NDR Info Hintergrund - Themenabend

10 Jahre NSU-Enttarnung - Erinnern an rechten Terror

Donnerstag, 04. November 2021, 20:33 bis 20:50 Uhr, NDR Info

Eine Frau zeigt ein Bild ihres 1985 von rechtsradikalen Tätern ermordeten Verlobten Ramazan Avci. © picture alliance / dpa Foto: Markus Scholz

Ein Feature von Sebastian Friedrich

Witwe Gülüstan Avci © NDR Foto: Sebastian Friedrich
Seit 2012 kommt Gülüstan Avci regelmäßig zum Ramazan-Avci-Platz, den Ort, an dem ihr Mann überfallen wurde.

Die rechtsextreme Terrorgruppe Nationalsozialistischer Untergrund NSU ermordete zehn Menschen, verübte Sprengstoffanschläge und beging Raubüberfälle. Seit den späten 1990er Jahren übte der NSU Gewalt gegen Migrantinnen und Migranten aus. Vor zehn Jahren - am 4. November 2011 - flog die terroristische Vereinigung auf, der NSU enttarnte sich selbst. Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe wurde 2018 zu lebenslanger Haft verurteilt.

Noch immer gibt es bei der Aufarbeitung der Mordserie offene Fragen. Vor allem bei den Angehörigen der Opfer. Der Mord an Suleyman Taşköprü in Hamburg im Lebensmittelladen seines Vaters steht exemplarisch. Jahrelang ermittelte die Polizei gegen Angehörige und das Umfeld des Ermordeten - und nicht gegen Neonazis. Warum? Die Initiative NSU Watch fordert zusammen mit Linkspartei und den Grünen einen Untersuchungsausschuss, die das Verhalten der Hamburger Polizei beleuchtet - bisher erfolglos.

Ibrahim Arslan überlebte 1992 die Brandanschläge von Mölln, bei denen seine Großmutter, seine Schwester und seine Cousine starben. Arslan geht als Bildungsaktivist in Schulen und kämpft für eine andere Erinnerungskultur in Deutschland. „Das, was die Institutionen machen, ist eine Imagepolitik mit der Erinnerungskultur“, sagt Arslan. „Was wir Betroffene machen, ist unsere Seele reinigen und gemeinsam in den Vordergrund treten, um Empowerment-Prozesse auszulösen – für uns selber, aber auch für die Gesellschaft.“

Weitere Informationen
Der Gedenkstein für Nguyen Ngoc Châu und Đo Anh Lân in Hamburg-Öjendorf. © NDR Foto: Sebastian Friedrich

Erinnerungskultur in Hamburg

Diese Gedenkstätten erinnern an Opfer rechten Terrors in Hamburg. Bildergalerie

Mehr Nachrichten

Demonstration gegen die Corona-Politik in Rostock © Jürn-Jakob Gericke Foto: Jürn-Jakob Gericke

Corona-News-Ticker: Rostocker Montags-Demo verboten

Die Stadt geht davon aus, dass Maßnahmen-Gegner sich erneut nicht an Auflagen halten würden. Mehr Corona-News im Live-Ticker. mehr