Mecklenburg-Vorpommerns Bildungsministerin Bettina Martin im NDR Interview. © NDR

Kultur und Corona: Kultusministerin Martin gibt Prognose

Stand: 07.05.2021 15:44 Uhr

In Schwerin sollen im Juni die Schlossfestspiele eröffnet werden, in Neustrelitz die Festspiele im Schlossgarten und auch die Konzerte der Festspiele MV sollen beginnen. Doch sind Veranstaltungen in diesem Sommer in Mecklenburg-Vorpommern möglich? Antworten von Kultusministerin Bettina Martin.

von Axel Seitz

"Bei den Inzidenzzahlen, die wir im Moment haben, bei der Entwicklung, würde ich sagen, wenn am 11. Juni die Premiere ist, würde ich reingehen, aber ich wäre vorsichtig" - Kultusministerin Bettina Martin ist optimistisch, dass neben dem Musical "Titanic" in Schwerin auch die Operette "Pariser Leben" im Schlossgarten von Neustrelitz sowie zahlreiche Konzerte der Festspiele MV zu sehen und zu hören sein werden. "Es wird nicht genauso sein wie vor der Pandemie, wir werden nach wie vor mit Hygienemaßnahmen arbeiten müssen, aber ich bin doch sehr zuversichtlich, dass es uns gelingt, Festspiele zu erleben, Open Air Veranstaltungen und ich, wenn ich wetten müsste, würde ich wetten, dass es uns gelingt, wieder Indoor-Veranstaltungen zu erleben."

Corona-Lockdown in MV: Öffnungsschritte zum 22. Mai wahrscheinlich

Ein entscheidendes Datum ist der 22. Mai. So lange dauert noch der von der Landesregierung festgelegte Lockdown. "Wir müssen, also als Landesregierung, vor dem 22. Mai entscheiden, wie es weitergeht. Und wenn sich die Inzidenzen sich so gut entwickeln, so rückläufig entwickeln wie im Moment, werden wir da über Öffnungsschritte reden", sagt die Kultusministerin. Konkreter kann und möchte sich Bettina Martin derzeit noch nicht festlegen, sie betonte aber, dass sie mit den Verantwortlichen in der Kulturbranche im Gespräch bleibt: "Eines ist Fakt, wie können bei den Kulturschaffenden, gerade bei den Theatern, bei den Festspielen, egal welche Festspiele es sind, ja nicht so kurzfristig handeln. Die brauchen ja einen Vorlauf, die müssen Karten verkaufen, die müssen Proben machen, die müssen sich vorbereiten. Es geht nicht von heute auf morgen. Das geht auch nicht, dass man einen Tag sagt, man macht eine Vorstellung und am nächsten Tag, dann doch wieder nicht. Da muss man längerfristige Planungssicherheit geben."

Doch die Kultusministerin macht auch deutlich, dass die Inzidenzzahl von 100 ebenso für die Kulturbranche in Mecklenburg-Vorpommern eine wichtige Marke in diesem Sommer sein wird, allerdings sollte an dieser Zahl nicht unbedingt starr festgehalten werden: "Wenn es uns gelingt, darunter zu bleiben, da können wir agieren, da bin ich schon der Meinung, dass wir auch differenziert vorgehen müssen. Ich habe das bei den Schulen auch immer gesagt. Wir müssen nicht, wenn die Inzidenzen unter Kontrolle sind, insgesamt im Land, da muss man nicht, wenn irgendwo ein Ausbruchsherd ist, sagen wir auf Rügen, dann müssen wir nicht in Güstrow die Schule zumachen. Und ähnlich sehe ich das bei der Kultur."

Martin kündigt weitere Gespräche mit Kulturschaffenden an

Bereits in der vergangenen Woche habe sie mit den Kulturschaffenden Gespräche geführt, so die Ministerin. Und zugleich kündigte sie für die kommenden Woche weitere an, um einen gemeinsamen Plan für mögliche Kulturangebote zu machen. Es gehe nur gemeinsam, so Bettina Martin, denn: "Ich bin diejenige, die sich dafür einsetzt, dass wir viel Kultur möglich machen. Auch im Interesse der Wirtschaft und auch im Interesse der Touristiker, weil die natürlich wissen, dass gerade unsere Kultur sehr attraktiv für Gäste aus anderen Bundesländern ist und ich bin wirklich der festen Überzeugung, dass unsere Gesellschaft Kultur braucht."

 

Weitere Informationen
Festivalbesucher tanzen an der Turmbühne auf dem Gelände des Fusion-Festival 2019 © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Festival-Sommer in MV fällt nicht komplett ins Wasser

In Mecklenburg-Vorpommern sind viele fleißige Macherinnen und Macher dabei, die Festivalsaison vorzubereiten - trotz Corona. mehr

Die neue Orgel in der Konzertkirche Neubrandenburg © picture alliance / dpa-Zentralbild Foto: Bernd Wüstneck

Festspiele Mecklenburg-Vorpommern

Mit seinen rund 140 Veranstaltungen ist der Festspiel-Sommer 2021 vielfältig und abwechslungsreich gewesen. mehr

Das Modell der Bühne von "Titanic".

"Titanic": Musical-Vorbereitungen bei Schlossfestspielen Schwerin

Das Mecklenburgische Staatstheater will das Stück im Alten Garten ab dem 11. Juni präsentieren. Die Aufbauarbeiten laufen. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Kulturjournal | 07.05.2021 | 18:00 Uhr

Festivalbesucher tanzen an der Turmbühne auf dem Gelände des Fusion-Festival 2019 © picture alliance/dpa Foto: Christian Charisius

Festival-Sommer in MV fällt nicht komplett ins Wasser

In Mecklenburg-Vorpommern sind viele fleißige Macherinnen und Macher dabei, die Festivalsaison vorzubereiten - trotz Corona. mehr

Blick von einer Bühne in einen leeren Zuschauerraum. © picture alliance / imagoBROKER Foto: Heiner Heine

Kultur trotz Corona: Die digitale NDR Bühne

Die Corona-Krise führt zu einer kulturellen Dürre im Norden. Die NDR Bühne hält dagegen und zeigt online verschiedene Inhalte aus Theater, Musik oder Kunst. mehr

Mehr Kultur

Die Künstlerinnen und Künstler mit Museumsleiterin: Von links: Aline Helmcke (vorn), Norbert Trummer, Petra Lottje, Jutta Moster-Hoos (Museumsleiterin), Matthias Beckmann, Bettina Munk. © NDR/ Helgard Füchsel Foto: Helgard Füchsel

"ANIMIERT" startet im Horst-Janssen-Museum

Die Besucher der besonderen Ausstellung in Oldenburg sollen durch Zeichnungen und Filme zur Kunst animiert werden. mehr