Illegale Autorennen: Härtere Strafen sind sinnvoll

Teilnehmer und Veranstalter illegaler Autorennen können künftig härter bestraft werden. Claudia Venohr (NDR Info Rechtsredaktion) kommentiert die Gesetzesverschärfung. mehr

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

14:00 - 18:30 Uhr

Deutschland wählt - NDR Info berichtet

NDR Info berichtet am Sonntag ab 18 Uhr ausführlich über den Ausgang der Bundestagswahl. Die Infos dazu sowie einen Überblick über unsere Vorwahl-Berichterstattung finden Sie hier. mehr

Friedenspreis für Erdogan: "Ich verneige mich"

Die regimekritische türkische Journalistin Asli Erdogan hat in Osnabrück den Remarque-Friedenspreis erhalten. "Ich verneige mich vor Deinem Mut", würdigte sie Laudator Alexander Skipis. mehr

mit Audio

Stoppt endlich die Schönfärberei des Herbstes!

Natürlich ist der Herbst nicht zu stoppen, aber weichzeichnen und schönfärben muss man ihn deshalb ja auch nicht. Das findet Marcel Güsken - und bittet in seiner Glosse auf ein Wort. mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 16:45 Uhr

May will Übergangsphase nach Brexit

Florenz: Die britische Premierministerin May will mehr Zeit für die Umsetzung des Brexit. May sagte in einer Grundsatzrede in Florenz, sinnvoll sei eine Übergangsphase von etwa zwei Jahren nach dem EU-Austritt im März 2019. Dies werde Sicherheit schaffen. In der Übergangsphase sollten zum Beispiel britische Unternehmen wie bisher Zugang zum europäischen Binnenmarkt haben. May sicherte außerdem zu, dass Großbritannien seine finanziellen Verpflichtungen erfüllen werde. Eine konkrete Zahl nannte sie nicht. Experten in Brüssel rechnen mit bis zu 100 Milliarden Euro, die London der EU schuldet. In Medienberichten hieß es bislang, Großbritannien wolle deutlich weniger zahlen.

Schärfere Gesetze sollen Raser stoppen

Berlin: Der Bundesrat hat härtere Strafen für mehrere Verkehrsdelikte gebilligt. Wer Fahrzeuge von Rettungskräften oder Polizei behindert, muss mit höheren Bußgeldern rechnen, der Maximalbetrag steigt auf 320 Euro. Auto-Fahrer, die das Handy-Verbot ignorieren, werden mit 100 statt 60 Euro belangt. Die Teilnahme an illegalen Straßenrennen ist künftig eine Straftat, die mit Gefängnisstrafen geahndet werden kann. Bisher drohten lediglich Bußgelder. Weiterhin stimmte der Bundesrat zu, dass Anbieter von öffentlichen W-Lan Zugängen, beispielsweise in Cafes, nicht für Rechtsverstöße der Nutzer belangt werden können.

Nordkorea: USA für diplomatische Lösung

Washington: Ungeachtet der jüngsten Drohungen setzen die USA im Nordkorea-Konflikt auf eine diplomatische Lösung. Die Bemühungen gingen unvermindert weiter, sagte Außenminister Tillerson in einem Fernsehinterview. Kurz zuvor hatte US-Präsident Trump im verbalen Schlagabtausch mit Kim Jong Un nachgelegt und den nordkoreanischen Machthaber als Irren bezeichnet, der sein Volk aushungere oder töte. Kim hatte erklärt, den US-Präsidenten mit Feuer zu bändigen und mit dem Test einer Wasserstoffbombe über dem Pazifik gedroht. Russland rief beide Seiten zur Mäßigung auf. Zu einer Verhandlungslösung gebe es keine Alternative, sagte ein Kreml-Sprecher.

Stahlkocher von Thyssenkrupp demonstrieren

Bochum: Mehrere tausend Mitarbeiter von Thyssenkrupp haben gegen eine Zusammenlegung der Stahlsparte mit dem indischen Konkurrenten Tata protestiert. Zu der Aktion vor dem Werk in Bochum hatten Betriebsrat und IG Metall aufgerufen. Ein Vertreter der Gewerkschaft forderte die Konzernspitze auf, transparent über die Fusion zu informieren und verlangte Sicherheiten für die Beschäftigten. Thyssenkrupp und Tata hatten vor zwei Tagen eine Grundsatzvereinbarung über den Zusammenschluss ihrer europäischen Stahlaktivitäten unterzeichnet. Insgesamt 4.000 Arbeitsplätze sollen wegfallen.

Autorin Erdogan erhält Remarque-Preis

Osnabrück: Die türkische Schriftstellerin Asli Erdogan ist mit dem Erich-Maria-Remarque-Friedenspreis ausgezeichnet worden. Sie nahm den mit 25.000 Euro dotierten Preis persönlich im Osnabrücker Rathaus entgegen. Die Jury würdigte ihren Einsatz für eine unabhängige Presseberichterstattung und lobte ihre Berichte über die Auswirkungen der Politik auf den Alltag der Menschen in der Türkei. Der Autorin wird in ihrer Heimat Terrorpropaganda vorgeworfen, weil sie für eine inzwischen von den Behörden verbotene prokurdische Zeitung gearbeitet hat. Bundesaußenminister Gabriel zeigte sich erfreut, dass Asli Erdogan persönlich zur Preisverleihung nach Osnabrück reisen durfte.

