Die Landzunge Borner Holm auf dem Darß © picture-alliance Foto: Stefan Sauer

Bebauung des Borner Holms von Gericht gekippt

Stand: 10.05.2022 12:50 Uhr

Der Borner Holm auf dem Darß darf nicht mit Ferienhäusern und einem Hotel bebaut werden. Das Oberverwaltungsgericht Greifswald hat den entsprechenden Bebauungsplan für unwirksam erklärt.

Die Begründung: Die im Bebauungsplan getroffenen Festsetzungen seien nicht mit den Bestimmungen des Landschaftsschutzgebietes vereinbar. Zudem sei die notwendige FFH-Verträglichkeitsprüfung (Flora-Fauna-Habitat) nicht erfolgt. Eine Revision ist nicht zugelassen. Jedoch könnte eine Nichtzulassungsbeschwerde eingelegt werden, über die dann das Bundesverwaltungsgericht entscheiden müsse. Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) wollte den Bau von über 50 Ferienhäusern und einem Hotelareal auf dem Darß verhindern.

Bereits 2017 hatte das OVG die Genehmigung für den Plan im Eilverfahren gestoppt, so die Naturschutzorganisation. Das Gericht habe einen Verstoß gegen die Bestimmungen des Landschaftsschutzgebietes und die Wirkungen auf das Vogelschutzgebiet im unmittelbar angrenzenden Nationalpark bestätigt.

BUND: Verträglichkeitsprüfung sei fehlerhaft

Der BUND trug vor, dass "nachweislich kein Bedarf für weitere Hotelneubauten auf der grünen Wiese" bestehe und das Bauvorhaben im Konflikt mit dem gesetzlichen Gebot der Klimawandelanpassung stehe, weil es im Hochwassergebiet gebaut werden solle. Die Beseitigung der geschützten Wiesenlandschaft stehe zudem im Konflikt mit dem strengen Schutzregime für das Vogelschutzgebiet. Die nachträglich vorgelegte Verträglichkeitsprüfung ist nach Einschätzung des BUND fehlerhaft und könne die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes von 2017 nicht bewirken.

 

Karte: Born auf dem Darß

 

VIDEO: Das Dorf soll unser bleiben (59 Min)

 

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern | 10.05.2022 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

Manuela Schwesig (SPD), Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern und Landesvorsitzende ihrer Partei, spricht beim SPD-Landesparteitag. © Jens Büttner/dpa Foto: Jens Büttner/dpa

Manuela Schwesig bleibt Landesvorsitzende der SPD in MV

Auf dem SPD-Landesparteitag in Fleesensee wurde Manuela Schwesig mit 96 Prozent der Stimmen als Landeschefin bestätigt. mehr

Die neue NDR MV App

Ein Smartphone zeigt die Startseite der neuen NDR MV App © NDR Foto: IMAGO. / Bihlmayerfotografie

Mecklenburg-Vorpommern immer dabei - die neue NDR MV App

Artikel, Podcasts, Livestreams: Die NDR MV App ist ganz neu: übersichtlich, kompakt, benutzerfreundlich, aktuell. mehr