Stand: 11.04.2019 11:59 Uhr  | Archiv

Aussaat: Gemüse und Kräuter dürfen ins Beet

Die Zeit für die ersten Aussaaten ist gekommen: Bohnen, Tomaten, Kürbis und natürlich auch Petersilie können Hobbygärtner nun ins Freiland setzen. Doch was gibt es dabei zu beachten? Gartenexperte Peter Rasch gibt Tipps, wie Gemüse- und Kräuter optimal für die Aussaat vorbereitet werden.

Vorziehen von Pflanzen bietet Vorteile

Viele Probleme beim Wachstum lassen sich im Garten minimieren, indem Pflanzen vorgezogen werden. Bei fast allen Gemüsepflanzen hat das drei große Vorteile. Erstens stimmt die Temperatur zum Keimen, zweitens ist das Substrat gehaltvoll und drittens haben die Pflanzen, wenn sie in Freiland gepflanzt werden, einen großen Vorsprung gegenüber Unkräutern. Das Schöne an kräftigen vorgezogenen Gemüsepflanzen ist, dass der Platz im Garten optimal ausgenutzt wird und die Pflanzabstände stimmen.

Außerdem sind große kräftige Pflanzen auch gegen Fressfeinde, falschen Mehltau oder die Blattfleckenkrankheiten gut aufgestellt. Gegen Schnecken sollten die Gemüsejungpflanzen aber auf jeden Fall geschützt werden.

Weitere Informationen
Keimlinge in Behältern stehen auf einer Fensterbank © Fotolia Foto: Galinka

Gemüse, Kräuter und Blumen vorziehen: So funktioniert es

Viele Blumen, Kräuter und Gemüse dürfen erst nach den Eisheiligen ins Beet. Sie können aber vorgezogen werden. mehr

Keimling wächst aus der Erde © Fotolia.com Foto: alexkich

Aussaat von Gemüse und Blumen im Haus: So geht's

Gemüse und Blumen können drinnen vorgezogen werden. Worauf kommt es beim Aussäen an? Eine Anleitung. mehr

Dieses Thema im Programm:

Nordmagazin | 11.04.2019 | 19:30 Uhr

Mehr Gartentipps

Ein Maulwurf gräbt sich aus einem Hügel. © juefraphoto - Fotolia Foto: juefraphoto

Maulwürfe im Garten mit Lärm und Gestank vertreiben

Viele ärgern sich über Erdhügel von Maulwürfen. Die Tiere dürfen aber nur mit sanften Methoden vertrieben werden. mehr

Eine Blaumeise sitzt auf einem blühenden Forsythien-Zweig © picture alliance / blickwinkel Foto: M. Kuehn

Gartentipps für April

Der April ist die beste Zeit für die Neugestaltung: Gehölze lassen sich gut pflanzen, Rasen benötigt intensive Pflege. mehr

Frühlingsblumen in einer Kiste und Übertöpfen © fotolia Foto: Jeanette Dietl

Gartenkalender: Tipps von Januar bis Dezember

Jeden Monat gibt es im Garten etwas zu erledigen. Ein Überblick mit den wichtigsten Tipps, nach Monaten sortiert. mehr