Hansa Rostock siegt gegen Halle - vor gut 700 Zuschauern

Stand: 20.03.2021 15:53 Uhr

Perfekter Nachmittag für Hansa Rostock: Der Drittligist verteidigte am Sonnabend dank eines 1:0 (1:0) gegen den Halleschen FC Platz zwei - und das erstmals in diesem Jahr vor Zuschauern. Gut 700 waren im Ostseestadion.

von Sebastian Ragoß

Mit einem deutschlandweit bislang einmaligen Konzept hatte Hansa in Abstimmung mit der Stadt Rostock die Rückkehr der Fans ermöglicht. Die maximale Kapazität von 777 wurde laut Hansas Vorstandschef Robert Marien nicht ganz ausgeschöpft, da nicht alle Berechtigten ins Stadion kamen. Die Abläufe hätten "gut geklappt", unterstrich Marien. "Für Rostock ist das ein großer Tag, darüber freue ich mich besonders", sagte Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen dem NDR.

Weitere Informationen
Zuschauer beim Spiel Hansa Rostock gegen Halle. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild pool Foto: Bernd Wüstneck

Hansa freut sich über Fan-Rückkehr - Doch wie geht es weiter?

Rostock könnte Vorreiter für die Rückkehr von Zuschauern im Sport werden. Doch lässt dies die bundesweite Corona-Lage zu? mehr

Die Rückkehr der Fans beflügelte die Mannschaft von Trainer Jens Härtel, die bereits nach sieben Minuten in Führung ging: John Verhoek köpfte eine Flanke zum 1:0 ein. Lauter Jubel schwappte durchs Stadion: Das hörte sich nach deutlich mehr als 700 Zuschauern an. "Ein geiles Gefühl, dass wir gewonnen haben und die Fans wieder da sind", sagte Verhoek.

Hansa dominiert gegen schwache Gäste

Sein Team dominierte die Begegnung, ohne sich dabei viele gute Chancen zu erspielen. Der HFC war aber in den ersten 45 Minuten ein sehr dankbarer Gegner. Das änderte sich zumindest direkt nach dem Seitenwechsel, als Jonas Nietfeld aus kurzer Distanz frei zum Abschluss kam. Hansa-Keeper Markus Kolke verhinderte den Ausgleich (47.).

Die Rostocker ließen es ein wenig schleifen, daran änderte auch der gefährliche Schuss von Pascal Breier in der 58. Minute nichts. Halle hatte mehr Platz und Ballbesitz, aber niemanden, der für Struktur im Angriffsspiel sorgte. Laurenz Dehls Schuss war eher ein Zufallsprodukt, trotzdem musste Kolke erneut eingreifen (70.).

Jubel der Fans beim Schlusspfiff

Würde Hansa noch einmal aus seiner Lethargie herauskommen? Viel besser wurde der Tabellenzweite in der Schlussphase nicht, die Gelegenheiten zum 2:0 gab es trotzdem: Breier verzog knapp (75.), Sven Sonnenberg zwang HFC-Schlussmann Sven Müller zu einer Parade (79.).

Die Gäste drückten anschließend noch einmal auf den Ausgleich, blieben jedoch harmlos. Dann ertönte unter Jubel der gut 700 Fans der Schlusspfiff: Ein besonderer Tag endete mit dem zehnten Heimsieg für Hansa. "Das war kein Glanzspiel, aber ein verdienter Sieg", sagte Härtel.

29.Spieltag, 20.03.2021 14:00 Uhr

Hansa Rostock

1

Hallescher FC

0

Tore:

  • 1:0 Verhoek (7.)

Hansa Rostock: Kolke - Schwede, Sonnenberg, Roßbach, Scherff - Rother (88. Türpitz), Rhein (65. Löhmannsröben) - Farrona Pulido (65. Engelhardt), B.B. Bahn, Breier (88. Daedlow) - Verhoek (65. Omladic)
Hallescher FC: Sv. Müller - Boeder (86. Kastenhofer), Vucur, Reddemann, Sternberg - Papadopoulos, Nietfeld - Derstroff (61. Titsch-Rivero), Eberwein (61. Dehl), Guttau (81. Mast) - Boyd (86. Syhre)
Zuschauer: 777

Weitere Daten zum Spiel

Dieses Thema im Programm:

Sportclub | 20.03.2021 | 14:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/sport/fussball/Dritte-Liga-Hansa-Rostock,hansa9988.html

Mehr Fußball-Meldungen

Jubel bei Hostein Kiel © picture alliance/dpa Foto: Frank Molter

Holstein Kiel stößt Tor zur Bundesliga ganz weit auf

Gegen Jahn Regensburg holten die "Störche" gleich zwei Rückstände auf - schon am Sonntag könnte der Aufstieg perfekt sein. mehr

Fußball im Netz © Mikael Damkier

NDR Fußball-Tippspiel - Jetzt mitmachen!

Das NDR Tippspiel für die Saison 2020/2021 läuft. Einsteigen, mittippen und Teams gründen: Wir suchen den Fußball-Experten im Norden. mehr