Stand: 13.09.2019 15:30 Uhr

Gebt der Kreuzfahrtbranche ein Gütesiegel!

Die Faszination für Kreuzfahrtschiffe ist ungebrochen, die Branche boomt - und sie sorgt auch für Werftaufträge in Norddeutschland. Bei den Cruise Days, der großen Kreuzfahrt-Werbeveranstaltung am Wochenende im Hamburger Hafen, sind die dreckigen Abgase der Schiffe ebenso wenig zu sehen wie die harten Arbeitsbedingungen an Bord und unter Deck.

Ein Kommentar von Christoph Prössl, NDR Info

Bild vergrößern
Jeder persönlich müsse abwägen, was er der Umwelt und seinen Mitmenschen zumuten kann und will, meint Christoph Prössl.

Die Bilder werden gigantisch sein. Zwölf Kreuzfahrtschiffe laufen am Wochenende im Hamburger Hafen ein. Eine Lasershow, Sphärenklänge und Lichtinstallationen werden die Giganten der Meere für viele Begeisterte in Szene setzen.

Doch die Traumschiffe sind für viele Beschäftige an Bord ein Albtraum. Zwei Euro Stundenlohn sind keine Ausnahme und das bei einer Sieben-Tage-Woche und langen Arbeitstagen.

Kleine Labore der Globalisierung

Kreuzfahrtschiffe wirken wie kleine Labore der Globalisierung. Hier treffen wohlhabende Reisende aus Europa auf Arbeitskräfte aus Entwicklungs- und Schwellenländern. Die einen auf dem Sonnendeck, die anderen im Maschinenraum. Räumlich trennen sie für ein paar Tage nur wenige Meter, im alltäglichen Leben aber sind es Welten. Eine bedrückende Szenerie.

Programm-Tipp
NDR Fernsehen

Echt was los bei den Cruise Days

14.09.2019 20:15 Uhr
NDR Fernsehen

Die große Parade der Kreuzfahrtschiffe und ein abwechslungsreiches Programm an Land - das NDR Fernsehen sendet live von den Cruise Days im Hamburger Hafen. mehr

Unsere Freiheit bedeutet Verantwortung

Es geht mir nicht darum, allen, die gerne eine Kreuzfahrt machen, die Laune zu verderben. Oder denen, die am Wochenende im Hafen stehen werden und begeistert die Parade der Kreuzfahrtschiffe verfolgen.

Die Debatten der vergangenen Monate machen jedoch deutlich, dass wir uns einen Konsum ohne nachzudenken nicht mehr erlauben können. Egal ob es um SUVs geht, Fliegen, plastikfreies Einkaufen oder - ja, ich gehe sehr gerne Ski fahren.

Wir als Kunden sind gefragt. Unsere Entscheidung zählt. Jeder persönlich muss abwägen, was er der Umwelt, seinen Mitmenschen zumuten kann und will. Unsere Freiheit bedeutet Verantwortung. Das ist anstrengend: sich informieren, bereit sein, gewohntes Verhalten zu ändern.

Videos
07:36
Das Erste: Panorama

Klima kippt - Kreuzfahrt boomt

Das Erste: Panorama

Flanieren zwischen Arktis und Antarktis - warum das Kreuzfahrtschiff der Fetisch des zeitgenössischen Vergnügungs- und Reisekonsumenten ist. Video (07:36 min)

Definition von Mindeststandards könnte helfen

Manchmal hilft es, wenn der Kunde einfach mal beim Kreuzfahrt-Anbieter nachfragt, wie denn das Personal bezahlt wird. Oder vielleicht doch bei einem Anbieter zu buchen, der mit umweltfreundlichen oder sozialverträglichen Standards wirbt. Im Preiskampf der Anbieter ist das ein heikles Thema. Aber wer sich eine schöne Reise gönnt, sollte bei der Wahl nicht ausschließlich auf den Euro schauen. Ein Gütesiegel könnte helfen. Viele Verbraucher sind bereit ein bisschen mehr auszugeben, wenn sie wissen, dass das Geld bei den Arbeitskräften ankommt.

Und natürlich ist die Politik gefordert. Wenn die europäischen Länder Mindeststandards definieren und nur Schiffen das Einlaufen in ihre Häfen gewähren, die auch diese Normen erfüllen, dann wäre die Debatte schnell vom Tisch. Und die Menschen, die an Bord der Ozeanriesen schuften, müssten von einem besseren Leben nicht nur träumen.

Weitere Informationen

So hart ist die Arbeit auf Kreuzfahrtschiffen

Auf Kreuzfahrtschiffen erscheint fast immer alles perfekt. Doch viele Mitarbeiter unter Deck - in Restaurants, der Küche oder im Service - berichten von einem harten Arbeitsalltag. mehr

Feuerwerk und Schiffsparade bei den Cruise Days

Höhepunkt der Cruise Days war am Sonnabend die Parade der Kreuzfahrtschiffe mit einem großen Feuerwerk. Auf der Elbe kam es zur Kollision einer Fähre mit einem Segelboot. Außerdem gab es Proteste. mehr

29:11
DIE REPORTAGE

Frau Kapitän auf Kreuzfahrt

DIE REPORTAGE

Nicole Langosch ist Deutschlands erste Kreuzfahrtkapitänin. Ihre erste große Tour führt ausgerechnet in die Fjorde Norwegens. Die Route gilt unter Kapitänen als anspruchsvoll. Video (29:11 min)

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Kommentar | 13.09.2019 | 17:08 Uhr

Mehr Nachrichten

02:28
NDR//Aktuell
02:59
Hallo Niedersachsen