Vor Wolfsburg-Spiel: Kritik an Werder wird lauter

Vor dem Bundesliga-Nordduell zwischen Werder Bremen und dem VfL Wolfsburg ist das Sportliche in den Hintergrund gerückt. Nach Frankfurt kritisierten auch die "Wölfe" das Verhalten der Bremer. mehr

Sieg in Meppen - Hansa-Kogge wieder auf Kurs

Fußball-Drittligist Hansa Rostock ist zurück im Aufstiegsrennen. Beim SV Meppen gelang dem Team von Jens Härtel ein 3:0-Erfolg. Die Emsländer sind nach dem Re-Start weiter sieglos. mehr

Braunschweig mit glücklichem Punkt gegen Bayern II

Im Drittliga-Topspiel gegen Bayern München II ist Eintracht Braunschweig am Sonnabend nicht über ein Unentschieden hinausgekommen. Die "Löwen" spielten 81 Minuten lang in Überzahl. mehr

04:07

VfL-Frauen marschieren Richtung Meisterschaft

Dem VfL Wolfsburg ist der erneute Titelgewinn in der Frauenfußball-Bundesliga kaum mehr zu nehmen. Die Niedersächsinnen besiegten den 1. FFC Frankfurt problemlos mit 5:1. Video (04:07 min)

Überrascht der VfL Osnabrück auch in Stuttgart?

Der VfL Osnabrück ist ein richtiger Favoriten-Schreck. Wie zuletzt in Bielefeld wollen die Niedersachsen auch beim VfB Stuttgart punkten. Trainer Daniel Thioune peilt am Sonntag sogar einen Dreier an. mehr

04:06

Rostocks Nico Neidhart gewinnt Familienduell

Im Familienduell zwischen Meppen-Coach Christian Neidhart und Sohn Nico hatte der Filius, der für den FC Hansa aufläuft, die Nase vorn. Rostock siegte mit 3:0 beim SVM. Video (04:06 min)

Fussball-Kurzmeldungen

Auf dem Weg zum Titel: Kantersieg für VfL-Frauen

Der VfL Wolfsburg hat in der Frauenfußball-Bundesliga den nächsten Schritt zur vierten Meisterschaft in Folge gemacht. Die Mannschaft von Trainer Stephan Lerch gewann zu Hause gegen den 1. FFC Frankfurt mit 5:1 (3:0) und baute den Vorsprung auf den FC Bayern zumindest bis Sonntag auf elf Punkte aus. Alexandra Popp (4.), Fridolina Rolfö (37.), Ewa Pajor (51.) und Svenja Huth mit einem Doppelpack (45./69.) sorgten für einen ungefährdeten Sieg der "Wölfinnen", die in dieser Saison noch kein Spiel verloren haben. Für Frankfurt traf Laura Freigang (56.). Video | 06.06.2020 14:55

St. Paulis Avevor fordert: "Jetzt alles raushauen"

Abwehrchef Christopher Avevor von Fußball-Zweitligist FC St. Pauli ist nach seinem kurzen Comeback bei der 0:2-Niederlage in Bochum gleich wieder in die Rolle des Anführers geschlüpft. "Jetzt gilt es, in den nächsten Wochen alles rauszuhauen und die Klasse zu sichern", sagte der Innenverteidiger, der nach einem Wadenbeinbruch erstmals seit August 2019 wieder im Team stand. Anstatt sich mit einem Erfolg in Bochum womöglich der letzten Abstiegssorgen zu entledigen, müssen die Hamburger wieder nach unten gucken. | 06.06.2020 11:20

Marco Bode glaubt nicht an "freiwilligen" Wandel

Aufsichtsratschef Marco Bode von Bundesligist Werder Bremen glaubt nicht daran, dass sich im Profifußball nach der Corona-Krise von allein ein Wandel vollzieht. "An eine selbstverantwortliche, freiwillige Bereitschaft der Akteure, auf bestimmte Dinge zu verzichten, mag ich jedenfalls nicht so sehr glauben", sagte der 50-Jährige dem "Sportbuzzer". Bode sieht die Regelhüter zum Beispiel beim Financial Fairplay in der Pflicht: "Nur darauf zu warten, dass Vereine, Spieler und Berater freiwillig diesen Weg einschlagen, das wäre naiv." | 06.06.2020 11:15

Mediathek

26:30
NDR 1 Niedersachsen
45:59
NDR 2 Bundesligashow

Restprogramme

St. Pauli enttäuscht in Bochum auf ganzer Linie

Anstatt einen großen Schritt Richtung Zweitliga-Klassenerhalt zu machen, hat der FC St. Pauli sein Auswärtsspiel in Bochum in den Sand gesetzt. Die Hamburger waren ein Schatten ihrer selbst. mehr

Rassismus-Debatte: Starke Zeichen aus dem Sport

Die Proteste nach dem Tod von George Floyd wühlen auch den deutschen Sport auf. Viele Nordclubs positionieren sich. Daniel Thioune lobt die jungen Spieler. Im Basketball werden Proteste ebenfalls geduldet. mehr

Podcast
NDR 2

Die NDR 2 Bundesligashow - Der Podcast

NDR 2

Fußball ist alles: Drama, Leidenschaft, eine Zumutung. Wir schauen auf das, was kommt und sprechen mit denen, auf die es ankommt. Außerdem: Perlen der legendären Radiokonferenz. mehr

Serie

(Fast) vergessene Vereine: HSV Barmbek-Uhlenhorst

Der HSV Barmbek-Uhlenhorst brachte den späteren Weltmeister Andreas Brehme hervor und spielte zwischenzeitlich sogar in der Zweiten Liga. Es folgten eine Beinahe-Insolvenz und der sportliche Niedergang. mehr

Die glanzvollen Zeiten von Göttingen 05

Von 1966 bis 1968 spielte Göttingen 05 dreimal in Folge um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga. Inzwischen sind die Niedersachsen in die Landesliga abgestürzt. Aus der Serie "(Fast) vergessene Vereine". mehr

(Fast) vergessene Vereine: VfV Hildesheim

Ein 3:0 gegen Uwe Seelers HSV, Reisen im Europapokal: Der VfV Hildesheim war in den 1960er-Jahren eine echte Größe im norddeutschen Fußball. Die Erinnerungen sind geblieben. mehr