Ein Virus mit Spikes © Imago-Images / Science Photo Library Foto: KATERYNA KON

Corona-Studie: Die meisten Jugendlichen haben Antikörper

Stand: 16.07.2022 12:21 Uhr

Der Anteil der Bevölkerung mit Corona-Antikörpern ist wichtig für den Pandemie-Verlauf. Zumindest aus der jüngeren Altersgruppe ist laut einer Studie in Vorpommern schon fast jeder geimpft oder genesen.

Einer in Vorpommern von der Universitätsmedizin Greifswald durchgeführten Studie zufolge hat der überwiegende Teil der untersuchten Jugendlichen bereits Corona-Antikörper. "In der älteren Altersgruppe von 13 bis 18 sind jetzt fast alle geimpft oder genesen", so Almut Meyer-Bahlburg, Leiterin der Untersuchung. Der Anteil der Proben mit Antikörpern betrage um die 95 Prozent, sie stammten von einer Impfung oder einer überstandenen Erkrankung.

Weitere Informationen
Ein Balkendiagramm vor einem Coronavirus. © COLOURBOX Foto: Volodymyr Horbovy

Corona in MV: Daten und Fakten zur Infektionswelle

Das Infektionsgeschehen in Mecklenburg-Vorpommern ist seit einiger Zeit rückläufig. Wir werden diesen Artikel zunächst nicht mehr aktualisieren. mehr

Jüngere Kinder haben seltener Corona-Antikörper

Seit Ende 2020 prüfen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Blutproben, die bei Untersuchungen von Kindern und Jugendlichen im Alter bis 17 Jahren anfallen, auf Antikörper. Mittlerweile seien etwa 1.300 Proben untersucht worden. Jüngere Kinder haben auch seltener Corona-Antikörper. Das liegt nach Aussage von Meyer-Bahlburg auch daran, dass sie seltener geimpft seien. Die Studien-Teilnahme erfolgt nach Zustimmung der Eltern beziehungsweise der Jugendlichen.

Fokus der Studie: Erfassung der Dunkelziffer

Almuth Meyer-Bahlburg ist Oberärztin an der Kinderklinik der Universitätsmedizin Greifswald. Die Klinik kooperiert dazu mit Krankenhäusern in Pasewalk, Stralsund, Anklam, Demmin, Bergen und mit zwei Praxen in Greifswald. Der eigentliche Fokus der Studie liegt auf der Erfassung der Dunkelziffer, dem Anteil unentdeckter Infektionen. Dieser habe im Verlauf zwar leicht zugenommen, liege insgesamt lediglich bei etwa zwei Prozent, sagte Meyer-Bahlburg. Sie führe das auch auf engmaschige Tests zurück.

Corona-Pandemie belastet Familien immer weniger

Derzeit befinde man sich in der statistischen Auswertung, bei der auch Faktoren berücksichtigt werden sollen, die mittels Fragebogen erfasst wurden - etwa Betreuung der Kinder oder Familiengröße. Die Studie sei ursprünglich bis Ende Oktober finanziert, gegebenenfalls könne man auch noch länger Proben sammeln. Eine zusätzliche Analyse soll auch die Unterscheidung von Antikörpern infolge einer Impfung und Antikörpern infolge einer Infektion ermöglichen. Ein weiteres vorläufiges Ergebnis der Studie: Den Angaben der Fragebögen zufolge belastete die Corona-Pandemie Eltern und Kinder zuletzt weniger stark als zu Beginn der Studie.

Der NDR stellt wöchentlich dar, wie sich das Tempo von Erst- Zweit- und Booster-Impfungen in den norddeutschen Bundesländern entwickelt.

 

Corona in MV
Eine Frau mit medizinischer Maske lehnt sich erschöpft an eine Glasscheibe. © picture alliance/Zoonar Foto: Robert Kneschke

Long Covid: Welche Hilfen gibt es für Betroffene in MV?

Eine Initiative aus Mecklenburg-Vorpommern macht auf die Krankheit aufmerksam. Ein bundesweiter Beschluss soll die Behandlung verbessern. mehr

Long Covid Patienten bei Freiluft-Übungen in der Klinik Heiligendamm. © NDR Foto: Screenshot

Koalitionspartner wollen Long-Covid-Patienten in MV besser unterstützen

Allein in Mecklenburg-Vorpommern leiden 35.000 Menschen an den langfristigen Folgen einer Corona-Erkrankung. mehr

Eine Frau mit Mund Nasenschutz Maske vom Typ FFP2. © picture alliance Foto: Frank May

Corona: Ärztin aus MV wegen falscher Maskenbefreiungen angeklagt

Der Ärztin aus der Region Neubrandenburg soll in 70 Fällen Maskenbefreiungen ohne gesundheitliche Prüfung ausgestellt haben. mehr

Weitere Informationen
Eine Zusammenstellung von Bildern: Christian Drosten, eine Flasche Cocid 19 Vaccine, Eine alte Frau bei der ein Corona Test durchgeführt wird. © picture alliance, colourbox Foto: Michael Kappeler

Corona-Chronologie: Die Ereignisse im Norden bis Herbst 2021

Die Corona-Pandemie hat lange das Leben in Norddeutschland geprägt. Ein Rückblick auf die Zeit von Februar 2020 bis September 2021. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 16.07.2022 | 14:00 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Coronavirus

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Erwin Sellering auf einer Pressekonferenz © dpa Foto: Jens Büttner

Klimastiftung MV: Sellering erklärt seinen Rücktritt

Der frühere Ministerpräsident, Erwin Sellering (SPD), hat seinen Rücktritt vom Amt des Vorstandsvorsitzenden der Klimaschutzstiftung MV erklärt. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr