Stand: 29.03.2019 09:46 Uhr  - Markt  | Archiv

Autos mit Keyless-System leicht zu knacken

Bild vergrößern
Mit einem Spezialgerät lassen sich Keyless-Systeme von Fahrzeugen innerhalb weniger Sekunden knacken.

Das Auto öffnen und starten, ohne den Schlüssel aus der Tasche zu holen: Das ist mit einem sogenannten Keyless-System möglich, das viele Autohersteller gegen Aufpreis anbieten. Dabei kommuniziert der Schlüssel über einen Funkchip mit dem Fahrzeug. Doch mit einem speziellen Gerät können Autodiebe das Signal abfangen und dem Auto vorgaukeln, dass sich der Schlüssel in der Nähe befindet. Das hat der ADAC in einer Untersuchung der Keyless-Funktion von mehr als 200 Fahrzeugen bestätigt.

Auto mit Keyless-System vor Diebstahl schützen

Zum Schutz des eigenen Wagens können Autofahrer das Keyless-System deaktivieren. Bei einigen Herstellern ist das im Bordcomputer möglich, bei einigen muss das Auto dazu in die Vertragswerkstatt. Die Deaktivierung der Keyless-Funktion ist in der Regel kostenlos. Damit Autodiebe die Funksignale nicht abfangen können, den Autoschlüssel in Alufolie einwickeln oder in einer abgeschirmten Tasche aufbewahren, zum Beispiel "Secubag" für rund 23 Euro.

Weitere Informationen

Kratzer im Autolack entfernen

Günstige Reparatursets sollen Kratzer im Autolack schnell und einfach entfernen. Doch nicht immer ersetzen sie den professionellen Service in einer Werkstatt. mehr

Auto-Waschanlage: Was tun bei Lackkratzern?

Eine Fahrt durch die Waschanlage kann den Autolack beschädigen. Wie lassen sich Kratzer am Fahrzeug vermeiden? Und was tun bei Ärger mit dem Betreiber der Waschstraße? mehr

Autositze reinigen: Flecken richtig entfernen

Flecken im Autositz lassen sich oft mit Hausmitteln, speziellen Sprays oder einem Dampfreiniger entfernen. Welche Mittel entfernen den Schmutz gründlich und günstig? mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 01.04.2019 | 20:15 Uhr

Mehr Ratgeber

05:19
NDR Info