Das Forum

Kolonialherrschaft als Bürde

Sonntag, 07. Juni 2020, 12:30 bis 13:00 Uhr, NDR Info

Emmanuel Macron am Schreibtisch. © dpa picture alliance Foto: Blondet Eliot

Frankreich und seine ehemaligen afrikanischen Kolonien

NDR Info - Das Forum -

Über 100 Jahre herrschte Frankreich als Kolonialmacht in Afrika. Bis die kolonisierten Völker die Unabhängigkeit durchsetzten. Sind die Wunden verheilt? Eine Spurensuche.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Download

Frankreich und seine ehemaligen afrikanischen Kolonien
Ein Feature von Martin Bohne, ARD Studio Paris

Bild vergrößern
Frankreichs Kolonialgeschichte stellt Frankreichs Präsident Macron vor viele Herausforderungen.

Es gab eine Zeit, da gehörte Frankreich fast der halbe afrikanische Kontinent. Seinen Anfang nahm die französische Kolonisierung 1830 mit der Besetzung Algiers. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts hatte Frankreich den Maghreb, also Algerien, Tunesien und Marokko, die Sahelzone und den größten Teil West- und Zentralafrikas unter seine Kontrolle gebracht. Dazu Djibouti und Madagaskar. In den fünfziger Jahren des vorigen Jahrhunderts begehrten die kolonisierten Völker immer mehr auf und Frankreich musste fast alle Kolonien in die Unabhängigkeit entlassen.

60 Jahre ist das nun her. Sind die Wunden verheilt? Betrachtet Frankreich seine ehemaligen Kolonien immer noch als Hinterhof? Wie sehen die Franzosen auf die Afrikaner, von denen mittlerweile viele in Frankreich leben? Und wie blicken die Afrikaner auf die Franzosen? Eine Spurensuche.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/nachrichten/info/epg/Das-Forum,sendung1054164.html