Bootsschuppenbrände: Neubrandenburg will Wiederaufbau

Stand: 25.05.2022 06:18 Uhr

Nach den Bootsschuppenbränden in Neubrandenburg, will sich die Stadt für den Wiederaufbau einsetzen. Das sagte der stellvertretende Oberbürgermeister Peter Modemann (CDU) nach einem Treffen mit den Pächtern.

Nach dem Wiederaufbau wird die Anlage anders aussehen als bisher, wurde bei dem Gespräch am Dienstagabend klar. Wann und wie viele Bootsschuppen es geben wird, ist noch offen. Zunächst müssten alle brandschutztechnischen Fragen geklärt werden, dann könne man Baupläne erstellen, sagte Modemann.

Vorsichtige Verlegung von Booten

Am kommenden Dienstag soll sich ein Gutachter die Bootsschuppenanlage anschauen und entscheiden, wie der zerstörte Teil geräumt wird. Derzeit sind zwei Bereiche wegen der Verunreinigung im Wasser gesperrt. Betroffen sind davon etwas mehr als 100 Bootsschuppenpächter. Die Boote, die von den Bränden verschont geblieben sind, können nur mit großer Vorsicht aus dem abgesperrten Bereich geholt werden, damit kein verschmutztes Wasser in den Oberbach schwappt. Die Motoren müssen dabei aus bleiben.

Weitere Informationen
Die Brandruine eines Bootshauses © Screenshot

Nach Bootsschuppenbränden: Angst und Verunsicherung in Neubrandenburg

In wenigen Wochen sind in Neubrandenburg mehr als 70 Bootshäuschen durch Brände zerstört worden. Auf der Anlage herrscht große Verunsicherung - und Solidarität. mehr

Abgebrannte Bootsschuppen in Neubrandenburg. © Anette Ewen Foto: Anette Ewen

Bootsschuppen in Neubrandenburg: Brandstiftung bestätigt

Bei ähnlichen Bränden waren in den vergangenen Wochen Millionenschäden entstanden. mehr

Bei einem Feuer sind am Donnerstagmorgen 50 Bootsschuppen in einer Anlage in Neubrandenburg abgebrannt. © NDR

Neubrandenburg: Millionenschaden bei Bootsschuppen-Brand

Durch die Flammen waren am Donnerstag 54 Bootsschuppen am Oberbach zerstört und sechs beschädigt worden. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 25.05.2022 | 06:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Schüler halten in einem Klassenzimmer ihre Zeugnisse hoch. Im Hintergrund steht auf einer Tafel "Schöne Ferien". © picture-alliance/dpa Foto: Armin Weigel

Letzter Schultag: MV startet in die Sommerferien

Die Schülerinnen und Schüler im Land bekommen heute ihre Zeugnisse und starten dann in die Sommerferien. mehr

Die kostenlose NDR MV App

Blick auf ein schwarzes Smartphone, dass die neue NDR Mecklenburg-Vorpommern App zeigt © NDR

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - NDR MV App

Nachrichten, Musik, Videos - NDR 1 Radio MV und Nordmagazin als App. Mit Livestreams, Corona-Infos für Ihre Region und direktem Kontakt ins Studio. mehr

Ein Smartphone zeigt einen Chat in der NDR MV App, in dem die App eine Liste mit Blitzern und Lasern in Mecklenburg-Vorpommern anzeigt. © ndr Foto: Christian Kohlhof

Aktuelle Blitzer in Mecklenburg-Vorpommern direkt aufs Handy

Über die NDR MV App können Sie sich jetzt eine Liste mit allen aktuellen Blitzern und Lasern aus MV schicken lassen. mehr

Ein Mann hält seinen Finger auf das Handy und liest eine Whatsapp-Nachricht. © Fotolia / preto perola

Der NDR MV Newsletter über unsere App

Aktuelle Nachrichten und Informationen bekommen Sie zweimal täglich über die NDR MV App oder per E-Mail. Hier können Sie sich für den NDR MV Newsletter registrieren. mehr