NDR Info Hintergrund

Chinesische Militärmanöver vor taiwanesischer Inselgruppe Matsu

Sonntag, 18. September 2022, 20:15 bis 20:30 Uhr, NDR Info

Ein chinesisches Militärflugzeug in der Luft © Picture alliance / ZUMA PRESS Foto: Taiwan Defence Ministry via Zuma

Ein Feature von Kathrin Erdmann, ARD Studio Ostasien

Die Küste von Matsu durch eine Scheibe fotografiert. © ARD Foto: Kathrin Erdmann
Die kleine Inselgruppe Matsu liegt nah am chinesischen Festland. Viele Bewohner sind China verbunden.

Nach dem umstrittenen Besuch der US-Politikerin Nancy Pelosi in Taipeh hat China im August ein Militärmanöver in der Taiwanstraße gestartet. Zahlreiche Militärmaschinen und Kriegsschiffe seien im Einsatz gewesen, einige hätten die – meist von beiden Seiten respektierte – Mittellinie überquert. Außerdem seien zahlreiche Raketen abgefeuert worden, hieß es aus dem taiwanesischen Verteidigungsministerium.

Direkt betroffen von dem Manöver waren die Bewohner der taiwanesischen Inselgruppe Matsu. Sie liegt nur wenige Kilometer vom chinesischen Festland entfernt. Die ARD-Korrespondentin für Ostasien, Kathrin Erdmann, hat die Inseln jetzt besucht und erstaunlich gelassene Bewohner angetroffen.

Weitere Informationen
Fahnen von Taiwan und China mit Riss. © picture alliance / CHROMORANGE | Christian Ohde Foto: picture alliance / CHROMORANGE | Christian Ohde

Hintergründe zum Konflikt zwischen China und Taiwan: Worum geht's?

Während die Welt seit Monaten vor allem in die Ukraine schaut, gibt es in Asien ein kleines Land, dem ein ähnliches Schicksal drohen könnte: Taiwan. Die chinesische Regierung macht immer wieder klar, dass das bisher noch unabhängige Taiwan zur Volksrepublik gehört. mehr

Mehr Nachrichten

Ein Trecker mit einem Gülle-Anhänger auf einem Feld.

Nitrat im Grundwasser: Niederlande will Höfe zur Not enteignen

Intensive Landwirtschaft belastet das Trinkwasser. Unsere Nachbarn erwägen drastische Maßnahmen. Und Niedersachsen? mehr