Stand: 23.01.2020 07:37 Uhr

Ernst von Siemens Musikpreis für Tabea Zimmermann

Tabea Zimmermann erhält den Ernst von Siemens Musikpreis 2020. Das hat die Stiftung am Donnerstag bekanntgegeben. Damit geht der mit 250.000 Euro dotierte Preis zum ersten Mal an eine Bratschistin. Als letzten Deutschen hatte die Bayerische Akademie der schönen Künste 2015 Christoph Eschenbach mit dem Preis gewürdigt.

Die Bratsche blieb übrig

Zimmermann wurde 1966 in Lahr im Schwarzwald geboren. Im Alter von drei Jahren begann sie zu musizieren. Weil die anderen Streichinstrumente daheim schon an ihre Geschwister vergeben waren, blieb für sie "nur" die Bratsche übrig. Man könnte heute sagen: ein Glücksfall. Denn seit vielen Jahren gehört sie zu den führenden Musizierenden an diesem Instrument. Das Preisgeld wolle sie in die Förderung von jungen Musikern und Musikprojekten investieren, sagte sie im Interview mit NDR Kultur.

Die gebürtige Baden-Würtembergerin stehe für ein unbestechliches Musizieren, für eine authentische, persönliche Haltung, nicht scheu, auch unangenehme Wahrheiten über den Betrieb auszusprechen oder dessen scheinbaren Eigengesetzlichkeiten zu widersprechen. Sie sei eine Künstlerin, die alle Energie darauf lenkt, zum Kern eines musikalischen Werkes vorzudringen, heißt es von der Stiftung.

Weitere Informationen
Tabea Zimmermann © Marco Borggreve Foto: Marco Borggreve

Bach und Mendelssohn im Dialog

Mendelssohns Entdeckung der Matthäuspassion und die Bachrenaissance im 19. Jahrhundert inspirierten Tabea Zimmermann und Dénes Várjon zu einem musikalischen Doppelporträt. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 23.01.2020 | 08:05 Uhr

Mehr Kultur

Wotan Wilke Möhring © picture alliance / Flashpic Foto: Jens Krick

Der Norden liest: Lesetipps von Prominenten

Autoren und Schauspieler verraten, welches Buch sie begeistert hat und was Sie dringend lesen sollten. Bildergalerie

Eine junge Frau liest in einem eReader © photocase.de Foto: Arturo Villaverde

"Der Norden liest - Die NDR Büchertage" in Radio, TV und Online

Passend zur Lockdown-Zeit: In dieser Woche bietet der NDR in all seinen Programmen Literatur, Lieblingsbücher und Lesetipps.  mehr

Annemarie Stoltenberg und Rainer Moritz sitzen auf den Stufen zur Alster © NDR/ Foto: Christian Spielmann

Buchtipps für den Winter vom Gemischten Doppel

Anlässlich der NDR Büchertage empfiehlt das Gemischte Doppel Neuerscheinungen für den Winter. Mit dabei: Neues von Olga Tokarczuk. mehr

Daniel Kehlmann im Video Interview © NDR.de

"Lesen ist die tiefste Schule der Empathie"

Daniel Kehlmann spricht mit Alexander Solloch über Bücher seiner Kindheit, eigene Romane und den Sinn des Lesens. mehr