Friedenspreis für Erdogan: "Ich verneige mich"

Die regimekritische türkische Journalistin Asli Erdogan hat in Osnabrück den Remarque-Friedenspreis erhalten. "Ich verneige mich vor Deinem Mut", würdigte sie Laudator Alexander Skipis. mehr

Das Informationsradio - mit Nachrichten im Viertelstundentakt

14:00 - 18:30 Uhr

mit Audio

San Francisco und Kiel besiegeln Partnerschaft

Mehr als ein Jahr ist über eine Städtepartnerschaft verhandelt worden. Am Vormittag haben Kiels Oberbürgermeister Kämpfer und sein US-amerikanischer Kollege Lee einen entsprechenden Vertrag unterzeichnet. mehr

Tops und Flops im Online-Wahlkampf

Zur Bundestagswahl haben die Parteien Millionen investiert, um im Internet zu punkten. Welche Ideen waren erfolgreich, welche gingen nach hinten los? Das Fazit. mehr

Tickets für Intensiv-Station gewinnen!

Die Satire-Sommerpause ist vorbei: Am 1. Oktober kommt die Intensiv-Station nach Göttingen - unter anderem mit Florian Schroeder und Antonia von Romatowski. NDR Info verlost Tickets! mehr

Aktuell

NDR Info Nachrichten von 14:45 Uhr

Härtere Strafen für Vergehen im Straßenverkehr

Berlin: Teilnehmer an illegalen Autorennen werden künftig härter bestraft. Das sieht ein vom Bundestag beschlossenes Gesetz vor, das jetzt auch den Bundesrat passierte. Veranstalter und an den Rennen beteiligte Fahrer werden demnach mit Geldstrafen oder bis zu zwei Jahren Haft belegt. Werden Menschen verletzt oder kommen gar zu Tode, drohen bis zu zehn Jahre Gefängnis. Durch die Neuerung wird es zudem möglich, die Autos der Beteiligten zu beschlagnahmen und ihnen den Führerschein wegzunehmen. Bisher wurden die Teilnehmer illegaler Straßenrennen mit einem Bußgeld in Höhe von 400 Euro und einem einmonatigen Fahrverbot belegt. Der Bundesrat billigte auch eine Änderung der Straßenverkehrsordnung. Danach kann, wer im Stau keine Rettungsgasse bildet, künftig deutlich stärker zur Kasse gebeten werden als bisher. Es drohen Bußgelder bis zu 320 Euro. Zudem wird das Handyverbot im Auto verschärft.

Nordkorea: USA für diplomatische Lösung

Washington: Ungeachtet der jüngsten Drohungen setzen die USA im Nordkorea-Konflikt auf eine diplomatische Lösung. Die Bemühungen gingen unvermindert weiter, sagte Außenminister Tillerson in einem Fernsehinterview. Kurz zuvor hatte US-Präsident Trump im verbalen Schlagabtausch mit Kim Jong Un nachgelegt und den nordkoreanischen Machthaber als Irren bezeichnet, der sein Volk aushungere oder töte. Kim hatte gedroht, den US-Präsidenten mit Feuer zu bändigen. Außerdem hatte das nordkoreanische Regime mit dem Test einer Wasserstoffbombe über dem Pazifik gedroht, nachdem Trump vor der UN-Vollversammlung erklärt hatte, Nordkorea notfalls mit einem Militärangriff zu zerstören. Russland rief beide Seiten zur Mäßigung auf. Zu einer Verhandlungslösung gebe es keine Alternative, sagte ein Kreml-Sprecher.

Macron unterschreibt Reformdekrete

Paris: Frankreichs Präsident Macron hat fünf Verordnungen für Reformen auf dem Arbeitsmarkt unterzeichnet. Die Vorhaben sollen dazu beitragen, die hohe Arbeitslosigkeit in dem Land zu senken. So wird der Kündigungsschutz gelockert, die Rolle von Betriebsvereinbarungen oder branchenweiten Regelungen wird gestärkt. Der Ministerrat hatte die Verordnungen zuvor gebilligt. Macron war im Mai mit dem Ziel angetreten, Frankreich in Europa wettbewerbsfähiger zu machen. Mehr als 100.000 Bürger gingen in den letzten Wochen gegen die Reformen auf die Straße. Sie wendeten sich gegen einen Abbau der Arbeitnehmerrechte.

Irans Präsident Ruhani will aufrüsten

Teheran: Der iranische Präsident Ruhani hat eine weitere Aufrüstung angekündigt. In einer Rede auf einer Militärparade in Teheran sagte Ruhani, das Raketenprogramm solle ausgebaut werden. Ziel sei, die militärische Stärke des Iran und damit die Abschreckung zu erhöhen. Der Präsident ergänzte, er werde dafür niemanden um Erlaubnis bitten. Damit wandte er sich indirekt an US-Präsident Trump, der den Iran vorgestern in seiner Rede vor der UN-Vollversammlung als Schurkenstaat bezeichnet hatte, der den Terror exportiere.

Streik in Braunschweig

Braunschweig: In der niedersächischen Stadt kommt es Anfang kommender Woche wegen eines Streiks im öffentlichen Nahverkehr zu Behinderungen. Das teilte die Braunschweiger Verkehrs-GmbH mit. Die Gewerkschaft verdi habe einen fünftägigen Streik angekündigt, der am Montag beginne. Grund für die Arbeitsniederlegung in den Werkstätten des Unternehmens ist ein Streit über das Weihnachtsgeld. Die Gewerkschaft verlangt eine Erhöhung von 86 auf 100 Prozent. Der Kommunale Arbeitgeberverband Niedersachsen hält die Forderung für unangemessen.

Wahlvorberichterstattung auf NDR Info

Wo gibt's Unterschiede? Der NDR Info Themencheck

Welche Unterschiede gibt es bei den großen Themen zwischen den einzelnen Parteien? NDR Info macht den Check in sechs Politikfeldern - von der Flüchtlings- bis zur Umweltpolitik. mehr

NDR Info Wahl-Serie: "Realität ist überall anders"

Was denken die Menschen im Norden über wichtige Wahlkampfthemen? NDR Info hat an unterschiedlichen Orten nachgefragt. Herausgekommen ist die Serie "Realität ist überall anders". mehr

Wer wählt wie warum? Eine Wählertypologie

Wissen Sie schon genau, welche Partei Sie wählen werden? Was und wer beeinflusst das Wahlverhalten? Einordnungen und Reportagen zu Erst-, Nicht- Wechsel- und Stammwählern. mehr

Audios zur Bundestagswahl

03:46
55:36
27:39
20:06
03:48

Themencheck: Rentenpolitik

20.09.2017 07:08 Uhr
04:28
06:18

Was bewegt die Erstwähler?

11.09.2017 07:20 Uhr
29:46

Streitkräfte und Strategien

09.09.2017 19:20 Uhr
03:18
04:14

NDR Info im Dialog

08.09.2017 09:38 Uhr
03:01
03:24
03:00

Programm-Tipps

Logo - Das Wissenschaftsmagazin

22.09.2017 21:05 Uhr
Logo - Das Wissenschaftsmagazin

Das NDR Info Wissenschaftsmagazin Logo beschäftigt sich freitags (21.05 Uhr) und sonntags (15.05 Uhr) mit Themen aus Medizin, Klimaforschung, Biologie, Raumfahrt und Naturschutz. mehr

"100 Jahre Jazz on Record": Leonard Feather - der Chronist des Jazz

22.09.2017 22:05 Uhr
Jazz

Er zählt zu den prägendsten Figuren der Jazzgeschichte. Leonard Feather hat für die wichtigsten Jazzmagazine geschrieben, Festivals organisiert, produziert und komponiert. mehr