NDR Info in der Mediathek

06:25

Nachrichten

22.09.2017 17:05 Uhr
03:41
02:38

Schabat Schalom

22.09.2017 14:55 Uhr
03:40
03:46
03:37

Programm-Tipps

Logo - Das Wissenschaftsmagazin

22.09.2017 21:05 Uhr
Logo - Das Wissenschaftsmagazin

Das NDR Info Wissenschaftsmagazin Logo beschäftigt sich freitags (21.05 Uhr) und sonntags (15.05 Uhr) mit Themen aus Medizin, Klimaforschung, Biologie, Raumfahrt und Naturschutz. mehr

"100 Jahre Jazz on Record": Leonard Feather - der Chronist des Jazz

22.09.2017 22:05 Uhr
Jazz

Er zählt zu den prägendsten Figuren der Jazzgeschichte. Leonard Feather hat für die wichtigsten Jazzmagazine geschrieben, Festivals organisiert, produziert und komponiert. mehr

Aus dem NDR Info Programm

Tickets für Intensiv-Station gewinnen!

Die Satire-Sommerpause ist vorbei: Am 1. Oktober kommt die Intensiv-Station nach Göttingen - unter anderem mit Florian Schroeder und Antonia von Romatowski. NDR Info verlost Tickets! mehr

mit Video

Pestizide in zahlreichen Biersorten nachgewiesen

Das Laves hat bei einer Untersuchung in 18 von 22 Biersorten Rückstände von Pflanzenschutzmitteln nachgewiesen. Verbraucherschutzminister Meyer spricht von einem "Gift-Cocktail". mehr

mit Audio

San Francisco und Kiel besiegeln Partnerschaft

Mehr als ein Jahr ist über eine Städtepartnerschaft verhandelt worden. Am Vormittag haben Kiels Oberbürgermeister Kämpfer und sein US-amerikanischer Kollege Lee einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet. mehr

Tops und Flops im Online-Wahlkampf

Zur Bundestagswahl haben die Parteien Millionen investiert, um im Internet zu punkten. Welche Ideen waren erfolgreich, welche gingen nach hinten los? Das Fazit. mehr

mit Video

G20: Sonderausschuss startet mit der Arbeit

Innensenator und Polizeiführung haben im Sonderausschuss die Entscheidung verteidigt, den G20-Gipfel in Hamburg stattfinden zu lassen. Man sei aber von einem hohen Risiko ausgegangen. mehr

Ganz weit weg: Deutsche Frauen im Gazastreifen

24.09.2017 13:30 Uhr
Echo der Welt

Sie leben an einem höchst ungewöhnlichen Ort: Mehrere deutsche Frauen entschieden sich einst freiwillig, in den Gazastreifen zu ziehen. Ein Bericht aus dem "Echo der Welt". mehr

mit Video

Blog zum Reeperbahn Festival: So war Tag zwei

NDR Musikjournalist Matthes Köppinghoff geht beim Hamburger Reeperbahn Festival auf Entdeckungsreise. An Tag zwei gesteht er eine etwas peinliche Premiere und ist begeistert von Paul Smith. mehr

NDR Blue Backstage: Live beim Reeperbahn Festival

"Spontan, live und unplugged" - NDR Blue Backstage sendet vier Tage live beim Reeperbahn Festival aus dem Klub Alte Liebe mit Interviews und handgemachter Musik. mehr

mit Audio

Kleists eigenes Cave-Universum

Reinahrd Kleist gehört zur ersten Liga der deutschen Comiczeichner. Jetzt hat sich der Grafiker und Designer das Leben von Nick Cave und einen fulminanten Comic geschaffen. mehr

Veranstaltungen

NDR Info auf dem Reeperbahn Festival

22.09.2017 19:30 Uhr
Knust

Das Reeperbahn Festival findet in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal statt: Vom 20. bis 23. September gibt es rund um die Hamburger Kiezmeile Musik-, Kunst- und Konferenzprogramm. mehr

Hubertus Meyer-Burckhardt trifft Gitte Haenning

25.09.2017 19:00 Uhr
Schloss Landestrost

Hubertus Meyer-Burckhardt spricht für seine Sendung "Frauengeschichten" mit Gitte Haenning. Am 25. September trifft er die Sängerin und Schauspielerin in Neustadt am Rübenberge. mehr

"Seiteneinsteiger" - Lesefest für Kids

07.10.2017 09:57 Uhr

Vom 5. bis 13. Oktober findet das Lesefest "Seiteneinsteiger" in Hamburg statt. In mehr als 200 Veranstaltungen lesen Kinder- und Jugendbuchautoren aus ihren Werken. mehr