Stand: 14.10.2021 06:20 Uhr

"Kein Streit ... ist auch keine Lösung": Maskenpflicht an Schulen?

Bei "Kein Streit ... ist auch keine Lösung" bringt NDR Info Moderatorin Susanne Stichler zwei Gäste mit gegensätzlichen Positionen ins Gespräch. In der aktuellen Ausgabe dreht sich alles um den Schulalltag nach den Herbstferien. Maske auf, Maske ab - was gilt dann? Auch die norddeutschen Bundesländer setzen auf ganz unterschiedliche Regelungen.

"Maskenpflicht an Schulen - ist das noch sinnvoll?" lautet die Frage, über die Bildungsgewerkschaften wie Lehrerverbände und etwa der Verband der Kinder- und Jugendärzte gegensätzlicher Meinung sind. Diese Positionen diskutieren Anja Bensinger-Stolze, sie leitet den Organisationsbereich Schule der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), und Dr. Marco Heuerding. Er ist Kinderarzt und Sprecher des Bremer Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte.

VIDEO: "Kein Streit ... ist auch keine Lösung": Maskenpflicht an Schulen? (25 Min)

Zwei Menschen, die beruflich mit Kindern zu tun haben - zwei Meinungen

Aus Sicht von Kinderarzt Marco Heuerding ist der Punkt erreicht, an dem ein Großteil der Erwachsenen und vor allem der Lehrkräfte geimpft ist beziehungsweise hätte sein können. Masken stellten deshalb inzwischen eine Belastung für Kinder dar, auf die man verzichten könnte. "Die Masken und die Testungen führen bei den Kindern zu dem Gefühl: Ich bin eine Gefahr oder für mich besteht eine Gefahr. Und das bedeutet natürlich, das ist keine gesunde und keine normale Kindheit derzeit", sagt Heuerding.

Das Robert Koch-Institut hingegen empfiehlt, die Schutzmaßnahmen an Schulen bis zum Frühjahr 2022 aufrechtzuerhalten. Das sei womöglich etwas lang, sagt Anja Bensinger-Stolze, Schulexpertin der GEW. Sie hätte sich aber gewünscht, dass die Kultusministerkonferenz eine einheitliche Maskenpflicht beschließt, bis sich die pandemische Lage bessert: Es sei niemanden geholfen, wenn steigende Inzidenzen zu weiteren Schulschließungen führten. "Ich würde eben sagen: lieber mit Maske zur Schule gehen, als gar nicht zur Schule zu gehen", so die Expertin.

Neues Format will Lösungen aufzeigen

Das neue Streit-Format von NDR Info widmet sich stets einer aktuellen, zugespitzten Frage, von der ausgehend ein politisch und gesellschaftlich relevantes Themenfeld differenziert betrachtet wird. Mit "Kein Streit ... ist auch keine Lösung" will der NDR deutlich machen, wie wichtig und gewinnbringend Streit für die Gesellschaft und die Demokratie sein kann. Da nur zwei Gesprächsgäste zu Wort kommen, können sie ihre Argumente ausführlich darlegen.

Der konstruktive Ansatz nimmt dabei stets einen breiten Raum ein: Wie erreichen wir, dass diese Frage nicht zusätzlich spaltet? Wie könnte ein Kompromiss aussehen? Wie könnte man diese Fragestellung etwa in einer Koalition behandeln?

Hier läuft das neue Streitformat

Das Streitgespräch ist ein crossmediales Produkt von NDR Info. Es wird im Radioprogramm veröffentlicht - ebenso auf NDR.de, der NDR Info App sowie auf den Social-Media-Kanälen von NDR Info, allen voran Instagram und Twitter. Auch tagesschau24 sendet das rund 25-minütige Streitgespräch. Redaktion: Kathrin Schmid.

Weitere Informationen
Moderatorin Susanne Stichler diskutiert in einer Videoschalte mit Georg Kurz (Grüne) und Michael Kruse (FDP) © NDR

Kein Streit ... ist auch keine Lösung: Brauchen wir ein Tempolimit?

Im neuen Streit-Format von NDR Info debattieren Georg Kurz (Grüne) und Michael Kruse (FDP) über diesen Knackpunkt einer möglichen Koalition. mehr

Susanne Stichler mit eingeblendeten Bildern von Ilona Osterkamp-Weber (l.) und Felix Rebitschek (r.). © Screenshot NDR

Kein Streit ... ist auch keine Lösung: Wie erhöhen wir die Impfquote?

Im neuen Streit-Format von NDR Info geht es dieses Mal um die Frage, ob und wie die Impfquote noch erhöht werden kann. mehr

Susanne Stichler

Debatte über die Truppe: Die Lehren aus Afghanistan

Im neuen Streit-Format von NDR Info diskutieren dieses Mal Henning Otte und Katja Keul über künftige Missionen der Bundeswehr. mehr

Susanne Stichler mit eingeblendeten Bildern von Andrew Ullmann (li.) und Karl Lauterbach (re.) © Screenshot NDR

Lauterbach und Ullmann streiten: Wie gerecht ist die 2G-Regel?

NDR Info startet ein neues crossmediales Streit-Format. Erstes Thema: "Freiheiten nur für Geimpfte - Ist die 2G-Regel gerecht?" mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Aktuell | 14.10.2021 | 18:05 Uhr

Mehr Nachrichten

Sturmböen ziehen am Mittag an der Nordseeküste vorbei. © dpa-Bildfunk Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Sturmtief wirbelt weiter - Windböe erfasst Autofahrerin

An der Nordsee besteht Sturmflutgefahr - Wälder und Parks sollten wegen umstürzender Bäume gemieden werden. mehr