NDR Info in der Mediathek

05:37

Nachrichten

22.09.2017 15:06 Uhr
02:38

Schabat Schalom

22.09.2017 14:55 Uhr
03:40
03:46
03:37
55:36

Aus dem NDR Info Programm

mit Video

Pestizide in zahlreichen Biersorten nachgewiesen

Das Laves hat bei einer Untersuchung in 18 von 22 Biersorten Rückstände von Pflanzenschutzmitteln nachgewiesen. Verbraucherschutzminister Meyer spricht von einem "Gift-Cocktail". mehr

mit Video

Der Herbst beginnt teils grau, teils sonnig

Heute ist kalendarischer Herbstanfang und der wird so wie der Sommer aufgehört hat: durchwachsen. Aber mit etwas Glück könnte uns der Herbst noch goldene Tage bescheren. mehr

Atom-Deal: Trump gefährdet Europas Sicherheit

US-Präsident Donald Trump stellt das internationale Atomabkommen mit dem Iran infrage. Wie würde Europa auf eine Aufkündigung des Deals reagieren? Kai Küstner kommentiert. mehr

mit Video

G20: Sonderausschuss startet mit der Arbeit

Innensenator und Polizeiführung haben im Sonderausschuss die Entscheidung verteidigt, den G20-Gipfel in Hamburg stattfinden zu lassen. Man sei aber von einem hohen Risiko ausgegangen. mehr

Langsam geht's aufwärts mit dem JadeWeserPort

Deutschlands einziger gezeitenunabhängiger Tiefwasserhafen in Wilhelmshaven wird fünf Jahre alt. Wie viel Entwicklungspotenzial hat der JadeWeserPort? Jutta Przygoda kommentiert. mehr

Ganz weit weg: Deutsche Frauen im Gazastreifen

24.09.2017 13:30 Uhr
Echo der Welt

Sie leben an einem höchst ungewöhnlichen Ort: Mehrere deutsche Frauen entschieden sich einst freiwillig, in den Gazastreifen zu ziehen. Ein Bericht aus dem "Echo der Welt". mehr

mit Video

Blog zum Reeperbahn Festival: So war Tag zwei

NDR Musikjournalist Matthes Köppinghoff geht beim Hamburger Reeperbahn Festival auf Entdeckungsreise. An Tag zwei gesteht er eine etwas peinliche Premiere und ist begeistert von Paul Smith. mehr

NDR Blue Backstage: Live beim Reeperbahn Festival

"Spontan, live und unplugged" - NDR Blue Backstage sendet vier Tage live beim Reeperbahn Festival aus dem Klub Alte Liebe mit Interviews und handgemachter Musik. mehr

mit Audio

Soll ich Dich siezen oder darf ich Sie duzen?

"Du, Frau Lehrerin ..." - Schülern rutscht in der Schule ab und an mal das "Du" raus. Aber ist Duzen generell angesagt? Detlev Gröning bittet in seiner Glosse auf ein Wort. mehr

Veranstaltungen

NDR Info auf dem Reeperbahn Festival

22.09.2017 19:30 Uhr
Knust

Das Reeperbahn Festival findet in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal statt: Vom 20. bis 23. September gibt es rund um die Hamburger Kiezmeile Musik-, Kunst- und Konferenzprogramm. mehr

Hubertus Meyer-Burckhardt trifft Gitte Haenning

25.09.2017 19:00 Uhr
Schloss Landestrost

Hubertus Meyer-Burckhardt spricht für seine Sendung "Frauengeschichten" mit Gitte Haenning. Am 25. September trifft er die Sängerin und Schauspielerin in Neustadt am Rübenberge. mehr

"Seiteneinsteiger" - Lesefest für Kids

07.10.2017 09:57 Uhr

Vom 5. bis 13. Oktober findet das Lesefest "Seiteneinsteiger" in Hamburg statt. In mehr als 200 Veranstaltungen lesen Kinder- und Jugendbuchautoren aus ihren Werken. mehr