Stand: 10.10.2016 16:18 Uhr  | Archiv

Weniger einkaufen, schlauer lagern

Eine Kundin packt in einem Lebensmittelmarkt frisches Gemüse in einen Einkaufskorb. © picture alliance / ZB Foto: Jens Büttner
Frisches Obst und Gemüse landen besonders häufig im Müll.

Im Schnitt jedes achte Lebensmittel, das wir irgendwann mal eingekauft haben, werfen wir laut Studien in den Müll. Die Umweltorganisation WWF schätzt, dass die Deutschen allein im vergangenen Jahr rund 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen haben - immerhin ein Drittel der gesamten Produktion. Besonders häufig entsorgen wir frisches Obst, Gemüse und Brot. Gudrun Köster von der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein rät deshalb im Interview mit NDR.de: bewusster einzukaufen und die Lebensmittel richtig zu lagern, damit sie länger halten.

Einer WWF-Studie zufolge werden bundesweit jedes Jahr etwa 18 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen, ungefähr 40 Prozent davon landen in privaten Mülltonnen. Welche Lebensmittel entsorgen Verbraucher am häufigsten?

Gudrun Köster: Es sind nicht so sehr Lebensmittel mit Mindesthaltbarkeitsdatum, am häufigsten werden Obst, Gemüse und Backwaren weggeworfen. Das Problem ist: Es wird zu viel eingekauft. Man sollte sich vorher darüber Gedanken machen, was man tatsächlich braucht. Außerdem es ist wichtig, die Lebensmittel richtig zu lagern - im Kühlschrank zum Beispiel.

Was gehört in den Kühlschrank wohin?

Köster: Es gibt unterschiedliche Temperaturzonen. Ganz unten ist es am kältesten. Dahin gehören die empfindlichsten Lebensmittel, rohes Fleisch und Fisch zum Beispiel. Weiter oben und in der Tür ist es wärmer, da können Butter oder gekochte Speisen gelagert werden.

Wie unterscheiden sich das Mindesthaltbarkeitsdatum und das Verbrauchsdatum?

Frau Gudrun Köster von der Verbraucherzentrale in Kiel © NDR Foto: Christian Wolf
Gudrun Köster ist Referentin für den Bereich Lebensmittel und Ernährung der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein. (Archivbild)

Köster: Ein Verbrauchsdatum haben Lebensmittel, wenn ein besonderes hygienisches Risiko von ihnen ausgeht - also Gefahr besteht, durch den Verzehr zu erkranken. Zum Beispiel tragen klein geschnittenes Hähnchenfleisch, Hackfleisch und Lachs ein Verbrauchsdatum - und das sollte man wirklich ernst nehmen. Ein Mindesthaltbarkeitsdatum hat einen ganz anderen Charakter. Im Englischen heißt es "best before" - das heißt, das Produkt hat die optimale Qualität bis dahin, bis zum Verderb ist noch Zeit. Natürlich sollte man immer vorsichtig probieren, schnuppern und seine Sinne einsetzen.

Kann ich denn Fleisch noch essen, dessen Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten wurde?

Köster: Das kann man machen. Man sollte sich jedoch sicher sein, dass die Kühlkette eingehalten wurde, außerdem muss es gut durchgegart werden. Wenn man seine Zweifel hat, sollte man es lieber lassen. Denn diese Fälle machen nicht die Menge verschwendeter Lebensmittel aus - der Großteil sind, wie gesagt, weggeworfenes Obst, Gemüse und Backwaren.

Wie sinnvoll ist die Idee, "aktive Verpackungen" einzusetzen, die durch einen Farbverlauf anzeigen, wie frisch ein Lebensmittel ist?

Köster: Aktive Verpackungen sind aufwendig und teuer. Außerdem sind sie wie das Mindesthaltbarkeitsdatum erklärungsbedürftig. Läuft es zum Beispiel über einen Farbwechsel von grün zu rot, wird es auch Leute geben, die unsicher sind und fragen: Kann ich das noch essen oder muss ich es wegschmeißen?

Seit einigen Jahren wird verstärkt über Lebensmittelverschwendung diskutiert, Bund und Land haben Aufklärungskampagnen gestartet. Inwiefern hat sich seitdem etwas geändert?

Köster: Der Einzelhandel zum Beispiel hat schon etwas umgesteuert. Man sieht, dass die Regale am Abend nicht mehr ganz so voll sind wie noch vor einigen Jahren. Ich habe darüber keine konkreten Zahlen, aber ein gewisses Umdenken ist schon da. Als Verbraucher kann man das eben auch honorieren und sich aus dem, was da ist, etwas aussuchen. Da kann man nur Vorbild sein.

Das Interview führte Astrid Wulf.

Weitere Informationen
Ein Etikett mit Mindesthaltbarkeitsdatum auf einer Quinoa Packung. © fotolia.com Foto: fovito

Ablaufdatum: Wie lange halten Lebensmittel?

Wie lange sind Lebensmittel nach Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums genießbar? Markt macht den Test mit Milchprodukten, Fleisch, Wurst, Brot, Konserven, Nudeln und Bier. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | 13.10.2016 | 06:05 Uhr

Mehr Ratgeber

Grüne Wiesen und Wege auf der Wanderroute durch das Katinger Watt © NDR Foto: Sven Jachmann

Erlebnistouren an Schleswig-Holsteins Westküste

Ob im Watt bei Friedrichskoog oder im lauschigen Gieselautal: Auf einem Erlebnispfad wird ein Spaziergang noch interessanter. mehr

Eine Spielesammlung steht auf einem Tisch.  Foto: Anja Deuble

Spieletipps: Klassiker und Neuheiten

Würfel-, Karten- und Brettspiele sind ein idealer Zeitvertreib. Welche lohnen sich? Eine Auswahl an Klassikern und Neuheiten. mehr

Eine Gelbfalle steckt im Blumentopf  Foto: Udo Tanske

Trauermücken bekämpfen: Das hilft gegen Fliegen in Blumenerde

Die lästigen Insekten im Blumentopf sind für den Menschen vollkommen ungefährlich, dafür aber sehr lästig. mehr

Ein Tropfen hängt an einer Nadelspitze. Dahinter das Wort "Impfung". © picture alliance/Friso Gentsch/dpa Foto: Friso Gentsch

Corona-Impfzentren: Wo und wann wird jetzt geimpft?

Die Impfzentren im Norden sind eingerichtet. Doch wer ist wann an der Reihe und wie kann man sich anmelden? Ein Überblick. mehr