Schulz als "Ritter von der traurigen Gestalt"

SPD-Kanzlerkandidat Schulz liegt im Rennen gegen Angela Merkel weit zurück. Wie stehen die Chancen für eine erfolgreiche Aufholjagd? Der NDR Info Wochenkommentar "Die Meinung". mehr

Nachtclub

00:00 - 02:00 Uhr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 00:00 Uhr

Vater+Bruder von Manchester-Attentäter festgenommen

Tripolis: In Libyen ist neben dem Bruder des Manchester-Attentäters Salman Abedi nach Behördenangaben auch dessen Vater festgenommen worden. Der Sprecher der Spezialkräfte wollte zunächst keine weiteren Angaben machen. Zuvor war bekanntgeworden, dass einer der beiden Brüder Abedis festgenommen wurde. Der Mann sei mit den Einzelheiten des Anschlags vom Montag vertraut gewesen und habe eingeräumt, Mitglied der Terrororganisation Islamischer Staat zu sein. Die britische Polizei hat nach eigenen Angaben gestern und heute sechs Personen im Zusammenhang mit dem Anschlag festgenommen. Einer der Festgenommenen soll ein weiterer Bruder des Attentäters sein. Die Ermittler machen den 22-Jährigen für den Anschlag auf ein Popkonzert verantwortlich, vermuten aber, dass es noch Hintermänner gibt. Er hatte am Montag Abend einen Sprengsatz gezündet und 22 Menschen mit in den Tod gerissen.

Merkel: Religion gehört in Öffentlichen Raum

Berlin: Bundeskanzlerin Merkel hat die Kirchen dazu aufgerufen, sich weiter in gesellschaftliche Debatten einzumischen. Merkel sagte beim Evangelischen Kirchentag, Religion gehöre für sie und die CDU in den öffentlichen Raum. Es sei besser, die Kirchen mischten sich ein. Die Gesellschaft könne dann über die Ansichten streiten. Der Evangelische Kirchentag war am Abend in Berlin eröffnet worden. Dazu gab es Gottesdienste am Brandenburger Tor, am Gendarmenmarkt und vor dem Reichstag. Zehntausende Menschen nahmen daran teil. Der Kirchentag dauert bis Sonntag. Rund 2.500 Veranstaltungen sind geplant.

Tumulte in Brasilia

Brasilia: Bei Protesten gegen den brasilianischen Präsidenten Temer ist das Landwirtschaftsministerium des Landes in Brand geraten. Das Gebäude wurde von der Polizei geräumt, mehrere andere Ministerien wurden ebenfalls evakuiert. Etwa 35.000 Menschen nehmen an den Protesten teil. Sie fordern den Rücktritt des unter Korruptionsverdacht stehenden Präsidenten Temer, protestieren aber auch gegen eine Arbeitsmarktreform. Nach den Plänen würden unter anderem Arbeitszeiten ausgeweitet und die Mitsprache von Gewerkschaften beschnitten.

Deutsche Bank Teil von Trumps Russland-Affäre?

Washington: Die Deutsche Bank ist Gegenstand der Untersuchungen der möglichen Russlandkontakte des Wahlkampfteams von US-Präsident Trump. In einem Brief an das Kreditinstitut fordern Abgeordnete der Demokraten Aufklärung über Trumps Geschäftsbeziehungen. Medienberichten zufolge schulden die Trump-Unternehmen der Deutschen Bank insgesamt 340 Millionen Dollar. Die Abgeordneten wollen herausfinden, ob russische Regierungsmitglieder, Oligarchen oder Bandenchefs einen Finanzhebel gegen Trump in der Hand hätten, um ihn unter Druck zu setzen. Möglicherweise seien Kredite der Deutschen Bank für Trump und seine Familie durch Bürgschaften der russischen Regierung abgesichert.

Schäuble sieht in muslimischen Zuwanderern Chance

Berlin: Bundesfinanzminister Schäuble sieht in der steigenden Zahl der Muslime in Deutschland auch eine Chance. Dem Deutschlandfunk sagte der CDU-Politiker, Christen und alle anderen Menschen in der Bundesrepublik könnten von ihnen lernen. Im Islam würden viele menschliche Werte wie Gastfreundschaft und Toleranz sehr stark verwirklicht. Er stehe zu seinem Satz "Der Islam sei ein Teil Deutschlands". Wer dies bestreite, der bestreite die Wirklichkeit und sei kein tauglicher Politiker. Schäuble sagte, man müsse bereit sein, nicht nur das Eigene für richtig zu halten.

Messis 21-monatige Gefängnisstrafe bestätigt

Madrid: Der Oberste Gerichtshof Spaniens hat eine 21-monatige Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung gegen den Fußball-Profi Lionel Messi bestätigt. Der Argentinier war zusammen mit seinem Vater im Juli vergangenen Jahres verurteilt worden. Beide sollen laut Anklage über Scheinfirmen Steuern in Höhe von 4,16 Millionen Euro hinterzogen haben. Der Einspruch des 29-Jährigen sei nun zurückgewiesen worden. In Haft muss der Weltstar aller Voraussicht nach nicht, weil in Spanien Gefängnisstrafen unter zwei Jahren üblicherweise nicht vollstreckt werden.

ManU gewinnt Europa League

Zum Sport: Manchester United hat die Fußball-Europa League gewonnen. Im Finale in Stockholm setzten sich die Engländer mit 2:0 gegen Ajax Amsterdam aus den Niederlanden durch. Vor dem Anpfiff war mit einer Schweigeminute der 22 Todesopfer des Anschlags in Manchester gedacht worden; die United-Profis spielten mit Trauerflor.

Wettervorhersage

Das Wetter: heute Nacht ist es in Norddeutschland fat überall klar, später ziehen von der Nordsee her dichtere Wolken auf, es bleibt aber trocken. Tiefstwerte 12 bis 7 Grad. Tagsüber wechseln sich Sonne und Wolken ab, am meisten Sonne gibt es an den Küsten. Höchstwerte 15 bis 22 Grad. Die weiteren Aussichten: Am Freitag anfangs einige Wolken, im Tagesverlauf zunehmend sonnig bei 16 bis 26 Grad. Am Sonnabend sonnig und trocken, 24 bis 31 Grad, an den Küsten etwas kühler.

NDR Info in der Mediathek

05:03 min

Nachrichten

25.05.2017 01:04 Uhr
03:39 min
55:38 min
14:58 min

Als Hochstapler auf den Thron

24.05.2017 20:15 Uhr
29:40 min

Echo des Tages

24.05.2017 18:30 Uhr
03:04 min
01:29 min
01:36 min
02:09 min

Programm-Tipp

Das NDR Info Programm an Christi Himmelfahrt

Information und Unterhaltung: Auch an Christi Himmelfahrt bietet NDR Info ein abwechslungsreiches Programm. Eine komplette Übersicht über die Sendungen finden Sie hier. mehr

Verleihung des Internationalen Karlspreises

25.05.2017 11:15 Uhr
NDR Info Spezial: Aktuell

NDR Info Spezial überträgt am Donnerstag die Verleihung des Internationalen Karlspreises an den britischen Historiker und Publizisten Prof. Timothy Garton Ash. Hier geht's zum Livestream. mehr

Aus dem NDR Info Programm

Das NDR Info Programm an Christi Himmelfahrt

Information und Unterhaltung: Auch an Christi Himmelfahrt bietet NDR Info ein abwechslungsreiches Programm. Eine komplette Übersicht über die Sendungen finden Sie hier. mehr

mit Video

Wolfsburg bittet Braunschweig zum Lokaltermin

Geografisch trennen den VfL Wolfsburg und Eintracht Braunschweig nur wenige Kilometer, wirtschaftlich Welten. Und doch kämpfen beide nun um das gleiche sportliche Ziel: die Bundesliga. mehr

mit Video

Himmelfahrt: Sonnige Aussichten mit viel Stau

Sonnenschein und freie Tage - das zieht viele Kurzurlauber in den Norden. Schon am Mittwoch war es voll auf den Straßen. Auf vielen Autobahnen stockte es. Auch heute drohen Staus. mehr

Veranstaltungen

NDR Info Radio Stage beim Elbjazz

02.06.2017 19:00 Uhr
Schiffbauhalle 3, Blohm+Voss

Auf der NDR Info Radio Stage treffen sich ECHO Jazz Gewinner. An zwei Tagen gibt es Musik und Gespräche mit Festival-Künstlern, die exklusiv fürs Radio aufgezeichnet werden. mehr

Friedensgespräche: Um Zukunft und Vergangenheit

07.06.2017 19:00 Uhr
Aula der Universität

"Modell Costa Rica? Bildung statt Armee!" Darüber sprechen und diskutieren Experten am 7. Juni ab 19 Uhr bei den Osnabrücker Friedensgesprächen. mehr

Weltordnung im Umbruch - Recht des Stärkeren statt Völkerrecht?

22.06.2017 18:00 Uhr
Norddeutscher Rundfunk - Radiohaus

"Weltordnung im Umbruch - Recht des Stärkeren statt Völkerrecht?" Über dieses Thema sprechen Experten am 22. Juni bei einer Podiumsdiskussion im Radiohaus des NDR in Hamburg. mehr