Stand: 11.10.2019 06:10 Uhr  | Archiv

Turteltaube ist Vogel des Jahres 2020

Eine Turteltaube sitzt auf einem Ast. © NABU/M. Delpho
Die Turteltaube mit ihrem braun-schwarz-grauen Gefieder gilt im Volksmund als Liebesbote.

Um auf ihren bedrohten Bestand aufmerksam zu machen, haben der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) die Turteltaube zum Vogel des Jahres 2020 gewählt. "Seit 1980 haben wir fast 90 Prozent dieser Art verloren, ganze Landstriche sind turteltaubenfrei", erklärte Heinz Kowalski, Mitglied im NABU-Präsidium. Die Intensivierung der Landwirtschaft und die Ausweitung von Agrarflächen hat große Teile des Lebensraums und des Nahrungsangebots vernichtet. Turteltauben ernähren sich bevorzugt von Wildkräuter- und Baumsamen, ihr traditioneller Lebensraum sind Brachen, Ackersäume und Flächen an Kleingewässern.

Bedrohung durch Landwirtschaft und Bejagung

Heute sind die 25 bis 28 Zentimeter großen Vögel in Deutschland fast nur noch in Weinbauregionen und auf ehemaligen Truppenübungsplätzen anzutreffen. Nur noch 12.500 bis 22.000 Brutpaare sind den Angaben der Naturschützer zufolge bei uns heimisch. Ein weiteres Problem sei die Bejagung des Zugvogels im Mittelmeer-Raum, so Kowalski. Die Turteltaube ist die einzige mitteleuropäische Taubenart, die Langstreckenflüge in ihre Überwinterungsgebiete unternimmt. Ende Oktober bricht sie auf, um in die südliche Sahara zu fliegen.

Online-Petition für Schutz der Turteltaube

Die Turteltaube steht mittlerweile auf der Roten Liste der weltweit gefährdeten Arten. Um den als "Liebesboten" geltenden Vogel besser zu schützen, hat der NABU eine Petition ins Leben gerufen, die Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) dazu auffordert, sich für einen Jagdstopp für Turteltauben auf EU-Ebene starkzumachen.

Der Vogel des Jahres wird bereits seit 1971 jährlich gewählt. 2019 wurde die Feldlerche zum Vogel des Jahres gekürt.

Weitere Informationen
Zwei Blaumeisen fressen Samen, die an einem Seil aufgehängt sind © fotolia Foto: nataba

Vögel im Winter richtig füttern

Im Winter ist es sinnvoll, Vögel zu füttern. Welches Futter ist geeignet für Meise, Fink und Rotkehlchen? mehr

Eine Kohlmeise sitzt auf einem Ast. © NDR Foto: Christopher Lohse aus Lühmannsdorf

So sieht der vogelfreundliche Garten aus

Wer Singvögeln Nahrung und Unterschlupf bieten möchte, sollte seinen Garten naturnah gestalten. Und überlegen, die Tiere auch im Sommer zu füttern, raten manche Vogelkundler. mehr

Ein Amselweibchen sitzt in einer Konifere. © imago images Foto:  Philippe Ruiz

Heimische Gartenvögel erkennen

Klein oder groß, bunt oder schwarz-weiß: Viele heimische Gartenvögel hat man schon oft gesehen. Aber um welche Art handelt es sich? Bildergalerie

Blühende Besenheide in Nahaufnmahme, im Hintergrund fliegt eine Biene. © Loki Schmidt Stiftung Foto: HermannTimmann

Besenheide ist die Blume des Jahres 2019

Die Besenheide verzaubert mit ihren filigranen lila Blüten. Die Loki Schmidt Stiftung hat sie jetzt zur Blume des Jahres 2019 gekürt, denn ihre Lebensräume sind bedroht. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Radio MV | Der Tag | 11.10.2019 | 16:00 Uhr

Mehr Gartentipps

Ein blühender Kirschenzweig in einer Vase © imago images / Panthermedia

Barbarazweige für Weihnachten schneiden

Wer Anfang Dezember von Obstbäumen Zweige abschneidet, hat an den Feiertagen einen dekorativen Hingucker. mehr

Eine Blaumeise sitzt auf einem Ast mit schneebedeckten Sanddornbeeren © imago images / imagebroker

Sträucher mit Beeren: Schöne Deko und Vogelfutter

Mit ihren leuchtenden Beeren sind viele Sträucher eine wichtige Nahrungsquelle für Vögel. Welche sind besonders schön? mehr

Eine Vase mit roten Ilex-Beeren und grünen Myrte-Zweigen steht auf einem Tisch.  Foto: Anja Deuble

Schöne Weihnachtsdeko mit Beerenzweigen für die Vase

Leuchtende Beerenzweige von Ilex, Sanddorn oder Zierapfel sind eine puristische Adventsdeko, sie halten bis zu drei Wochen. mehr

Eine lila blühende Orchidee ©  ViardxM./HorizonFeatures/Leemage

Orchideen im Winter richtig pflegen

Die beliebte Orchideen-Art Phalaenopsis kommt nicht gut mit Heizungsluft klar. Tipps, damit sie gesund bleibt. mehr

Weiße Blüte einer Christrose © imago images / Petra Schneider

Gartentipps für Dezember

Je nach Witterung müssen exotische Pflanzen nun spätestens ins Haus. Draußen sorgen Christrosen für Farbtupfer. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr