Orange-rote Rosenblüten © imageBROKER/HelmutxMeyerxzurxCapellen

Rosen im Sommer düngen

Stand: 23.06.2021 14:28 Uhr

Im Juni stehen Rosen in voller Pracht. Doch das hat die Pflanzen viel Kraft gekostet. Damit sie den ganzen Sommer über blühen, benötigen sie unbedingt Dünger.

Im Juni bietet der Garten eine besondere Farbenvielfalt. Vor allem Rosen zeigen sich in ihrer schönsten Pracht. Sie haben in den vergangenen Wochen Laub und viele Blüten gebildet. Das alles kostet natürlich Kraft.

Am besten speziellen Rosendünger verwenden

Damit die prächtigen Pflanzen in den folgenden Wochen reichlich neue Blüten bilden und vor allem gesund bleiben, ist eine Portion Dünger notwendig. Dafür eignet sich am besten spezieller Rosendünger. Es gibt ihn in flüssiger und in Pulverform. Wie viel Dünger die Pflanze genau benötigt, hängt vom verwendeten Produkt ab. Angaben dazu findet man auf der Verpackung. Alternativ kann man organischen Dünger wie Hornspäne und Kompost verwenden.

Rosen im Juni düngen

Viele Krankheitserreger lauern im Garten: Bei schlecht versorgten und geschwächten Rosen haben sie leichtes Spiel sich festzusetzen. Auch dagegen hilft eine Düngergabe im Juni. Vom Düngen in der zweiten Jahreshälfte ist eher abzuraten, denn dann würden die Rosen zu spät neue Triebe bilden, die im Herbst nicht mehr ordentlich verholzen. Diese relativ weichen Triebe sind jedoch sehr kälteempfindlich und Frost kann großen Schaden anrichten.

Rosen richtig düngen und gießen

  • Rosen zweimal im Jahr düngen: zum Austrieb im Frühling und im Juni zur Hauptblüte, alternativ kann man speziellen Langzeitdünger verwenden
  • geeignet sind zum Beispiel spezielle Rosendünger oder organischer Dünger wie Hornspäne und Kompost
  • ab Ende Juli nicht mehr düngen, damit die Triebe bis zum Winter ausreifen können
  • nur im Wurzelbereich gießen und Staunässe vermeiden
  • den Boden immer leicht feucht halten
  • die oberste Erdschicht vor erneutem Gießen abtrocknen lassen
  • frisch gepflanzte Rosen benötigen reichlich Wasser, bis sie angewachsen sind

Weitere Informationen
Ein Mann beschneidet eine blühende Rose im Garten © Colourbox Foto: Alinsa

Rosen im Sommer zurückschneiden

Bei öfter blühenden Rosen fördert ein Schnitt im Sommer die Blütenbildung. Doch wo muss die Schere angesetzt werden? mehr

Rosenblüte mit Echtem Mehltau befallen © fotolia Foto: 7monarda

Echten Mehltau bei Rosen mit Milch bekämpfen

Der Echte Mehltau ist eine typische Rosenkrankheit. Sind die Rosen befallen, hilft ein Hausmittel aus Milch. mehr

Rose blühende Beetrose "Leonardo da Vinci" © imago images / blickwinkel

Die richtige Pflege für Rosen

Die Rose gilt als die Königin der Blumen. Sie sieht nicht nur prächtig aus, sie benötigt auch besondere Pflege. mehr

Dieses Thema im Programm:

17.07.2021 | 17:35 Uhr

Mehr Gartentipps

Wiesen-Storchschnabel © Fotolia.com Foto: S. Fischer

Storchschnabel: Pflegeleichte und schöne Pflanze

Die zahlreichen Storchschnabel-Arten sind extrem pflegeleicht und eignen sich für viele verschiedene Gartenbereiche. mehr

Blaukissen © picture alliance/botanikfoto Foto: Steffen Hauser

Gartentipps für Juli

Im Juli ist Zeit für die Gestaltung, etwa um einen Steingarten anzulegen. Manche Pflanzen können nun geschnitten werden. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr