Soldaten der Bundeswehr stehen zum Appell in einer Reihe, nur die Beine sind zu sehen (Themenbild). © dpa Foto: Sina Schuldt

Ärger um Schwesigs Bundeswehr-Feier im Landtag

Stand: 29.08.2022 04:59 Uhr

Es soll ein Zeichen für die Bundeswehr sein. Landtagspräsidentin Birgit Hesse will heute gemeinsam mit Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (beide SPD) die Arbeit der Soldaten und Soldatinnen würdigen. Der Termin im Plenarsaal des Landtags löst allerdings Kritik aus.

von Stefan Ludmann, NDR 1 Radio MV Aktuell

Die beiden SPD-Politikerinnen wollen sich bei der Bundeswehr bedanken - vor allem für Leistungen bei Waldbrand-Bekämpfung oder in der Pandemie. Hesse, die dafür bekannt ist, gerne Termine mit uniformierten Kräften wie Feuerwehr und Polizei zu veranstalten, meinte im Vorfeld aber auch, die Armee habe aktuell "schwierige und unverzichtbare Aufgaben in der Landesverteidigung" übernommen. Auch Schwesig lobte die Bundeswehr in der vergangenen Woche bei einem Luftwaffen-Besuch am Standort Rostock-Laage, es müsse darum gehen, die Armee besser auszustatten.

CDU: Schwesig unglaubwürdig

Die CDU-Opposition hat nichts gegen eine Würdigung der Streitkräfte bei einer Feier im Plenarsaal. Allerdings nimmt die Opposition vor allem der Ministerpräsidentin die Unterstützung nicht ab. Im rot-roten Koalitionsvertrag spiele die Bundeswehr kaum eine Rolle und sei eher eine Randnotiz. Im Bundesrat habe Mecklenburg-Vorpommern die Zustimmung zu dem 100-Milliarden-Euro-Sonderprogramm nach Ausbruch des Krieges gegen die Ukraine verweigert. CDU-Fraktionschef Franz-Robert Liskow erklärte, wenn "Frau Schwesig sagt, dass sie die Arbeit von Soldaten wertschätzt, dann ist das nicht die Wahrheit. Sie handelt anders, als sie redet".

Weitere Informationen
Soldaten und Fluggerät der Bundeswehr während der Übung "Schneller Adler" im Mai 2022 in Mecklenburg-Vorpommern © dpa Foto: Bernd Wüstneck

Opposition: Schwesigs Festakt für Bundeswehr scheinheilig

In einem Festakt haben Landtag und Staatskanzlei die Arbeit der Bundeswehr gewürdigt. Doch die Veranstaltung kam bei der Opposition nicht sonderlich gut an. mehr

Staatskanzlei: Vorgehen nichts Besonderes

Schwesigs Staatskanzlei widersprach: Die Ministerpräsidentin schätze die Arbeit der Bundeswehr sehr, teilte ein Sprecher mit. Das Sondervermögen sei innerhalb der Landesregierung von der SPD befürwortet worden, wegen Widerstands des Koalitionspartners Die Linke habe das Land sich im Bundesrat enthalten. Das sei auch nichts Besonderes, sondern in einem solchen Fall die übliche Vorgehensweise in Regierungen mit mehreren Partnern. Die Linksfraktion erklärte, man zolle "dem Einsatz der Soldatinnen und Soldaten für die Erfüllung des grundgesetzlichen Verteidigungsauftrages Respekt und Anerkennung". Man werde mit der Landtags-Vizepräsidentin Elke-Annette Schmidt "prominent" vertreten sein.

Zahl teilnehmender Soldaten unbekannt

Allerdings bekräftigte ihr Abgeordneter Torsten Koplin die Ablehnung von militärischen Auslandseinsätzen der Bundeswehr, wie vormalig in Afghanistan oder in Mali. Zur Ablehnung des Sondervermögens der Bundeswehr durch seine Partei sagte Koplin nichts. Die CDU wirft der Koalition vor, "Misstrauen gegen alles und jeden, der in Deutschland für Sicherheit sorgt" zu streuen. Insbesondere die Linke werde nicht müde, gegen die NATO auszuteilen. Dass Mecklenburg-Vorpommern einer besseren Ausstattung für die Streitkräfte im Bundesrat nicht zustimmen wollte, sei ein "deutliches Signal". Wie viele Soldaten an der Fest-Veranstaltung im Plenarsaal des Landtags teilnehmen, ist nicht bekannt.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | 27.08.2022 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Mecklenburg-Vorpommern

In Lubmin fordern Demonstranten die Inbetriebnahme der Ostseepipeline Nord Stream 2. © Lars Kohstall Foto: Lars Kohstall

Lubmin: Demonstranten fordern Öffnung von Nord Stream 2

In Lubmin bei Greifswald haben rund 3.500 Demonstranten gegen die Energiepolitik der Bundesregierung protestiert. mehr

30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern

Stefan Kuna und Theresa Hebert mit der Funkhausband. © NDR Foto: Svenja Pohlmann

Geburtstagsfest am Funkhaus: 10.000 feiern 30 Jahre NDR in MV

Mit insgesamt rund 10.000 Besuchern hat der NDR in und am Landesfunkhaus Schwerin seinen 30. Geburtstag in Mecklenburg-Vorpommern gefeiert. mehr

NDR MV Highlights

Synchronisation des Knarrens einer Ballongondel in einem Kinderfilm mithilfe der Creek Box. © NDR/ExtraVista Film & TV/Erik Lötsch
29 Min

Steinbeck bei Goldberg: Hier entstehen die Sounds fürs Kino

Peter Burgis ist der Star unter den Geräuschemachern. Der Meister der Töne lebt und arbeitet in einem mecklenburgischen Dorf. 29 Min

NDR Empfang im Landesfunkhaus Schwerin: Chefredakteurin Gordana Patett und Landesfunkhausdirektor Joachim Böskens © NDR Foto: Jens Büttner
166 Min

NDR MV Live: Der NDR Jahresempfang 2022

Rund 250 Gäste aus Politik, Kultur, Wirtschaft und dem öffentlichen Leben sind gekommen, um beim NDR Jahresempfang "30 Jahre NDR in Mecklenburg-Vorpommern" zu feiern. 166 Min

Moderator Stefan Kuna steht vor Glücksklee und wirft ein Hufeisen. © Ecki Raff; panthermedia Foto: Ecki Raff

Stefan Kuna ist der NDR 1 Radio MV Glücksbringer

Was könnte schöner sein, als Menschen glücklich zu machen? Stefan Kuna geht mit seiner Show auf eine besondere Mission. mehr