Link

Vorwurf: Geldverschwendung bei Deutschkursen

Der Bundesrechnungshof wirft der Arbeitsagentur nach Informationen von NDR Info schwere Versäumnisse bei der Ausführung und Abrechnung von Deutschkursen für Flüchtlinge vor. Mehr bei tagesschau.de. extern

Mittagsecho

13:05 - 14:00 Uhr

mit Video

Pistorius warnt Gülen-Anhänger vor Türkei-Reise

In Deutschland sind nach Medienberichten Anhänger des Predigers Fethullah Gülen ausspioniert worden. Niedersachsens Innenminister Pistorius hat die Betroffenen nun gewarnt. mehr

"Fischers Fritz" war gestern

Annegret Kramp-Karrenbauer bleibt Ministerpräsidentin im Saarland und wichtiger Teil im logopädischen Alltag. Warum, das zeigt das NDR Satiremagazin Intensiv-Station. mehr

Eine Frage der Frequenzen

Kein einfacher Roman, aber ein schillernder: "Das Buch der Wunder" von Stefan Beuse ist ein Solitär auf dem deutschen Buchmarkt - und der Liebling der Literaturblogger. mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 13:00 Uhr

Pistorius: Türkische Spionage ist inakzeptabel

Hannover: Der niedersächsische Innenminister Pistorius hat die Beobachtung von mutmaßlichen Anhängern der Gülen-Bewegung durch den türkischen Geheimdienst MIT in Deutschland verurteilt. Pistorius sagte, das Vorgehen sei unerträglich und nicht akzeptabel. Der MIT habe dem Bundesnachrichtendienst eine Liste mit Verdächtigen übergeben in der Annahme, deutsche Sicherheitsbehörden würden die türkische Spionage unterstützen. Bundesweit seien etwa 300 Einrichtungen und Personen betroffen, betonte der SPD-Politiker. In Niedersachsen gehe der Verfassungsschutz nun auf die Betroffenen zu, um sie davor zu warnen, dass sie in der Türkei mit Repressalien bis hin zu einer Verhaftung zu rechnen hätten.

De Maiziere als Zeuge vor U-Ausschuss

Düsseldorf: Bundesinnenminister de Maizière wird heute von dem Untersuchungsausschuss des nordrhein-westfälischen Landtags zum Fall Amri als Zeuge befragt. Der Ausschuss prüft, ob die Landes-Behörden bei der Überwachung Amris Fehler gemacht haben. Der Tunesier hatte im Dezember den Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt verübt und zwölf Menschen getötet. Er war in Nordrhein-Westfalen bereits im Februar 2016 als islamistischer Gefährder eingestuft worden. Dennoch konnte er untertauchen. Ein Sonderermittler der Landesregierung war gestern zu dem Schluss gekommen, dass es bei den Behörden keine wesentlichen Versäumnisse gab.

Rechnungshof wirft BA Verschwendung vor

Hamburg: Der Bundesrechnungshof hat die Bundesagentur für Arbeit im Zusammenhang mit Deutschkursen für Flüchtlinge kritisiert. In einem Prüfbericht, der NDR Info vorliegt, ist von erheblichen Mängeln bei der Ausführung und Abrechnung der Kurse die Rede. Sie waren von Herbst 2015 bis Sommer 2016 angeboten worden und hatten fast 400 Millionen Euro gekostet. Der Rechnungshof kritisiert, es habe keine Überprüfung der Unterrichtserfolge gegeben. Das Lernmaterial sei von schlechter Qualität gewesen. Viele Teilnehmer seien deshalb schnell wieder abgesprungen. Die Bundesagentur für Arbeit bestätigte die Probleme. Eine Sprecherin sagte, man habe die bürokratischen Hürden damals bewusst niedrig angesetzt. Die Situation sei extrem unübersichtlich gewesen.

