Variationen von selbst gestalteten Ostereiern liegen auf einer Fläche. © NDR Foto: Anja Deuble

Ostereier bemalen, bekleben und verzieren

Stand: 29.03.2021 18:36 Uhr

Bunte Ostereier als Symbole der Fruchtbarkeit gehören zu Ostern wie die Schokohasen im Nest. Man kann sie entweder auspusten oder hart kochen und dann bemalen, bekleben oder einfärben.

In vielen Kulturen feiern die Menschen im Frühling die Rückkehr des Lebens. Zudem gedenken Christen zu Ostern der Wiederauferstehung Jesu und begehen das Ende der Fastenzeit. Eine farbenfrohe Dekoration gehört zu Ostern einfach dazu, die kann man auch mit Kindern selber machen.

Eier bemalen, bekleben oder färben

Ausgepustete Eier können mit Bunt- oder Filzstiften, Wasser- oder Acrylfarben gestaltet werden, dazu die Farben einfach mit dem Pinsel auftragen oder mit den Fingern auftupfen. Für die Kratztechnik die Eier mit bunten Wachsmalstiften grundieren, schwarz übermalen und dann partiell wieder abkratzen.

Drei selbst gestaltete Ostereier liegen auf einer Fläche. © NDR Foto: Anja Deuble
Bemalt und beklebt: Selbst gemachte Ostereier sind schöne Hingucker auf dem Ostertisch.

Wer noch alte Kataloge zuhause hat: Schöne Motive in Streifen schneiden und aufkleben. Auch eine einfache Serviettentechnik bringt schöne Motive unkompliziert auf das Ei. Sollen die Eier noch gegessen werden, kann man diese mit natürlichen Zutaten wie Zwiebeln, Rote Bete, Kaffee, Rotkohl oder Beeren färben. Zutaten und Eier in einen Topf geben, alles zum Kochen bringen und 10 bis 20 Minuten kochen, je nach gewünschter Farbintensität.

Anleitung: Eier richtig auspusten

  • Mit einer großen Nadel das Ei am oberen und unteren Ende anstechen
  • Vorsichtig das Loch am stumpfen unteren Ende vergrößern
  • Das Ei über eine Schüssel zum Ausblasen halten und solange kräftig in das kleine Loch an der Eierspitze blasen, bis Eiweiß und Dotter vollständig in der Schüssel sind
  • Das Ei von innen säubern: Entweder das Ei mit der größeren Öffnung in eine Schüssel mit Wasser tauchen und solange an dem kleinen Loch saugen, bis das Ei etwa zur Hälfte mit Wasser gefüllt ist oder das Ei mit einem zugehaltenen Loch unter einen Wasserhahn halten
  • Beide Löcher zuhalten und das Ei vorsichtig schütteln, um die Eireste zu lösen, Wasser wieder auspusten
  • Das fertig ausgeblasene Ei zum Trocken in einen Eierbecher oder einen Eierkarton stellen
  • Zum Bemalen und Verzieren die Eier auf einen Holzspieß ziehen, so lassen sie sich beim Bearbeiten einfach drehen

Tipp: Wenn der Dotter nicht von selbst herauskommt, kann man ihn auch einfach mit der Nadel zerstechen.

Weitere Informationen
Ostereier mit Blattschmuck © NDR / Medienkontor Foto: Isabell Hayn

Gekochte Eier natürlich färben und mit Mustern gestalten

Natürlich gefärbte Eier mit Muster von Blättern oder Motiven: Die gekochten Eier sind der Hingucker in jedem Osternest. mehr

Bunte Ostereier © colourbox Foto: Astrid Gast

Rezepte und Deko-Ideen zu Ostern

Für die Familie oder den Partner kochen und gemeinsam mit den Kindern basteln. Tipps für kreative Osterdekoration und Rezepte. mehr

Dieses Thema im Programm:

Mein schönes Land TV | 15.03.2020 | 11:30 Uhr

Eiersalat auf einem Teller © NDR Foto: Claudia Timmann

Rezepte mit Eiern

Eier schmecken nicht nur zum Frühstück, sondern können in der Küche vielfältig eingesetzt werden. Rezepte für leckere süße und pikante Gerichte. mehr

Ostern, Eierlikoer in Glaesern und Karaffe © picture-alliance / Springerpics Foto: Wolfgang Krüger

Eierlikör selber machen

Eierlikör lässt sich recht einfach herstellen und ist auch zu Ostern ein gelungenes Mitbringsel. Natürlich schmeckt er auch zur Roten Grütze oder zum Eis. mehr

Mehr Ratgeber

Kürbiskerne liegen lose neben einer Karaffe mit Öl. © picture alliance / Zoonar | JIRI HERA

Kürbiskerne und Kürbiskernöl: Gesund und nährstoffreich

Kürbiskerne und Kürbiskernöl sind gesund bei Typ-2-Diabetes, erhöhtem Cholesterinspiegel und helfen bei Haarausfall. mehr