Auf einer Schallplatte liegt Besteck. © NDR

Popkocher 10.12.2020 Sault - Strong

Sendung: Nachtclub Popkocher | 11.12.2020 | 15:00 Uhr | von Steeger, Götz 5 Min | Verfügbar bis 31.12.2099

Mit einer mitreißenden, gekonnten Mixtur aus afroamerikanischer Musik wie Soul, Funk, Hip-Hop oder Jazz positionieren sich Sault gegen Rassismus.

Wer steckt hinter Sault? Das beschäftigt mittlerweile diverse Internet-Foren, denn die Band bleibt anonym. Eine Entscheidung, die an sich schon als Statement zu verstehen ist, denn es geht hier nicht um Stardom und Pop-Selbstdarstellung. Zwei kurz hintereinander erschienene Alben haben ein und dieselbe Sache zum Thema: die Ermordung von George Floyd durch einen weißen Polizisten am 25. Mai dieses Jahres. Drei Wochen nach der Tat erschien "Untitled (Black Is)" , das erste der beiden Alben, das zweite "Untitled (Rise)" kam im Oktober hinterher.
Sault schöpft aus den Vollen afroamerikanischer Kultur: von den Chants der Black Panther Party bis hin zu geschmeidigen R&B Chören, von Curtis Mayfields softer Groovyness bis hin zu Trap-Beats, von Nile Rodgers’ cleanen Single Note-Riffs bis zu kubanischer Percussion. All das kombiniert Sault mit einem Höchstmaß an Expertise und Fingerspitzengefühl.