Auf einer Tafel an einem alten Förderwagen steht "Erzbegwerk Rammelsberg 968-1988". © NDR Foto: Kathrin Weber

Internationaler Museumstag heute meist nur digital

Stand: 16.05.2021 07:56 Uhr

In ganz Deutschland laden die Museen heute zu digitalen und Vor-Ort-Angeboten ein. Dabei gewähren sie besondere Einblicke und bieten neue Perspektiven.

Heute feiern die Museen den Internationalen Museumstag. Bundesweit laden Hunderte Museen zum digitalen Entdecken ein und präsentieren ihre Sammlungen in 360-Grad-Rundgängen, digitalen Live-Führungen oder interaktiven Ausstellungen. Wo es die Situation rund um die Coronavirus-Pandemie zulässt, öffnen die Museen auch ihre Türen für Besucherinnen und Besucher. Bundesweit mehr als 600 Museen ermöglichen nach langer Zeit der Schließung mit über 1.500 Aktionen wieder das Museumserlebnis, den Austausch und die Begegnung vor Ort.

Die bundesweite Auftaktveranstaltung zum Internationalen Museumstag findet über einen digitalen Live-Stream aus dem Berend-Lehmann-Museum in Halberstadt statt.

360-Grad-Führungen in Rammelsberg

In Niedersachsen beteiligen sich zahlreiche Häuser beim Museumstag. So gibt es zum Beispiel eine Online-Führung zur Varusschlacht, bei der eine Restauratorin live dem Rätsel des Kalkrieser Schienenpanzers auf den Grund geht. Die Unter- und Übertagewelt des Weltkulturerbes Rammelsberges wird im Netz in 360 Grad gezeigt.

Weitere Informationen
Ulrich Brohm (rechts), Leiter vom Museumsdorf Hösseringen, zeigt Besuchern bei einer Führung historische Gebäude. © dpa Foto: Philipp Schulze/

Museumstag mit Besuchern und digitalen Angeboten

Viele Häuser in Niedersachsen vom Rammelsberg bis zum Varusschlacht-Museum, aber auch kleinere Museen, beteiligten sich. mehr

Einige Museen im Norden öffnen

Im Emsland öffnet Schloss Clemenswerth in Sögel sogar seine Tore für diverse Führungen. Auf der schleswig-holsteinischen Nordseeinsel Föhr kann man zum Beispiel die Fotoausstellung "Made on Föhr" im Museum Kunst der Westküste besuchen. Auch in Mecklenburg-Vorpommern haben viele Museen geöffnet: Freien Eintritt gibt es beispielsweise ins Ernst-Moritz-Arndt-Museum in Garz oder auch in die Kunstsammlung Neubrandenburg.

Viele digitale Live-Führungen

Außerdem gibt es ein riesiges Angebot mit digitalen Live-Führungen, zum Beispiel durch die aktuelle Ausstellung im Museum der Arbeit in Hamburg. Auch Lesungen werden angeboten - beispielsweise mit dem Schriftsteller Jan Decker, der den "Mösers Rückkehr" geschrieben hat. Er liest daraus online, live aus dem Museumsquartier Osnabrück. Wer interessiert ist, kann sich für die Veranstaltung anmelden und erhält dann einen Link zum Stream.

Der vom Internationalen Museumsrat ICOM jährlich weltweit ausgerufene Tag macht auf die Bedeutung und Vielfalt der Museen aufmerksam. In Deutschland wird der Museumstag in Zusammenarbeit zwischen dem Deutschen Museumsbund, ICOM Deutschland und den Museumsämtern und -verbänden der Länder umgesetzt.

Weitere Informationen

Das Programm des Internationalen Museumstags

Zum Internationalen Museumstag öffnen einige Häuser wieder für ihre Besucher. Sie präsentieren aber auch ein umfangreiches Angebot im Internet. Hier finden Sie mehr Informationen. extern

Dieses Thema im Programm:

NDR Kultur | Klassisch in den Tag | 14.05.2021 | 07:40 Uhr