Auto in einer Waschanlage. © fotolia.com Foto: big-label

Auto-Waschanlage: Was tun bei Lackkratzern?

Stand: 20.09.2023 15:10 Uhr

In einer Waschanlage sollen Autos schnell sauber werden. Doch bei der Fahrt durch die Waschstraße können in einigen Fällen Kratzer im Autolack entstehen. Wichtig ist dann zu wissen, was zu tun ist.

von Daniel Krull

Es ist gar nicht so selten, dass zum Beispiel Wischblätter beim Waschvorgang abreißen und sich in den Waschbürsten verhaken - die nachfolgenden Autos bekommen dann unschöne Kratzer. Deswegen sollte man in Vorfeld einiges beachten, um Ärger nach der Autowäsche zu vermeiden.

Kratzer in Lack verhindern

  • Vor der Einfahrt in die Waschstraße sollte das Auto intensiv mit einem Hochdruckreiniger vorgereinigt werden. So werden kleine Teilchen entfernt, die sonst von den Waschbürsten über den Lack geschleift werden.

  • Möglichst nicht hinter einem völlig verdreckten Fahrzeug in die Waschanlage fahren. Der Schmutz kann sich in den Waschbürsten verfangen und den Lack von später einfahrenden Autos beschädigen.

  • Sofort nach der Autowäsche den Wagen unter die Lupe nehmen: Am besten sieht man Kratzer in direktem Sonnenlicht oder im Lichtkegel einer Taschenlampe.

  • Immer eine Quittung geben lassen. Ohne einen Beleg ist es im Nachhinein schwierig, die Betreiber der Waschanlage für etwaige Kratzer haftbar zu machen.

  • Sind Schäden entstanden, sollte man sie fotografieren und dem Betreiber der Waschanlage melden. Die Schäden in einem Protokoll festhalten und vom Betreiber unterschreiben lassen.

  • Viele Waschanlagenbetreiber streiten ab, dass der Schaden durch die Anlage entstanden ist. Dann bleibt nur noch der Gang zu einem Gutachter und einem Rechtsanwalt. Doch Verfahren dieser Art werden selten gewonnen und kosten viel Geld. Ohne eine Rechtschutzversicherung ist das Risiko hoch, auf den Kosten sitzenzubleiben.

Auto in Waschbox selbst reinigen

Wer sein Auto lieber selbst wäscht, dem bleibt oft nur die Fahrt zu einer sogenannten Waschbox. Auch die Reinigung dort kann zu Schäden am Wagen führen, etwa durch den Strahl des Hochdruckreinigers. Darauf sollten Sie achten:

  • Den Hochdruckstab nicht zu nah an das Auto halten. Durch den hohen Druck können kleine Steine mit hoher Geschwindigkeit auf den Lack treffen und die Oberfläche zerkratzen.

  •  Je intensiver die Vorwäsche durch den Hochdruckreiniger, umso geringer ist die Gefahr von Kratzern.

  • Die Waschbürste vor der Benutzung mit dem Hochdruckreiniger ausspülen, um Schmutz und Steinchen auszuwaschen.

  • Die Schläuche der Putzgeräte nicht über den Lack ziehen.

Weitere Informationen
Ein Mann reinigt Autositze © picture alliance Foto: Franziska Gabbert

Autositze reinigen: Flecken richtig entfernen

Bei Flecken im Autositz helfen Hausmittel, spezielle Sprays oder ein Dampfreiniger. Welche reinigen gründlich und günstig? mehr

Ein Junge sitzt im Auto in einem Kindersitz auf der Autorückbank. © picture alliance / Zoonar Foto: OKSANA SHUFRYCH

Kindersitz fürs Auto: Was sollte man beim Kauf beachten?

Um Kinder im Auto sicher mitnehmen zu können, braucht man geeignete Kindersitze. Welche Regeln gelten? Worauf kann man achten? mehr

Dieses Thema im Programm:

Markt | 25.09.2023 | 20:15 Uhr

Schlagwörter zu diesem Artikel

Auto

Mehr Verbrauchertipps

Einkaufswagen im Supermarkt. © picture alliance / dpa-tmn | Benjamin Nolte Foto: Benjamin Nolte

Eigenmarken von Rewe, Lidl und Co: Wer ist der Hersteller?

Hinter Lebensmittel-Eigenmarken im Handel verbergen sich oft namhafte Markenhersteller. Wer sie kennt, kann viel Geld sparen. mehr