Stand: 25.08.2019 14:58 Uhr

30. Musikfest Bremen gestartet

von Daniel Kaiser
Zum Auftakt des Musikfestes Bremen kamen am Sonnabend etwa 4.000 Besucher zu den verschiedenen Konzerten.

Mit einem Konzert-Marathon ist das Musikfest Bremen am Sonnabend in seine 30. Saison gestartet. Das Genre überspannende Festival läuft noch bis zum 14. September. Zum Auftakt hat das Publikum aus 27 Konzerten an neun Spielorten rund um den Marktplatz in der Bremer Innenstadt auswählen können.

 

Vibrierender Jazz, mediterranes Flair

"Große Nachtmusik" heißt der spektakuläre Eröffnungsabend in Sälen, in Kirchen und Hinterhöfen. Im St. Petri Dom hört man Bachs Magnifikat, in der Glocke spielt eine leidenschaftliche Violine und im Innenhof des Landgerichts vibriert cooler Jazz. Draußen ist der Marktplatz mit Schweinwerfern erleuchtet, die historischen Fassaden von Rathaus und Dom sind mit blauem Licht geschmückt. So wie an diesem lauen Sommerabend haben die Menschen ihre Stadt lange nicht mehr erlebt und versuchen, mit ihrer Handykamera das mediterrane Flair einzufangen. Menschen, die von Konzert zu Konzert wandern, kommen ins Gespräch. Bremen leuchtet, funkelt und klingt.

Das Publikum jubelt und trampelt

Die Geigerin Vilde Frang spielt in der Glocke Max Bruchs Violinkonzert - so berührend sensibel und uneitel, dass man vergisst, wie technisch herausfordernd das Stück eigentlich ist. Lahav Shani und die Rotterdamer Philharmoniker begleiten Frang gefühlvoll in einem echten Dialog, bevor das Orchester dann mit einem eskalierenden Ravel-Walzer durch den Saal rauscht. Das Publikum wird von dieser Turbo-Klassik mitgerissen, klatscht, jubelt und trampelt.

Himmlisches Magnificat

Bild vergrößern
Präziser Auftritt - das Ensemble Vox Luminis aus Belgien.

Ätherisches hört man dagegen beim herausragenden Ensemble Vox Luminis aus Belgien mit Chorwerken von Pachelbel und Bach. Mit ungeheurer Dynamik und Leichtigkeit machen die Sängerinnen und Sänger die jahrhundertealten Meisterwerke lebendig - präzise und perfekt intoniert. Auch wenn die Klänge im großen Kirchenschiff manchmal etwas arg verschwimmen, geht einem dann doch das Herz auf, wenn der Counter-Tenor Alexander Chance mit einem Flöten-Duo zum "Esurientes" aus Bachs Magnificat ansetzt.

Ein Händchen für Musik und Menschen

Bild vergrößern
Im Innenhof des Landgerichts trat Theo Croker auf.

Die 'Große Nachtmusik' erschließt sich auch ungewöhnliche Spielorte. So machen Theo Crocker mit der Trompete und Judy Jackson mit ihrer Stimme und ihrer sagenhaften Bühnenpräsenz den sonst funktionalen Innenhof des Landgerichts zur coolen Jazz-Location. Man spürt an diesem Abend an jeder Ecke den besonderen Spirit des Festivals. Intendant Thomas Albert hat einfach ein Händchen für Musik und Menschen – und das seit jetzt 30 Jahren.

Rauschhafter Konzert-Triathlon

Beim letzten Jazzkonzert ist das Publikum schon zu erschöpft, um noch groß mitzusingen. Auf das enthusiastische Einpeitschen von der Bühne kommt eher ein Murmeln als ein Singen zurück, was nicht allein mit hanseatischer Zurückhaltung begründet werden kann. Aber auf den Gesichtern sieht man am Ende dieses rauschhaften Konzert-Triathlons ein Lächeln, das verrät, was für ein großes Glück es ist zu erleben, wie Musik eine Stadt verändern kann.

30. Musikfest Bremen gestartet

Bremen wie es klingt und funkelt: Das 30. Musikfest ist am Sonnabend mit einem Konzert-Marathon gestartet. Der Eröffnungsabend an verschiedenen Spielorten verläuft spektakulär.

Art:
Fest
Datum:
Ende:
Ort:
Musikfest Bremen
variiert je nach Spielstätte
28195  Bremen
Telefon:
Tel.: 0421 / 33 66 99
Preis:
variiert je nach Konzert, z. B. 13 bis 43 Euro für Barockoper
Kartenverkauf:
Ticket-Service in der Glocke
Domsheide 6-8, 29195 Bremen
Mo-Fr 10-18 Uhr, Sonnabend 10-15 Uhr
Weitere Vorverkaufsstellen und Online-Tickets siehe:
www.musikfest-bremen.de/tickets/online-tickets
Nicht alle Konzerte sind online erhältlich
Hinweis:
Die Eintrittskarten zum Musikfestival gelten auch für den Nahverker VBN.
In meinen Kalender eintragen

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassikboulevard | 25.08.2019 | 16:20 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/kultur/musik/30-Musikfest-Bremen-gestartet,bremen1018.html