Stand: 21.11.2019 16:38 Uhr

So bleibt der Weihnachtsbaum lange frisch

Nadelnde, trockene Weihnachtsbäume sehen nicht nur traurig aus, sondern brennen auch leichter. Aber wie bleibt der Baum in der Wohnung lange frisch?

Beim Kauf Bäume aus der Region wählen

Eine roten Tannenbaumkugel hängt an einem Tannenbaum © Photocase Foto: derProjektor
Grün und prall: So sollten die Nadeln eines Baumes aussehen.

Weihnachtsbäume aus der Region haben kürzere Transportwege und sind daher meist frischer. Ob ein Baum vor Kurzem geschlagen wurde, lässt sich an der hellen Schnittfläche erkennen. Bei Bäumen, die schon länger gelegen haben, wird die Schnittstelle grau. Ein weiterer Hinweis sind die Nadeln: Stechen sie bereits beim Kauf in die Haut, ist der Baum nicht mehr frisch.

Kühl lagern und gut mit Wasser versorgen

  • Bei längerem Transport auf dem Autodach den Baum in Folie einschlagen. Sonst verliert er im Fahrtwind erhebliche Mengen Wasser und trocknet aus.
  • Den Baum zu Hause kühl stellen - am besten auf Terrasse, Balkon oder im Keller in einem Eimer Wasser - und erst kurz vor dem Fest in die Wohnung holen.
  • Den Baum auch in der Wohnung mit Wasser versorgen. Die Aufnahme wird erleichtert, wenn die Sägestelle frisch ist. Den Stamm also vor dem Aufstellen einige Zentimeter absägen und in einen Ständer mit Wasserbehälter stellen. Diesen regelmäßig nachfüllen. Ein etwa zwei Meter hoher Baum braucht rund zwei Liter Wasser am Tag.
  • Bäume nehmen das Wasser zwischen Rinde und Holz auf. Wird die Rinde am Stammende abgeschält, weil der Ständer zu klein ist, funktioniert das nicht mehr.
  • Zusätze im Wasser, von Glyzerin bis Kupfermünzen, bringen keinen Vorteil und schaden manchmal sogar.
  • Den Baum möglichst weit entfernt von der Heizung oder anderen Wärmequellen aufstellen.
  • Bei Fußbodenheizung den Ständer nicht direkt auf den Boden, sondern möglichst auf einen Hocker oder eine Dämmplatte stellen.

Weitere Informationen
Auf einem historischen Bild etwa von 1910 steht ein Paar neben einem geschmückten Weihnachtsbaum. © fotolia Foto: Patricia

Wie die Tanne zum Weihnachtsbaum wurde

Geschmückte Nadelbäume sind das bekannteste Symbol des Weihnachtsfestes. Der Brauch ist noch recht jung: Um 1570 stand der erste Christbaum in Norddeutschland. mehr

Brennender Adventskranz © fotolia

Kerzenlicht: Schön, aber nicht ungefährlich

Ein Windstoß oder eine kleine Unachtsamkeit genügen: Echte Kerzen setzen Adventsgestecke oder Weihnachtsbäume schnell in Brand. Diese Tipps helfen, Zimmerbrände zu vermeiden. mehr

Ein Mann trägt einen eingenetzten Tannenbaum auf seiner Schulter. © dpa-Bildfunk Foto: Uli Deck, dpa

Den Weihnachtsbaum sicher transportieren

In den Wochen vor dem Fest werden Millionen Weihnachtsbäume in Häuser und Wohnungen geholt. Wer seinen Baum mit dem Auto transportiert, muss ihn gut sichern. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | 14.11.2019 | 13:00 Uhr

Mehr Gartentipps

Igel im Laub © imago images / blickwinkel

Ein Igelhaus zum Überwintern bauen

Ob Laubhaufen oder Igelhäuschen: Naturfreunde können Igeln mit einfachen Mitteln ein Winterquartier schaffen. mehr

Eine Frau und ein Mann wickeln schützendes Wollflies um eine Kübelpflanze. © NDR

Kübelpflanzen richtig überwintern

Empfindliche Gewächse sollten vor dem ersten Nachtfrost nach drinnen gebracht werden, robustere benötigen Winterschutz. mehr

Spalierobst vor einer Mauer. © fotolia.com Foto: Clarini

Spalierobst pflanzen: Ideale Bäume für kleine Gärten

Auch in kleinen Gärten können Obstbäume wachsen: Sogenanntes Spalierobst benötigt wenig Platz und verschönert Fassaden. mehr

Eine Frau pflanzt einen Strauch © imago images / Alexander Rochau

Stauden und Gehölze im Herbst pflanzen

Der Herbst ist die ideale Jahreszeit, um winterharte Stauden und Gehölze wie Rosen oder Obstbäume zu pflanzen. mehr

Gelbes Laub © NDR Foto: Maria Herrlich aus Neubrandenburg

Gartentipps für Oktober: Das ist jetzt zu tun

Der Herbst ist die richtige Zeit, um unempfindliche Gehölze zu pflanzen. Und: Wohin mit dem vielen Laub. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Gemüse vorziehen, Rasen aussäen oder Stauden pflanzen: Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr