Ein festlich gedeckter Essenstisch. © picture alliance Foto: Bildagentur-online/Schoening

Halal und Koscher: Welche Bedeutung haben religiöse Speisegesetze heute?

Sendung: vertikal horizontal. Glaubens- und Gewissensfragen | 05.09.2021 | 07:04 Uhr | von Lehnhoff, Brigitte; Pinkenburg, Sabine
26 Min | Verfügbar bis 04.03.2022

Immer mehr Muslime achten auf „halal“-Siegel. Damit wissen sie, was der Koran ihnen erlaubt. Gut verkaufen sich zurzeit auch koschere Lebensmittel, die den jüdischen Speisegesetzen entsprechen. Wie ist dieser Boom zu erklären, wenn doch die Mehrheit der Muslime und Juden nicht streng religiös lebt? Für Christen gelten keine Speisegesetze. Aber es gibt Speisetraditionen, die allerdings an Bedeutung verlieren. Gleichzeitig legen immer mehr Menschen Wert auf gesunde, umwelt- und tierfreundliche Ernährung. Gibt es Schnittmengen zwischen diesen weltlichen und religiösen Trends? Welche Bedeutung haben heute noch religiöse Speisegesetze?