NDR Info Hintergrund

"Squid Game" Seriendrama - Südkoreas Gesellschaft unterm Brennglas

Montag, 15. November 2021, 20:35 bis 21:00 Uhr, NDR Info

Hunderte von verschuldeten Spielern stehen in Reiehen, um ein Kinderspiel zu spielen. © xNetflixx

Ein Feature von Kathrin Erdmann, ARD-Studio Tokio

Eine junge Frau und ein junger Mann in grün-weißen Jacken schauen bedrängt. © dpa picture alliance Foto: netflix / YOUNGKYU PARK
Der Inhalt der Serie wird in Südkorea kontrovers diskutiert.

Bei Grün darf man gehen, bei Rot muss man stehen. So funktioniert eines der traditionellen koreanischen Kinderspiele. Zum weltweiten Erfolg von „Rotes Licht Grünes Licht“ und vielen anderen Spielen hat die Netflix-Serie „Squid Game“ beigetragen. Die Serie hat in den vergangenen Wochen Zuschauende weltweit in den Bann gezogen und kontroverse Diskussionen ausgelöst.

Der brutale Mehrteiler handelt allerdings nicht nur von Spielen, die über Leben und Tod entscheiden. „Squid Game“ ist auch ein Ritt durch die koreanische Gesellschaft - spricht Themen wie Organhandel, Migration aber auch Armut, Glauben und Gleichberechtigung an. Trotz wirtschaftlichem Erfolg und moderner Infrastruktur ist Südkorea gesellschaftlich zunehmend gespalten. Die private Verschuldung ist hoch. Koreaner*innen stehen durchschnittlich mit 30.000 Euro bei der Bank oder einem privaten Geldverleiher in der Kreide. Gerade unter älteren Menschen wächst die Armut. Viele Frauen fühlen sich diskriminiert. Im Gleichberechtigungsranking des Weltwirtschaftsforums belegt Korea Platz 102 von 156 Ländern. 

ARD-Korrespondentin Kathrin Erdmann war in Südkorea unterwegs und erkennt in der Filmserie durchaus Parallelen zur koreanischen Realität.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/epg/NDR-Info-Hintergrund,sendung1206842.html

Mehr Nachrichten

Die Baustelle der Fehmarnbelt-Querung im September 2021.

Fehmarnbelttunnel: Leipziger Richter verhängen Teil-Baustopp

Das Bundesverwaltungsgericht folgte einem Antrag des Aktionsbündnisses gegen eine feste Fehmarnbeltquerung. Es geht um den Erhalt von Riffen. mehr