Stand: 08.10.2020 20:20 Uhr

Schleswig-Holstein aktuell: Nachrichten im Überblick

Coronafälle in Krankenhäusern in SH

In Flensburg ist eine Mitarbeiterin der Intensivstation des St. Franziskus Hospitals positiv auf Corona getestet worden. Das teilte eine Sprecherin des Krankenhauses auf Anfrage von NDR Schleswig-Holstein mit. Zwölf Kollegen der Intensivstation - darunter Ärzte und Pfleger - befinden sich bereits in Quarantäne. Außerdem nimmt das St. Franziskus Hospital vorübergehend keine Intensivpatienten mehr auf. Die Patienten, die bereits stationär aufgenommen wurden, werden nun ebenfalls auf das Corona-Virus getestet und gegebenenfalls auf andere Krankenhäuser verteilt. In Bad Segeberg ist ein Patient der Segeberger Kliniken positiv auf Covid-19 getestet werden. Laut Kreis mussten sechs weitere Patienten und sieben Mitarbeiter der Klinik deshalb nun in Quarantäne und getestet werden. | NDR Schleswig-Holstein 08.10.2020 18:00

Maskenpflicht in Bordesholm und Wattenbek

Wegen steigender Corona-Zahlen hat der Kreis Rendsburg-Eckernförde eine Maskenpflicht für Bordesholm verhängt. Konkret geht es um die Bordesholmer Bahnhofstraße, den Wochenmarkt und Zuschauer bei Sportveranstaltungen in geschlossenen Räumen. In Bordesholm und auch in Wattenbek muss zusätzlich in Restaurants, Hofcafes und Gaststätten ein Mund-Nasenschutz getragen werden, sobald der Sitzplatz verlassen wird. Der Kreis begründet die Anordnung mit dem signifikanten Anstieg von Infektionen in den beiden Orten in den vergangenen Tagen, ohne dass eine konkrete Infektionsquelle auszumachen ist. Die Pflicht, eine Maske zu tragen, gilt von diesem Freitag an bis zum 25. Oktober. | NDR Schleswig-Holstein 08.10.2020 19:00

Luxusyacht wird auf Kieler Lindenau-Werft fertig gebaut

Sieben Jahre nach der Übernahme durch die Privinvestgruppe wird auf der Kieler Lindenau-Werft das erste Schiff gebaut. Nach Werftangaben handelt es sich um eine 70 Meter lange Luxusyacht. Der Rumpf wird von der Nobiskrug-Werft aus Rendsburg geliefert, die auch zur Privinvestgruppe gehört. Die Nobiskrugwerft wird zur Zeit neu ausgerichtet. Zum ersten Oktober wurde etwa jede vierte der bisher 470 Stellen gestrichen. Konkret haben 120 Mitarbeiter ihre Jobs verloren. | NDR Schleswig-Holstein 08.10.2020 16:30

Frau auf Sylt vermisst

Die Polizei Flensburg bittet um Mithilfe: Seit dem vergangenen Freitag wird die 22-jährige Ksenja Bajkalov vermisst. Zuletzt wurde sie in ihrer Personalwohnung in List auf Sylt Am Hermanns-Hain gesehen. Die 22-Jährige stammt ursprünglich aus Rheinland-Pfalz und arbeitet in einem Sylter Hotel. Nach Polizeiangaben benötigt sie ärztliche Hilfe. Die Vermisste ist schlank, etwa 1,75 Meter groß und hat kurzes, hellblondes Haar. Hinweise auf den Aufenthaltsort der jungen Frau nimmt die Polizei auf Sylt oder der Polizeiruf 110 entgegen. | NDR Schleswig-Holstein 08.10.2020 16:30

Unfall im Rendsburger Kanaltunnel

Nach Angaben der Polizei ist am Donnerstagmittag ein Auto im Rendsburger Kanaltunnel in den Gegenverkehr geraten und mit einem Lkw zusammengestoßen. Der Autofahrer wurde leicht verletzt. Der Tunnel musste voll gesperrt werden, Abschlepper brachten den Lkw und das Auto aus dem Tunnel. Laut Polizei konnte die Feuerwehr die Fahrbahn soweit reinigen, dass der Tunnel gegen 15.45 Uhr wieder freigegeben werden konnte. | NDR Schleswig-Holstein 08.10.2020 16:05

Sylt ist wieder wintersicher

Sylt ist für die Winterstürme gut gerüstet - das sagte Schleswig-Holsteins Umwelt-und Küstenschutzminister Jan Philipp Albrecht (Grüne) am Donnerstagvormittag bei einem Termin in Hörnum (Kreis Nordfriesland). Die Sandaufspülungen seien demnach fertiggestellt und technisch abgenommen worden, so Albrecht. Insgesamt erhielten Sylts Strände von 2017 bis 2020 rund 4,6 Millionen Kubikmeter Sand, um die schweren Sandverluste der vergangenen vier Winter ausgleichen zu können. Die Gesamtkosten betragen laut Ministerium etwa 37 Millionen Euro. | NDR Schleswig-Holstein 08.10.2020 15:00

Tourismus in SH - Milliardenverlust

Die Tourismusbranche im Norden hat infolge der Corona-Pandemie wahrscheinlich Umsatzausfälle in Milliardenhöhe erlitten. Das geht aus dem sogenannten Tourismusbarometer hervor, das der Sparkassen- und Tourismusverband am Donnerstag in Kiel vorstellten. Demzufolge betrugen die Einbußen allein in den Monaten März und April etwa 880 Millionen Euro. Davon entfielen 510 Millionen Euro auf den Übernachtungstourismus und 370 Millionen auf den Tagestourismus. Aber - im Vergleich zu den anderen Bundesländern steht die Branche in Schleswig-Holstein relativ gut da - so gab es im ersten Halbjahr 2020 deutschlandweit im Schnitt 42 Prozent weniger Übernachtungen. Schleswig Holstein hat dabei das gringste Minus zu verzeichen -es waren hier gut 28 Prozent weniger. | NDR Schleswig-Holstein 08.10.2020 14:00

