Regrowing: Gemüse im Wasserglas nachwachsen lassen

Stand: 14.05.2021 12:39 Uhr

Nicht alle Gemüsereste müssen in die Tonne oder auf den Kompost. Stattdessen kann man sie nachwachsen lassen. Dieser Trend wird als Regrowing bezeichnet. So funktioniert es.

Bestimmten Gemüsesorten wachsen besonders schnell und unkompliziert nach. Salat etwa bildet im Wasserglas neue Blätter aus, Wurzelgemüse wie Möhren entwickeln lediglich frisches Grün. Es lässt sich ausgezeichnet für Salate und grüne Smoothies verwenden. Für das Regrowing im Glas eignen sich Reste von

  • Möhren
  • Salat
  • Stangen-Sellerie
  • Rettich
  • Wurzelpetersilie
  • Rote Bete
  • Kohl
  • Porree
  • Frühlingszwiebeln

Gemüsereste zum Austreiben ins Wasser stellen

Das Gemüse gut zwei Zentimeter über der Wurzel abschneiden und in ein mit Wasser gefülltes Glas stellen. Das funktioniert auch mit dem Strunk von einem Salatkopf. Schon nach ein paar Tagen treiben die ersten Blättchen wieder aus der Mitte aus. Noch besser klappt es, wenn die äußeren Blätter entfernt werden und nur das Herz des Salats im Wasser steht.

Das Prinzip hilft auch bei der Lagerung von Salat: Wer wenig Platz im Kühlschrank hat, kann den Salatkopf in einer Schale mit etwas Wasser auf der Fensterbank lagern. So bleibt er knackig frisch und wächst sogar noch weiter.

Regrowing auch in Erde möglich

Die Strünke von Salat und Porree wachsen in Terrakotta-Töpfen weiter.  Foto: Udo Tanske
Reste von Salat und Porree können auf der Fensterbank problemlos weiterwachsen.

Damit das Gemüse weiterwächst, braucht es viel Licht und Wärme, etwa auf einer Fensterbank. Wichtig: Mindestens alle drei Tage das Wasser auswechseln. Wer länger etwas vom Gemüse auf der Fensterbank haben möchte, kann die Gemüsereste nach etwa zwei Wochen im Glas in einen mit Anzuchterde gefüllten Topf einpflanzen. Die Erde gleichmäßig feucht halten. Wird zu viel gegossen, können die Kulturen schimmeln. Die Erträge beim Regrowing sind sehr gering und nicht mit der Aussaat im Gemüsebeet zu vergleichen. Es ist aber ein spannendes Experiment, zum Beispiel gemeinsam mit Kindern.

Weitere Informationen
Ingwer, Erde und ein Topf zum Einpflanzen stehen auf einer Fensterbank. © NDR Foto: Anja Deuble

Ingwer pflanzen: So gelingt der Anbau auf der Fensterbank

Wer ein wenig Geduld hat, kann Ingwer auf der Fensterbank ziehen. Der beste Zeitpunkt zum Pflanzen ist das Frühjahr. mehr

Junge Avocado-Pflanze im Topf © NDR Foto: Anja Deuble

Avocado-Pflanze aus einem Kern ziehen

Avocados aus eigenem Anbau, geht das? Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert, denn die Aufzucht ist einfach. mehr

Eine Gießkanne steht neben zwei Ananaspflanzen. © NDR Foto: Udo Tanske

Ananas-Pflanzen auf der Fensterbank züchten

Aus dem abgeschnittenen Strunk einer Ananas lässt sich in wenigen Schritten ein Baum ziehen. So klappt es. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 13.05.2021 | 19:30 Uhr

Mehr Gartentipps

Nahaufnahme von rosa und rot blühenden Pelargonien. © COLOURBOX Foto: Vrabel Peter

So haben Sie lange Freude an Pelargonien

Landläufig wird sie als Geranie bezeichnet, doch der richtige Name der Pflanze lautet Pelargonie. Tipps zu Pflege. mehr

Ein Iris-Blütenmeer © pavlobaliukh / fotolia Foto: pavlobaliukh

Gartentipps für Juni

Im Juni ist es Zeit für den Rückschnitt von Hecken und Rosen. Manchen Pflanzen droht ein Befall mit Pilzkrankheiten. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr