Flammen sind an einem Gasherd zu sehen. © picture alliance Foto: Marijan Murat
Flammen sind an einem Gasherd zu sehen. © picture alliance Foto: Marijan Murat
Flammen sind an einem Gasherd zu sehen. © picture alliance Foto: Marijan Murat
AUDIO: Gasversorgung: Die Speicher sind voll - die Preise moderat (4 Min)

Gaspreis aktuell: So viel kostet die Kilowattstunde

Stand: 18.04.2024 08:30 Uhr

Die Kosten für die Kilowattstunde Gas haben sich seit Anfang 2023 stabilisiert. Aktuelle Daten zeigen die Entwicklung des Gaspreises für Neukunden.

von Christina Maciejewski, Anna Behrend

Erdgas wurde durch den Krieg in der Ukraine zwischenzeitlich extrem teuer. Diese Entwicklung spiegelt sich auch in den Gaspreisen für Neukunden wider. Sie erreichten laut dem Vergleichsportal Verivox im Herbst 2022 mit gut 40 Cent pro Kilowattstunde ihren Höhepunkt. 7,6 Cent kostet Neukunden derzeit im Mittel eine Kilowattstunde Gas beim regional günstigsten Anbieter (Datenstand: 18.04.2024). Dieser Preis ist - gemittelt über die vergangenen sieben Tage - im Vergleich zur Vorwoche kaum gestiegen. (Die Preise für Bestandskunden und Kunden in der Grundversorgung können davon abweichen.)

Stabile Gaspreise seit Anfang 2023

Die tagesaktuelle Grafik zeigt: Seit Mitte Mai 2023 kostet die Kilowattstunde weniger als 10 Cent. Der Gaspreis liegt damit stetig unter dem Niveau von Herbst 2021, als er im Vorfeld des Ukraine-Kriegs zu steigen begann. Dass sowohl die Großmarkt- als auch die Endverbraucherpreise für Gas wieder gesunken sind, hat laut dem Energie-Experten Jochen Linßen vermutlich mehrere Gründe. Dämpfend auf die Gaspreisentwicklung wirkten sich die gut gefüllten Speicher aus, ebenso wie Einsparungen in Industrie, Kraftwerken, Gewerbe und Haushalten, so Linßen, der Wissenschaftler am Forschungszentrum Jülich und Professor für Gas- und Wasserstoffinfrastruktur ist.

Weitere Informationen
Ein russischer Bauarbeiter telefoniert neben einem Rohrstück für die Gas-Pipeline Nord Stream (Portowaja). © dpa Foto: Dmitry Lovetsky

Gaspreis: Was ist für die aktuelle Heizperiode zu erwarten?

Der Anschlag auf die Nord Stream Pipelines vor einem Jahr verstärkte die Sorge vor einer "Gas-Mangellage" in Deutschland. Inwieweit wirkt dies bis heute nach? mehr

LNG-Importe entspannen den Gasmarkt

Weitere mögliche Gründe für die Preisentspannung sind laut dem Jülicher Forscher unter anderem die Lieferungen von regasifiziertem Flüssigerdgas (LNG) aus Frankreich sowie die Inbetriebnahme deutscher LNG-Terminals. Mitte Januar 2023 begann der Regelbetrieb am ersten deutschen LNG-Terminal in Wilhelmshaven, auch die Terminals in Lubmin und Brunsbüttel sind im Regelbetrieb. Drei weitere schwimmende Terminals sollen in diesem Winter ans Netz gehen.

Energie sparen: So können Verbraucher Kosten senken

Um den hohen Energiekosten zu begegnen, sollten Verbraucherinnen und Verbraucher gut darauf achten, wo sie Energie eingesparen könnten. Denn die staatlichen Entlastungen waren begrenzt bis zum Jahresende 2023. Julia Schröder, Expertin für Energiepreise der Verbraucherzentrale Niedersachsen, nennt einige Möglichkeiten: "Beispielsweise die richtige Einstellung der Heizung, die generelle Absenkung der Raumtemperatur oder nur so lange und so warm wie nötig zu duschen."