Ehe für alle - Neuer SPD-Vorstoß

Berlin: Im Streit über die sogenannte "Ehe für alle" erhöht die SPD den Druck auf die Union. Die Zeitungen der Funke Mediengruppe berichten, die Bundestagsfraktion wolle heute einen Gesetzentwurf zu dem Thema beschließen. Darin heißt es, die Ehe solle künftig auch gleichgeschlechtlichen Paaren offenstehen. Der Vorstoß solle nach dem Willen der SPD morgen Thema im Koalitionsausschuss werden. Fraktionschef Oppermann sagte, bei der Ehe gehe es nicht um die Geschlechtszugehörigkeit, sondern um dauerhafte Bindung und Verantwortung. Lesben und Schwule können in Deutschland seit 2001 eine eingetragene Lebenspartnerschaft eingehen. Im Unterschied zur Ehe gibt es dort beispielsweise Einschränkungen beim Adoptionsrecht.

Schottland nimmt Kurs auf neues Referendum

Edinburgh: Das schottische Parlament stimmt heute darüber ab, ob Regierungschefin Sturgeon ein neues Unabhängigkeitsreferendum einleiten soll. Eine Mehrheit dafür gilt als sicher. Die Parlaments-Abstimmung war eigentlich schon für letzte Woche geplant, wurde aber wegen des Anschlags in London verschoben. In einem ersten Referendum 2014 hatte sich eine Mehrheit der Schotten gegen die Loslösung von Großbritannien ausgesprochen. Sturgeon argumentiert, mit der Entscheidung der Briten für einen Austritt aus der Europäischen Union sei eine neue Situation entstanden. Schottland will zumindest im Europäischen Binnenmarkt bleiben. Das Parlament in London müsste einem neuen Unabhängigkeitsreferendum der Schotten zustimmen.

Schauspielerin Christine Kaufmann ist tot

München: Die Schauspielerin Christine Kaufmann ist tot.  Sie starb in der vergangenen Nacht im Alter von 72-Jahren in einem Krankenhaus in München. Ihre ersten Rollen hatte Kaufmann bereits als Kind in den 50er Jahren. Der internationale Durchbruch gelang ihr an der Seite von Kirk Douglas 1961 in "Stadt ohne Mitleid", für den sie einen Golden Globe bekam. Nach der Scheidung von ihrem ersten Mann, dem Hollywoodstar Tony Curtis, kehrte Kaufmann nach Europa zurück. Für den deutschen Regisseur Fassbinder stand sie in "Lola" und "Lili Marleen" vor der Kamera. Außerdem spielte sie in Fernsehserien wie "Der Kommissar" und "Derrick".

Wettervorhersage

Das Wetter: Heute Nachmittag verbreitet sonnig, auf den Nordfriesischen Inseln und auf Rügen teils wolkiger, überall trocken. Höchstwerte 12 bis 20, an der Küste bis 11 Grad. Morgen viele Wolken, nach Süden hin Auflockerungen, nordöstlich der Elbe Regenschauer, Höchstwerte 8 bis 17 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Donnerstag bedeckt und etwas Regen, später von Südwesten her freundlicher, 10 bis 20 Grad.

NDR Info in der Mediathek

04:50 min

Nachrichten

28.03.2017 13:04 Uhr
01:38 min
03:33 min
45:05 min
03:07 min
04:19 min
05:59 min

Hier kommt die Maut

27.03.2017 21:05 Uhr
02:39 min
19:25 min
15:04 min

Zeitzeichen: Knoten im Hirn

27.03.2017 20:15 Uhr
29:45 min

Echo des Tages

27.03.2017 18:30 Uhr
02:08 min

Programm-Tipp

mit Audio

Machtpolitik statt Reformpolitik

28.03.2017 20:30 Uhr
Das Forum

Seit Jahren warten Balkanstaaten wie Albanien, Mazedonien, Montenegro und der Kosovo darauf, EU-Mitglied zu werden. Aber die EU würde viele Reformen verlangen. Zu viele? mehr

Ist Donald Trump entzaubert?

