corona-Antikörper

Seit Ende 2020 prüfen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Blutproben, die bei Untersuchungen von Kindern und Jugendlichen im Alter bis 17 Jahren anfallen, auf Antikörper. Mittlerweile seien etwa 1.300 Proben untersucht worden. Jüngere Kinder haben auch seltener Corona-Antikörper. Das liegt nach Aussage von Meyer-Bahlburg auch daran, dass sie seltener geimpft seien. Die Studien-Teilnahme erfolgt nach Zustimmung der Eltern beziehungsweise der Jugendlichen.

Fokus der Studie: Erfassung der Dunkelziffer

Almuth Meyer-Bahlburg ist Oberärztin an der Kinderklinik der Universitätsmedizin Greifswald. Die Klinik kooperiert dazu mit Krankenhäusern in Pasewalk, Stralsund, Anklam, Demmin, Bergen und mit zwei Praxen in Greifswald. Der eigentliche Fokus der Studie liegt auf der Erfassung der Dunkelziffer, dem Anteil unentdeckter Infektionen. Dieser habe im Verlauf zwar leicht zugenommen, liege insgesamt lediglich bei etwa zwei Prozent, sagte Meyer-Bahlburg. Sie führe das auch auf engmaschige Tests zurück.

Corona-Pandemie belastet Familien immer weniger

Derzeit befinde man sich in der statistischen Auswertung, bei der auch Faktoren berücksichtigt werden sollen, die mittels Fragebogen erfasst wurden - etwa Betreuung der Kinder oder Familiengröße. Die Studie sei ursprünglich bis Ende Oktober finanziert, gegebenenfalls könne man auch noch länger Proben sammeln. Eine zusätzliche Analyse soll auch die Unterscheidung von Antikörpern infolge einer Impfung und Antikörpern infolge einer Infektion ermöglichen. Ein weiteres vorläufiges Ergebnis der Studie: Den Angaben der Fragebögen zufolge belastete die Corona-Pandemie Eltern und Kinder zuletzt weniger stark als zu Beginn der Studie.

Der NDR stellt wöchentlich dar, wie sich das Tempo von Erst- Zweit- und Booster-Impfungen in den norddeutschen Bundesländern entwickelt.

 

Corona in MV
7-Tages-Inzidenz der Hospitalisierungen vom 6. Oktober 2022. © NDR

Corona in MV: 2.686 Neuinfektionen - zwei weitere Todesfälle

Die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen in Mecklenburg-Vorpommern steigt auf 593,1. Die Hospitalisierungsinzidenz liegt bei 5,0. mehr

Hunde stehen in ihrem Gruppengehege in einem Tierheim. © picture alliance Foto: Marcus Brandt

Tierschutzbund schlägt Alarm - "Tierheime am Limit"

Die Situation in den 21 Tierheimen und Katzen-Auffangstationen in MV ist dramatisch. mehr

Jördis Frommhold, Expertin für Long-Covid-Erkranungen, in ihrem Institut Long Covid. © dpa Bildfunk Foto: Bernd Wüstneck

Bundesweit einzigartig: Long-Covid-Institut in Rostock gegründet

Initiatorin ist die Lungenfachärztin Jördis Frommhold. Sie hat als Chefärztin der Median Klinik in Heiligendamm schon mehr als 5.500 Long-Covid-Patienten behandelt. mehr

Weitere Informationen
Eine Zusammenstellung von Bildern: Christian Drosten, eine Flasche Cocid 19 Vaccine, Eine alte Frau bei der ein Corona Test durchgeführt wird. © picture alliance, colourbox Foto: Michael Kappeler

Corona-Chronologie: Die Ereignisse im Norden

Ende 2019 bricht in China eine bis dato unbekannte Lungenkrankheit aus. Wenige Wochen später gibt es den ersten Fall im Norden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 16.07.2022 | 14:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Der Neubau des Kreuzfahrtschiffes "Global Dream" liegt im Januar 2022 in der Halle der MV Werft in Wismar. © NDR Foto: screenshot

Fährt die "Global Dream" bald mit Mickey Mouse?

Das Kreuzfahrtschiff der Pleite-gegangenen MV-Werften, die "Global Dream", soll in die USA verkauft werden. Die Informationen dazu verdichten sich. mehr

30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern

Stefan Kuna und Theresa Hebert mit der Funkhausband. © NDR Foto: Svenja Pohlmann

Geburtstagsfest am Funkhaus: 10.000 feiern 30 Jahre NDR in MV

Mit insgesamt rund 10.000 Besuchern hat der NDR in und am Landesfunkhaus Schwerin seinen 30. Geburtstag in Mecklenburg-Vorpommern gefeiert. mehr

NDR MV Highlights

Lottokugeln liegen im Herbstlaub. © picture-alliance/ dpa/dpaweb, Uwe Wittbrock/Fotolia.com Foto: Erwin Elsner,Uwe Wittbrock

Höher oder niedriger? Tippen und bei Kunas Herbstlotto gewinnen

Bis zu 1.600 Euro können Sie erspielen. Wer sich verzockt bekommt von uns eine Stefan Kuna Tasse als Trostpreis. mehr

Jan-Philipp Baumgart lehnt an einer Betonwand. © NDR Foto: Katharina Kleinke

Jan kommt kochen - Jetzt für die Weihnachtsfolgen bewerben

Für die Weihnachtsedition von Jan kommt kochen suchen wir Sie mit Ihrem liebsten Weihnachts-Rezept. mehr

Jugendliche sitzen an einem Laptop - auf dem Bild steht "ARD Jugendmedientag 2022" © ARD

Jetzt bewerben: Spannende Workshops in Schwerin beim ARD Jugendmedientag

Die ARD lädt am 15. November wieder zum Jugendmedientag ein - mit deutschlandweit mehr als 155 Workshops und Talks. mehr