Es ist die größte Arktis-Expedition aller Zeiten: Im September 2019 macht sich der deutsche Eisbrecher "Polarstern" auf den Weg und driftet eingefroren für ein Jahr durch die Eiswüste nahe des Nordpols. An Bord: die besten Wissenschaftler ihrer Generation. Ihre Aufgabe: Daten sammeln – über den Ozean, das Eis und die Atmosphäre. Die Mission: den Klimawandel verstehen. Die Corona-Pandemie stellt die Crew vor zusätzliche Herausforderungen. © NDR/rbb/AWI/Steffen Graupner

Rückkehr der Polarstern - Was haben sie erforscht?

Sendung: Wissenschaft und Bildung | 12.10.2020 | 11:52 Uhr 4 Min | Verfügbar bis 19.04.2021 Creative-Commons-Lizenz CC-by-nc-nd 3.0

Ein Jahr war die Polarstern in der Arktis unterwegs. Und hat viele Daten für die Wissenschaft über den Klimawandel gesammelt. Jetzt werden sie ausgewertet.

Ein Mann steht vor einer Tafel mit Formeln © Colourbox Foto: Sergey Nivens

Wissenschaft und Bildung bei NDR Info

Wissen schafft Bildung: Unter diesem Leitmotiv beleuchtet NDR Info regelmäßig Themen aus den Bereichen Wissenschaft und Bildung - von Pränataldiagnostik bis Lehrermangel. mehr

Ein Grafik eines Gehirns. © NDR

Synapsen. Ein Wissenschafts-Podcast von NDR Info

Wissenschaft ist mehr als eine Schlagzeile. Der Podcast Synapsen begibt sich auf Spurensuche und liefert Fakten, Hintergründe und Geschichten zu aktuellen Fragen der Forschung. mehr