Eine amerikanische Drohne vom Typ MQ-9 Reaper beim Landeanflug nach einer Flugtrainingsmission im Jahr 2009. © dpa picture alliance Foto: Paul Ridgeway

USA/Russland: Telefonat nach Absturz einer US-Drohne

Sendung: Krieg und Terror – Die Lage im Nahen Osten und der Ukraine | 16.03.2023 | 06:56 Uhr | von Wolfgang Berger
6 Min | Verfügbar bis 15.03.2024

Nach dem Absturz einer US-Drohne hat der amerikanische Verteidigungsminister Austin mit seinem russischen Kollegen Schoigu telefoniert.
Washington geht davon aus, dass ein russischer Kampfjet die Drohne über dem Schwarzen Meer zum Absturz gebracht hat. Austin sprach von einem aggressiven und gefährlichen Handeln der russischen Piloten im internationalen Luftraum. Schoigu warf den USA vor, Flugraumsperrungen im Zusammenhang mit dem Ukraine-Krieg nicht beachtet zu haben. Beide betonten aber, dass man kein Interesse an einer Eskalation habe.