Fünf deutsche Städte auf Schleswig-Holsteins Corona-Risikoliste

Bürger aus fünf deutschen Städten müssen nach derzeitigem Stand einen aktuellen negativen Corona-Test vorweisen, wenn sie von Freitag an als Touristen in Schleswig-Holstein übernachten wollen. Betroffen sind Bremen, die nordrhein-westfälischen Städte Hamm, Remscheid und Hagen sowie Offenbach in Hessen - außerdem die Landkreise Esslingen und Emsland, wie aus der Homepage der Landesregierung hervorgeht. Am Donnerstagnachmittag meldeten auch Berlin und Frankfurt, dass der Warnwert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage überschritten wurde. Auf der schleswig-holsteinischen Liste der sogenannten potenziellen Hochinzidenz-Gebiete tauchten die beiden Großstädte aber bis Donnerstagabend noch nicht auf. | NDR Schleswig-Holstein 08.10.2020 18:00

Publikumsliebling Möller kehrt nach Flensburg zurück

Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt hat sich zur kommenden Saison wieder die Dienste von Torhüter Kevin Möller gesichert. Der dänische Publikumsliebling schloss sich 2018 dem FC Barcelona an und entwickelte sich noch einmal weiter. Da sich die Flensburger mit Keeper Torbjörn Bergerud darauf geeinigt haben, den auslaufenden Vertrag im kommenden Sommer nicht zu verlängern, wird für Möller wieder ein Platz frei. | NDR Schleswig-Holstein 08.10.2020 15:40

Sig Sauer in Eckernförde: Tarifeinigung bei Waffenhersteller

Betriebsrat und Geschäftsführung des angeschlagenen Waffenherstellers Sig Sauer aus Eckernförde haben sich auf einen Interessenausgleich verständigt. Nach Informationen des NDR sieht die in einem Papier festgehaltene Verständigung vor, dass sämtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern frühestens zum Stichtag 30. September 2020 gekündigt wurde und nur wenige Restaufträge bis Jahresende abgearbeitet werden. Im Juni hatte der älteste deutsche Waffenhersteller angekündigt, seine Tore in Eckernförde für immer zu schließen. | NDR Schleswig-Holstein 08.10.2020 12:00

Zwischen Hamburg und Wedel: B431 wird gesperrt

Zwischen Donnerstagabend und Montagfrüh um 6 Uhr wird die B431 zwischen Hamburg und Wedel (Kreis Pinneberg) voll gesperrt. Am Ortsrand von Wedel werden das Wochenende über Asphaltierungs- und Markierungsarbeiten an einer Kreuzung durchgeführt, so die städtische Verkehrsaufsicht. Pro Tag befahren in der Ferienzeit etwa 13.000 Autos die Straße. | NDR Schleswig-Holstein 08.10.2020 08:30

Travemünde: Teils eingestürztes Haus wird abgerissen

Das beschädigte Mehrfamilienhaus in Travemünde muss abgerissen werden. Laut dem Eigentümer, der Wohnungsbaugenossenschaft in Lübeck, haben die Abrissarbeiten am Donnerstagnachmittag begonnen. Am Dienstag war bei Bauarbeiten eine Ecke des Hauses abgebrochen, später stürzten Teile des Daches ein. Verletzt wurde niemand. | NDR Schleswig-Holstein 08.10.2020 18:00

Corona: 45 neue Fälle in SH bestätigt

Laut der Landesmeldestelle, dem Institut für Infektionsmedizin der Universität Kiel, wurden seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 5.076 bestätigte Corona-Fälle (Datenstand 7.10.) gemeldet. Damit gibt es im Vergleich zum Vortag 45 Sars-CoV-2-Infektionen mehr. Bislang wurden 162 Todesfälle im Zusammenhang mit der Viruserkrankung gemeldet. | NDR Schleswig-Holstein 08.10.2020 06:00

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 08.10.2020 | 12:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Ein Hochspannungsmast wird per Helikopter abgebaut © SH Netz AG

Schlei: Hubschrauber transportiert Strommasten ab

Eine 60.000-Volt-Oberleitung hat ausgedient. Sie wird nun mitsamt Strommasten auf spektakuläre Weise zurückgebaut. mehr

Visualisierung des Coronavirus. © NDR Foto: NDR

Corona: 111 neue Infektionen gemeldet

Seit Beginn der Pandemie sind in Schleswig-Holstein 5.988 Coronavirus-Infektionen nachgewiesen worden. mehr

Zwei Polizisten stehen hinter Absperrband, das eine Auffahrt eines ländlichen Hofs abgrenzt © Westküsten-News Foto: Karsten Schröder

Mordprozess Dammfleth: Auch Tochter des Opfers vor Gericht

Ein Mann wurde heimtückisch umgebracht. Die Staatsanwaltschaft wirft der 17-jährigen Tochter des Opfers vor, an dem Mord beteiligt gewesen zu sein. mehr

Blick auf das Kieler Landeshaus. © dpa-Bildfunk Foto: Carsten Rehder

FDP will Beherbergungsverbot kippen - CDU und Grüne zögern

SH ist eines der wenigen Bundesländer, die noch an dem umstrittenen Verbot festhalten. Wie lange noch? mehr

Videos