Corona-Schulstart: Viele Schüler bleiben zu Hause

Stand: 10.01.2021 17:59 Uhr

Eingeschränkter Neustart an Mecklenburg-Vorpommerns Schulen: Während die Abschlussklassen an die Schulen zurückkehren können, müssen die meisten Schüler zu Hause lernen.

Wegen der weiterhin hohen Zahl von Corona-Infektionen werden viele Schüler in den kommenden Wochen zu Hause unterrichtet, nur ein Teil darf zum Präsenzunterricht in die Schulen. Grundsätzlich gilt landesweit, dass es bis Ende Januar keine Präsenzpflicht an den Schulen im Land gibt. Kinder sollten möglichst zu Hause betreut werden, rät die Landesregierung. Für das häusliche Lernen sollen die Schüler Aufgaben bekommen. Allerdings dürfen die Abschlussklassen der allgemeinbildenden Schulen sowie der Berufsschulen zurück in den Präsenzunterricht, damit sie sich auf ihre Prüfungen vorbereiten können. Jüngere Kinder der Klassen 1 bis 6 können in den Schulen betreut werden. Ab Jahrgangsstufe 7 gibt es Distanzunterricht. Klausuren sollen bis zu den Winterferien nicht mehr geschrieben werden.

Verschärfte Regeln an der Seenplatte

Der Kreis Mecklenburgische Seenplatte hat wegen einer Inzidenz über 200 schärfere Regelungen erlassen: Grundsätzlich gilt ab dem 13. Januar für alle Distanzunterricht. Die beiden Tage vorher zählen als "Übergangstage". Nur die Abschlussklassen dürfen dort in die Schulen. Für die Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 6 ist nur im "äußersten Bedarfsfall" eine Notbetreuung vorgesehen, wenn mindestens ein Elternteil in einem Bereich arbeitet, der besonders wichtig für das Gemeinwesen ist.

Weitere Informationen
Die Notaufnahme der Sana Kliniken in Lübeck.

Corona-Blog: Großer Ausbruch in Lübecker Sana-Kliniken

Unter den mehr als 100 Infizierten sind 79 Klinik-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter. Der Sonnabend im Blog. mehr

Eltern müssen Notwendigkeit und Gesundheit bestätigen

Für alle Schüler, die in die Schule sollen, müssen die Eltern Formulare ausfüllen und sie den Kindern zum Schulstart mitgeben. Sie müssen zum einen bestätigen, dass das Kind nicht anderweitig betreut werden kann und, dass ihr Kind gesund ist und sich in keinem Risikogebiet aufgehalten hat. Liegen diese Erklärungen nicht vor, werden die Kinder wieder weggeschickt.

Maskenpflicht im Unterricht

Im Unterricht, im Schulgebäude sowie auf dem Gelände muss eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden. Schülerpraktika oder Schulfahrten sind grundsätzlich nicht erlaubt und auch der Sportunterricht ist gestrichen. Für Sportgymnasien gibt es aber gesonderte Regeln, die mit dem Gesundheitsamt abgestimmt werden müssen. All diese Regelungen gelten zunächst bis Ende Januar.

Bildungsministerium richtet Hotline ein

Fragen sollten möglichst mit der jeweiligen Schule geklärt werden, so das Bildungsministerium. Für dringende Fälle hat das Ministerium eine Hotline eingerichtet. Die Nummer (0385) 588-7174 ist von Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr besetzt.

Corona in MV
7-Tage-Inzidenzkarte vom 23. Januar

Corona in MV: 243 Neuinfektionen, acht weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Ludwigslust-Parchim registriert. mehr

Grafik Landkreis Inzidenz © NDR

Vorpommern-Greifswald: Strengere Corona-Regeln nach dem Wochenende

Unter anderem müssen sich Eltern in dem Landkreis zu Beginn der neuen Woche um eine Betreuung für ihre Kinder kümmern. mehr

Das Pflegeheim Lübz von außen © ndr.de Foto: Christoph Kümmritz

Corona in Seniorenheim in Lübz: Bereits fast 150 Infektionen

Seit dem Corona-Ausbruch in dem Altenpflegeheim vor vier Wochen sind dort 22 Menschen an oder mit dem Virus gestorben. mehr

Mund-Nasenschutz-Masken vor einem weißen Hintergrund. © imago images  Jan Huebner Foto: Jan Huebner

MV-Gipfel beschließt strengere Maskenpflicht ab Montag

Ministerpräsidentin Schwesig appelliert, private Kontakte noch weiter zu beschränken. mehr

Service
Smartphone Telefon-Tastatur. © iStockphoto Foto: Krystian Nawrockii

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 10.01.2021 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Rostocker Jubel nach dem 1:0. © imago images / Eibner Foto: Thomas Thienel

2:1 - Hansa Rostock startet effektiv in die Rückrunde

Dritter Sieg in Folge für den Drittligisten: Beim 2:1 in Duisburg traf Manuel Farrona Pulido doppelt. mehr

7-Tage-Inzidenzkarte vom 23. Januar

Corona in MV: 243 Neuinfektionen, acht weitere Todesfälle

Die meisten Neuinfektionen wurden im Landkreis Ludwigslust-Parchim registriert. mehr

Ein Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiwagens. © picture alliance/dpa Foto: Friso Gentsch

Zwei "Geisterfahrer" halten die Polizei in Atem

Streifenwagen verfolgten einen Fahrer auf der A19 über 55 Kilometer. Auf der A24 versteckte sich eine Frau nach einer Geisterfahrt hinter der Leitplanke. mehr

Das Pflegeheim Lübz von außen © ndr.de Foto: Christoph Kümmritz

Corona in Seniorenheim in Lübz: Bereits fast 150 Infektionen

Seit dem Corona-Ausbruch in dem Altenpflegeheim vor vier Wochen sind dort 22 Menschen an oder mit dem Virus gestorben. mehr