Stand: 06.04.2021 09:43 Uhr

Zahlreiche Ämter melden über Ostern keine neuen Zahlen

Nach Ostern melden viele Bundesländer im Norden sinkende Sieben-Tage-Inzidenzwerte bei den Labor-bestätigten Neuinfektionen mit SARS-CoV2. Doch diese "Osterruhe" ist trügerisch. Denn längst nicht alle Landkreise haben über das Osterwochenende Zahlen an das Robert Koch-Institut in Berlin gemeldet.

Von den 71 Landkreisen im Norden haben beispielsweise am Ostersamstag und Ostersonntag jeweils zwölf Kreise keine neuen Fälle nach Berlin gemeldet. Am Ostermontag waren es schon 32 Landkreise in Schleswig-Holstein, Hamburg, Bremen, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern.

Oft nur halb so viele Fall-Meldungen

Während am Gründonnerstag beispielsweise die Gesundheitsämter in Niedersachsen noch rund 1.700 Fälle ans RKI gemeldet hatten (Zahlen nach Meldedatum), waren es am Sonntag nur 470 Fälle. In den anderen Nord-Ländern lagen die Meldezahlen bei knapp der Hälfte im Vergleich zu den Vortagen. Aus Hamburg wurden für den Montag zunächst nur zwei neue Fälle gemeldet.

Das RKI hatte auf seiner Webseite darauf hingewiesen, dass rund um die Osterfeiertage bei der Interpretation der Fallzahlen zu beachten sei, "dass zum einen meist weniger Personen einen Arzt aufsuchen, dadurch werden weniger Proben genommen und weniger Laboruntersuchungen durchgeführt". Zum anderen könne es sein, dass nicht alle Gesundheitsämter und zuständigen Landesbehörden an allen Tagen an das RKI Daten übermitteln.

Vergleichbare Zahlen erst Mitte April

Bis sich die Sieben-Tage-Inzidenzen mit denen von vor Ostern vergleichen lassen können, wird es einige Zeit dauern - bis Mitte April. Möglicherweise gehen nach den Feiertagen wieder mehr Menschen zu Ärztinnen und Ärzten oder lassen sich testen. Darin könnten dann auch die Personen enthalten sein, die normalerweise am Karfreitag oder Ostermontag den Test gemacht hätten. Der sinkenden Inzidenz kann also in den nächsten Tagen eine größere Welle folgen.

Weitere Informationen
Corona-Infektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 7 Tagen

Corona-Neuinfektionen: Die Situation in den Landkreisen

Unsere interaktive Karte zeigt, wo die Corona-Hotspots im Norden liegen. Dort ist die Sieben-Tage-Inzidenz besonders hoch. mehr

Eine Person geht durch die dunkle Innenstadt Hannovers. © dpa-Bildfunk Foto: Julian Stratenschulte

Coronavirus-Blog: Region Hannover hebt Ausgangssperre auf

Das Niedersächsische Oberverwaltungsgericht zweifelt an der Verhältnismäßigkeit dieser Maßnahme. Mehr Corona-News im Blog. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Aktuell | 06.04.2021 | 09:00 Uhr

Mehr Nachrichten

Nur wenige Menschen sind am Strand in Timmendorfer Strand am Ostermontag 2021 unterwegs. © NDR Foto: Thorsten Philipps

Corona-News-Ticker: Modellprojekt Innere Lübecker Bucht wird verschoben

Laut den beteiligten Kommunen lässt das Infektionsgeschehen den Tourismus-Neustart derzeit nicht zu. Mehr Corona-News im Ticker. mehr