28.03.2017 21:05 Uhr
Redezeit

Donald Trump gibt sich gerne als Macher. Schadet es seiner Präsidentschaft, dass er gleich zu Beginn seiner Amtszeit Niederlagen wegstecken muss? Diskutieren Sie mit! mehr

Aus dem NDR Info Programm

mit Video

Türken stimmen in Hamburg unter Beobachtung ab

Die in Deutschland lebenden Türken sind bereits zur Stimmabgabe für das Referendum zum Präsidialsystem aufgerufen. In Hamburg verläuft die Abstimmung unter genauer Beobachtung. mehr

Weitere afghanische Flüchtlinge abgeschoben

Mecklenburg-Vorpommern hat sich erstmals an den umstrittenen Sammelabschiebungen von afghanischen Flüchtlingen beteiligt. Auch aus Hamburg wurden zwei Männer ausgeflogen. mehr

mit Video

G20-Gegner bekennen sich zu Brandanschlag

G20-Gegner haben nach eigenen Angaben das Feuer gelegt, bei dem in Hamburg-Eimsbüttel Polizeiautos ausbrannten. Die Opposition kritisiert die Vorbereitungen des Gipfels. mehr

Ausstellung zeigt "Goldenen Brief" in Hannover

Die Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover zeigt in einer Ausstellung die Geschichte des "Goldenen Briefes". Das wertvolle Dokument wurde in das UNESCO-Register aufgenommen. mehr

Blutdruck richtig messen

Wer an Bluthochdruck erkrankt ist, sollte zu Hause die Blutdruckwerte kontrollieren und regelmäßig eine 24-Stunden-Langzeitmessung durchführen. Worauf ist beim Messen zu achten? mehr

mit Video

DVB-T2 HD: Alle Infos zum neuen HD-Fernsehen

Am Mittwoch wird die Fernsehwelt auf den neuen Standard DVB-T2 HD umgestellt. Alle Informationen, die Sie für einen optimalen Empfang über Antenne benötigen, finden Sie hier. mehr

Proteste in Russland sind nicht zu überhören

Aufgerüttelt vom Oppositionellen und Kreml-Kritiker Alexej Nawalny machen sich in Russland Regierungsgegner auf Demonstrationen deutlich bemerkbar. Hermann Krause kommentiert. mehr

Martin Schulz kann keine Wunder bewirken

Die CDU hat bei den Landtagswahlen im Saarland triumphiert und die SPD klar besiegt. Ist der Martin-Schulz-Effekt bei den Sozialdemokraten verpufft? Torsten Huhn kommentiert. mehr

Weniger Austauschschüler wollen in die USA

Seit der Trump-Wahl verliert ein Schüleraustausch in die USA an Attraktivität. Wer sein Kind dennoch nach Amerika schickt, muss sich dafür rechtfertigen. mehr

mit Audio

Ein Hoch auf die Hartnäckigkeit

Ein langer Atem zahlt sich aus: Nach 25 Jahren und 32 vergeblichen Anläufen hat ein Brite jetzt endlich den Führerschein bestanden. Susanne Birkner bittet auf ein Wort. mehr

Veranstaltungen

Zerreißproben - Konflikte, die unsere Demokratie gefährden

28.03.2017 20:00 Uhr
Bucerius Kunst Forum

Der Zusammenhalt in der Gesellschaft schwindet, während die Furcht vor Zukunft und sozialer Benachteiligung wächst. Darum geht's bei der Veranstaltungsreihe von NDR Info und ZEIT-Stiftung in Hamburg. mehr

Hubertus Meyer-Burckhardt trifft Ann-Marlene Henning

29.03.2017 19:30 Uhr
Kunst & Bühne

Hubertus Meyer-Burckhardt spricht für seine Sendung "Frauengeschichten" mit Ann-Marlene Henning. Am 29. März trifft er die Paartherapeutin und Bestseller-Autorin in Celle. mehr

NDR Info Intensiv-Station live aus Einbeck

02.04.2017 20:00 Uhr
PS.Speicher

NDR Info kommt am 2. April mit der Satire-Show Intensiv-Station nach Einbeck. Zu Gast sind unter anderem Kabarettpreisträger Nils Heinrich sowie John Doyle, der USA-Erklärer der Nation. mehr