Stand: 12.05.2020 15:44 Uhr  - NDR 1 Radio MV

Autozulieferer Flamm Aerotec schließt Werk in Laage

Bild vergrößern
Die Schließung des Werks in Laage soll keine Auswirkungen auf den Standort der Flamm Aerotec in Schwerin haben, hieß es. (Archivbild)

Der Automobilzulieferer Flamm Aerotec wird sein Werk in Laage (Landkreis Rostock) mit 100 Beschäftigten zum Jahresende schließen. Das Unternehmen arbeite seit Jahren im Minus. teilte Flamm Aerotec am Dienstag mit. Nun sei die ohnehin angespannte Geschäftslage in der Automobilindustrie durch die Corona-Krise noch verschärft worden.

Keine Perspektive für Standort

Das Unternehmen rechnet mittelfristig mit einem Absatzrückgang von bis zu 50 Prozent, mittelfristig sei mit etwa 20 Prozent Rückgang zu rechnen, begründete Aerotec den Schritt. Nach einer Marktanalyse und Gesprächen mit Kunden sei klar geworden, dass der Standort in Laage keine positive Perspektive mehr entwickeln könne, hieß es. Das seit 24 Jahre bestehende Werk produziert unter anderem Sicherheitskomponenten für hydraulische Bremssysteme und liefert an renommierte Unternehmen der Automobilindustrie.

Gespräche mit Betriebsrat anberaumt

Die Schließung des Standortes Rostock-Laage soll jedoch keine Auswirkungen auf den Standort von Flamm Aerotec in Schwerin haben, hieß es. Den Angaben zufolge plant die Geschäftsführung Gespräche mit dem Betriebsrat, um eine sozialverträgliche Lösung für die Beschäftigten zu finden.

Weitere Informationen

Neubrandenburg: Hotel am Ring schließt

Das Hotel am Ring in Neubrandenburg muss voraussichtlich im September schließen. Das Gebäude aus den 1970er-Jahren soll kernsaniert werden. Den Mitarbeitern werde zum 31. August gekündigt. mehr

NDR Info

Corona-Blog: Kitas und Schulen in SH bald im Regelbetrieb

NDR Info

Nach den Sommerferien soll in Schleswig-Holstein der Regelbetrieb in Schulen wieder starten. Auch der Kita-Betrieb soll in SH und Niedersachsen bald wieder normal laufen. Der Mittwoch im Blog. mehr

Aktuelle Videos
04:29
Nordmagazin

Der Protest gegen die Corona-Maßnahmen wächst

11.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:03
Nordmagazin

Künstler bangen wegen Corona um Existenz

11.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:46
Nordmagazin

Geisterrennen: Pferdesport in Zeiten von Corona

11.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:32
Nordmagazin

Club-Feeling im Autokino: Koserow macht Party

10.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:44
Nordmagazin
03:32
Nordmagazin

Gastronomen und Gäste müssen flexibel sein

09.05.2020 19:30 Uhr
Nordmagazin
Weitere Informationen

Gericht: Corona-Belegungsgrenze für Hotels ist rechtens

27.05.2020 17:00 Uhr

Vielen Hoteliers in Mecklenburg-Vorpommern ist die Corona-bedingte 60-Prozent-Belegungsgrenze ein Dorn im Auge. Das Oberverwaltungsgericht hat die Regelung nun für rechtmäßig erklärt. mehr

Coronavirus: Keine neue Infektion in MV - 759 insgesamt

27.05.2020 16:30 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern ist erneut keine neue Corona-Infektion registriert worden. Insgesamt gibt es im Nordosten 759 gemeldete Fälle. mehr

MV-Finanzminister: Autokaufprämie bringt nichts

27.05.2020 15:00 Uhr

Mecklenburg-Vorpommerns Finanzminister Meyer fordert wegen der Corona-Krise Hilfen des Bundes. Gemeinsam mit seinen Kollegen aus Hamburg und Schleswig-Holstein hat Meyer Vorschläge vorgelegt. mehr

Corona: Eine Million Schutzmasken in MV beschlagnahmt

27.05.2020 14:00 Uhr

Die Polizei hat im Kreis Ludwigslust-Parchim rund eine Million minderwertige Atemschutzmasken aus Vietnam beschlagnahmt. Sie sollten als FFP2-Masken verkauft werden. mehr

AfD-Politiker soll Hitlergruß gezeigt haben - Anzeige

26.05.2020 16:00 Uhr

Der Staatsschutz ermittelt gegen den Sprecher des AfD-Landesverbandes MV, Hagen Brauer. Dieser wurde angezeigt, weil er vor einer Kundgebung in Neubrandenburg den Hitler-Gruß gezeigt haben soll. mehr

Umlaufverfahren: Klage gegen Innenministerium

26.05.2020 15:00 Uhr

War das in der Corona-Krise angewendete Umlaufverfahren rechtmäßig? Stadtvertreter aus Schwerin und Sassnitz klagen gegen das Innenministerium von Mecklenburg-Vorpommern. mehr

Service

Bürgertelefone zum Coronavirus

Ministerien, Behörden und Verbände in Mecklenburg-Vorpommern haben Bürgertelefone und Hotlines für Fragen zum Coronavirus geschaltet. Hier finden Sie eine Übersicht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Die Nachrichten | 12.05.2020 | 16:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

02:58
Nordmagazin