Stand: 13.09.2019 12:56 Uhr

MeLa: Bauernverband kritisiert Agrarumweltpaket

Beim Landesbauerntag auf der Agrarmesse MeLa in Mühlengeez (Landkreis Rostock) ist das von der Bundesregierung beschlossene Agrarpaket scharf kritisiert worden. Es setze auf Verbote statt auf Dialog, kritisierte Landesbauernpräsident Detlef Kurreck vor rund 500 Bauern. Kernpunkte des Agrarpakets sind unter anderem das Ende des umstrittenen Pflanzenschutzmittels Glyphosat ab 2024, mehr Schutz für Insekten und ein neues Tierwohlkennzeichen. Jahrelang hätten die Bauern versucht, über Dialog und freiwillige Maßnahmen zu zeigen, dass sie bereit seien für mehr Umweltschutz und Vielfalt in der Natur, so Kurreck.

MeLa 2019: Tiere, Traktoren, Technologien

Landwirtschaft als Umweltsünder oder Teil der Lösung?

Die Bauern seien frustriert, wenn ein Agrarpaket aus Berlin komme, das allein auf Restriktionen und Verboten beruhe. Wenn nach Umfragen auch 30 Prozent der Befragten eine biologische Landwirtschaft wollten, untermauerten an der Ladentheke nur acht Prozent der Kunden dieses Bekenntnis.

Bauernpräsident überreicht Hacke an Minister

Kurreck hofft, dass noch Änderungen am Agrarpaket möglich sind. Um dem Ärger der Landwirte Ausdruck zu verleihen, überreichte er Landwirtschaftsminister Till Backhaus (SPD) eine Hacke. Er solle diese Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) überreichen, damit diese wisse, was sich ohne ausreichenden Einsatz von Pflanzenschutzmitteln ändere. "Vielleicht geht sie mal voran und trainiert schon mal ein bisschen mit der Hacke."

Eine Gesprächsrunde auf der MeLa.

Messe MeLa: Landwirte kritisieren Agrarpaket

Nordmagazin -

Glyphosat-Verbot, verschärfte Düngeregeln: Beim Bauerntag auf der MeLa in Mühlengeez machten die Landwirte ihrem Frust über die neuen Maßnahmen Luft. Sie befürchten Ertragseinbußen.

5 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Bauern warnen vor schmerzhaften Einschnitten

Die geplante Umverteilung der Agrarförderung sei ein schmerzhafter Einschnitt, sagt der Geschäftsführer des Landesbauernverbandes, Martin Piehl. Aufgrund dürrebedingter Einbußen und einer in diesem Jahr durchwachsenen Ernte steckten viele Landwirtschaftsbetriebe in einer wirtschaftlich schwierigen Situation.

Backhaus: Landwirtschaft muss radikal umdenken

Landwirtschaftsminister Backhaus forderte ein radikales Umdenken in der Landwirtschaft zum Schutz von Klima, Arten und Wasser. Für eine ressourcenschonende Bewirtschaftung müsse der Landwirt entsprechend entlohnt werden. Ansätze seien in dem Agrarpaket entwickelt worden. Die ökonomischen Auswirkungen des Agrarpakets habe niemand durchgerechnet, kritisierte dagegen Kurreck. Die Zeche würden am Ende die Landwirte bezahlen.

Videos
05:14
Nordmagazin

MeLa in Mühlengeez eröffnet

Nordmagazin

In Mühlengeez hat die MeLa, die größte Fachausstellung für Landwirtschaft in Norddeutschland mit mehr als 1.000 Ausstellern aus dem In- und Ausland begonnen. Video (05:14 min)

Kritik am Insektenschutzprogramm

Der Verband sieht auch das geplante Insektenschutzprogramm kritisch. Bereits jetzt würden Landwirte in MV auf fast 400.000 Hektar Umweltleistungen erbringen, zum Beispiel mit Blühflächen und einer ökologischen Bewirtschaftung. Ohne gesunde Böden, sauberes Wasser und Biodiversität gebe es auf Dauer keine gute Ernte, meint Backhaus. Um bestehende Probleme angehen zu können, brauche es eine neue Zusammenarbeit von Landwirten und Naturschützern. Pflanzenschutzmittel müssten zielgenauer eingesetzt werden. Dafür brauche es schnelles Internet an jeder Milchkanne.

Weitere Informationen

71.200 Besucher auf Agrarmesse MeLa

13.09.2019 05:30 Uhr

Die Landwirtschaftsausstellung MeLa in Mühlengeez schließt nach vier Tagen mit einer positiven Bilanz ihre Pforten. Für das kommende Jahr steht das Tier der MeLa bereits fest. mehr

Geteilte Reaktionen auf Bundes-Agrarpaket

04.09.2019 15:00 Uhr

Das Agrarpaket der Bundesregierung hat unterschiedliche Reaktionen im Land ausgelöst. Die Verbraucherzentrale begrüßt es, der Bauernverband ist dagegen. mehr

Dünge-Verordnung: Bauern fordern genaue Messungen

04.04.2019 17:00 Uhr

Die Landwirte in MV fordern genaue Messungen für Grundwasser. Hintergrund sind die Pläne der Bundesregierung, für den Grundwasserschutz die Düngeregeln zu verschärfen. mehr

Bauern in MV blicken zuversichtlich auf Ernte

23.07.2019 13:00 Uhr

Die Landwirte in MV rechnen in diesem Jahr mit einer durchschnittlich guten Ernte. Gerade haben die Raps- und die Weizenernte begonnen. Einzig die Apfelbauern erwarten schlechte Erträge. mehr

MV: Mit Wasservorräten gegen die Trockenheit

24.03.2019 13:00 Uhr

Der trockene Sommer 2018 könnte in Mecklenburg-Vorpommern zu einer Wasserknappheit in diesem Jahr führen. Umweltminister Backhaus fordert deshalb, sparsam mit den Wasservorräten umzugehen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 13.09.2019 | 07:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

00:57
NDR Info
03:02
Nordmagazin