Stand: 03.09.2020 19:58 Uhr

Dänemark will Grenzübergänge öffnen

Dänemark will seine Grenzübergänge wieder öffnen. Das hat die Polizei des Landes in einer Mitteilung angekündigt. Auch die Personenkontrollen sollen den Angaben zufolge gelockert werden.

Öffnung "baldmöglichst"

In der Mitteilung heißt es, alle Grenzübergänge in Süddänemark sollten "baldmöglichst" geöffnet werden. Statt jeden Einreisenden zu kontrollieren, sollen die Grenzbeamten ab sofort, nur noch stichprobenartig vorgehen. Die Kontrollen will Dänemark jedoch wieder hochfahren, wenn es die Situation erfordert. Das hänge zum Beispiel von der zu erwartenden Zahl von Einreisenden aus Quarantäneländern ab, hieß es.

Viel Kritik an Kontrollen

An den intensiven Kontrollen hatte es in den vergangenen Monaten viel Kritik gegeben. Touristen standen stundenlang im Stau. Pendler und Erntefahrzeuge mussten Umwege fahren. Politiker forderten wiederholt, den Grenzverkehr zu normalisieren, so wie es Regierungschefin Frederiksen versprochen hatte.

Lockerungen auch an Flughäfen

An den dänischen Flughäfen lockert sich nun ebenfalls die Kontrollpraxis. Hier will die Polizei Einreisende aus Schengenländern ohne erhöhte Infektionszahlen nur noch stichprobenartig kontrollieren. Stattdessen sollen die Kontrollen auf diejenigen konzentriert werden, die aus Risikostaaten mit hoher Corona-Erkrankungsrate kommen.

Durch die Lockerungen erhofft sich die dänische Polizei eine flüssigere Abwicklung im Grenzverkehr und eine kürzere Wartezeit für Reisende nach Dänemark.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Welle Nord | Nachrichten für Schleswig-Holstein | 03.09.2020 | 20:00 Uhr

Nachrichten aus Schleswig-Holstein

Historische Aufnahme der Eröffnung des Kanaltunnels. © WNA NOK

60 Jahre Rendsburger Kanaltunnel: Vier Spuren unter dem NOK

Vor 60 Jahren ist das Bauwerk eröffnet worden. Für die Menschen in der Region war es damals mehr als eine Erleichterung. mehr

Videos