Gasanbieter-Wechsel kann sich wieder lohnen

Schon seit Jahresbeginn 2023 bekommen Neukunden durch gesunkene Handelspreise für Gas und Strom inzwischen wieder günstigere Tarife. In bestehenden Verträgen komme diese Entwicklung jedoch nicht oder erst nach und nach an, sagt Expertin Julia Schröder. Viele Versorger hätten ihre Preise sogar über den Deckel der bis Ende 2023 gültigen Gaspreisbremse hinaus erhöht.

Ein Anbieterwechsel sei durch diese Entwicklung nun wieder eine gute Option für Verbraucherinnen und Verbraucher, so Schröder. Das gelte vor allem für Kundinnen und Kunden der Grundversorgung. Allerdings sei noch nicht klar, wie sich der Markt entwickle und ob er sich dauerhaft stabilisiere. Sich für zwölf oder 24 Monate vertraglich zu binden, stelle daher auch ein gewisses Risiko dar, sagt die Verbraucherschützerin und rät eher zu kürzeren Vertragslaufzeiten.

Weitere Informationen
Eine Collage mit Euro-Scheinen, Stromzähler und Gasflamme © colourbox

Strom- und Gasanbieter wechseln: Preise vergleichen und sparen

Die Handelspreise für Strom und Gas sinken seit Monaten. Wer den Anbieter wechselt, kann mehr als 2.000 Euro pro Jahr sparen. mehr

Vorsicht bei Discount-Anbietern

Inzwischen gibt es laut Schröder in Vergleichsportalen wieder mehr Angebote von Discount-Anbietern. "Die Vertragsbedingungen sollten vorab ganz besonders überprüft werden - etwa die Laufzeit, enthaltene Preisgarantien sowie gegebenenfalls die Verrechnung von Boni", sagt die Expertin für Verbraucherschutz. Boni seien kritisch zu betrachten, da sie meist nur für kurze Zeit gewährt würden. Bei der Suche in Portalen sollten Verbraucher zudem genau auf die Sucheinstellungen achten und zum Beispiel Tarife mit Vorkasse ausschließen.

Weitere Informationen
Gasspeicherfüllstände in und Pipeline-Flüsse nach Deutschland © NDR

Gasspeicher: Der aktuelle Füllstand in Deutschland

Füllstand der Gasspeicher, Gasverbrauch, Gasimporte: Die wichtigsten Daten in der Live-Übersicht. mehr

Der Regler einer Heizung in einer Wohnung ist aufgedreht. © dpa-Zentralbild Foto: Jens Büttner
3 Min

Wie teuer wird das Heizen in diesem Winter?

Nach den Erfahrungen aus dem vergangenen Winter schauen besonders Menschen mit Gasheizungen auf die Kosten. Wem hilft der Staat - und wie? 3 Min

Gasleitungsrohre des Erdgasspeichers in Rheden. © Screenshot

Erdgasspeicher: Darum wird der Winter wohl relativ entspannt

Klaus Müller, Chef der Bundesnetzagentur, sieht geringere Risiken als im Vorjahr. Trotzdem bleibe Energiesparen wichtig. mehr

Strompreis aktuell © NDR

Strompreis aktuell: So viel kostet die Kilowattstunde

Strom ist seit dem kriegsbedingten Hoch wieder deutlich günstiger geworden. Die Kosten sind ähnlich wie im Herbst 2021. mehr

Aus einer Duschbrause läuft Wasser. © picture alliance/dpa Foto: Silas Stein

So lässt sich beim Duschen Wasser und Geld sparen

Wer seinen Energieverbrauch verringern möchte, kann das schon mit kleinen Änderungen und ohne große Investitionen tun. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Info | Aktuell | 24.10.2023 | 12:06 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Gas

Energie

Gaspreis

Mehr Verbrauchertipps

Solarmodule eines Balkonkraftwerke an einem Mehrfamilienhaus. © picture alliance / imageBROKER Foto: Robert Poorten

Balkonkraftwerk: Was kostet es und lohnt sich die Mini-Solaranlage?

Der Betrieb von Balkonkraftwerken wird mit dem Solarpaket I einfacher. Einige Länder und Kommunen gewähren zudem Zuschüsse. mehr