Chorproben an der Otto-Hahn-Schule in Hamburg-Jenfeld. © Michael Zlanabitnig Foto: Michael Zlanabitnig

Young ClassX - Coronasong "Schwerelos" wird geprobt

Stand: 22.06.2021 19:49 Uhr

Mitten im Lockdown haben Schülerinnen und Schüler aus Hamburg ihre Texte für einen Coronasong beigesteuert: "Schwerelos" heißt das fertig komponierte Lied. Ein Projekt von Young ClassX.

von Peter Helling

Ein Song, der gegen den Corona-Blues helfen soll, wird zurzeit an rund 30 Schulen in Hamburg geprobt. Eine davon ist die Otto-Hahn-Schule in Jenfeld. "Schwerelos" macht ganz leicht - alle Sorgen der letzten Monate sind wie weggepustet. Und er macht Mut. So erlebt es hier der Chor bei den Proben: "Wenn man so viel Stress in letzter Zeit hatte, dann ist das sehr befreiend, wenn man das Lied durchgesungen hat."

Emily, Cheyenne, Ilef, Elias und Maryam stehen im Chorsaal und erzählen von den Sorgen, die die Zehn- und Elfjährigen in den letzten Monaten hatten. Ilef zum Beispiel ging es "nicht gut. Es war auch sehr schwer mit den Aufgaben. Und man durfte sich nicht mit den Freunden treffen. Das finde ich irgendwie nicht so schön." Außerdem sei es zu Hause langweilig gewesen. Man habe sich so gefühlt, als sei man in seinem eigenen Zimmer eingesperrt.

Song gegen den Corona-Blues

Young ClassX-Chormodulleiter Michael Zlanabitnig wollte diesen Sorgen eine Stimme geben: "Wir haben dieses Songprojekt mitten im Lockdown gestartet, als wir gar nicht mehr zusammen musikalisch arbeiten konnten. Die Idee war: Wie können wir trotzdem was gemeinsam schaffen, das uns aber auch für die Zukunft bleibt?"

Der Clou ist: Es ist ihr Song, ganz wortwörtlich! Michael Zlanabitnig hat den Song zwar komponiert, aber mit Texten der Kinder und Jugendlichen zwischen zehn und 20 Jahren. Circa 300 Seiten ausgedruckte Zettel hatte er in den Märzferien auf seinem Schreibtisch liegen. "Das waren Antworten auf sieben Fragen, etwa: Wie stellst du dir Corona als Phantasiewesen vor?", erzählt der Chormodulleiter.

Young ClassX will mit Kinder und Jugendlichen nach vorne schauen

Chorproben an der Otto-Hahn-Schule in Hamburg-Jenfeld. © Michael Zlanabitnig Foto: Michael Zlanabitnig
Chorproben an der Otto-Hahn-Schule in Hamburg-Jenfeld.

Aus den 30 Young-ClassX-Projektschulen kamen Gedichte, Zeichnungen, Gedankensplitter. Sorgen, Ängste, Wünsche. Die elfjährige Maryam schrieb zum Beispiel: "Auf manche Art prüft mich diese Zeit!"

Der fertige Song wirkt wie eine Vitaminspitze. Er macht Mut, weil er das Schwere eben nicht ausklammert, sondern auf Zusammenhalt setzt. "Es gilt, nach vorne zu blicken und in die Zukunft zu schauen. Wer könnte uns das besser beibringen als die Kinder und Jugendlichen?", findet Michael Zlanabitnig. An der Schule in Jenfeld wird noch kräftig geprobt, wie an den anderen 29 Schulen auch.

Bei den Proben: Gänsehaut-Alarm

Schwerelos werden kann aber auch ein bisschen Arbeit machen - besonders beim gemeinsamen Proben. Musiklehrerin Sonja Burow geht dann liebevoll, aber bestimmt dazwischen, wenn die Energie nachlässt. Sobald die Stimmen verschmelzen, die Töne ineinandergreifen, höher und höher steigen, gilt direkt Gänsehaut-Alarm.

Vielleicht werden Emily, Cheyenne, Ilef, Elias und Maryam das Lied gemeinsam mit 500 anderen Hamburger Schülerinnen und Schülern irgendwann in der Laeiszhalle singen, schwerelos auf den Flügeln ihres eigenen Songs. Am 23. Juni wird die Studioversion von "Schwerelos" veröffentlicht. Zu finden ist der Song unter anderem auf der Homepage von Young ClassX.

Dieses Thema im Programm:

NDR 90,3 | Kulturjournal | 21.06.2021 | 19:00 Uhr

Mehr Kultur

Abbi Hübner © picture alliance / rtn - radio tele nord | rtn, ulrike blitzner

Hamburger Jazz-Urgestein Abbi Hübner ist tot

Hübner galt als dienstältester Musiker der Hamburger Jazzszene. Seine größten Erfolge feierte er mit den Low Down Wizards. mehr